Autor Thema: Bundeswehr im Gefecht  (Gelesen 33043 mal)

Staber

  • Gast
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #45 am: 20.05.13 (18:26) »
.... Allerdings: Wenn ein Leutnant auf einem Leo liegt und auf über 120 Metern mit der P9 10 Schuss abgibt, dann muss ich doch schmunzeln. ...


Naja, 'n Leutnant!
Was willste da erwarten ...
Wenn's mal noch 'n Offizier gewesen wäre  - aber ein Leutnant ...
Kann ja nix bei rauskommen!

. Leider! Diese Armee ist echt ne Schande. Alle uralten dt. Soldatentugenden ausgemerzt und statt soldatischer Eigenschaften durch Weichspüler ersetzt.Armes Deutschland!

Welche Soldatentugenden meinst du denn! Die von 1933-45?? >:( Wenn ich sowas wie hier geschrieben lese, bekomme ich immer einen Brechreiz!

staber


Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4500
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #46 am: 20.05.13 (19:58) »
Nach sieben Jahren eine Antwort an drei Leute die alle nicht mehr hier angemeldet sind...

Welche Soldatentugenden meinst du denn!
Sagen wir es mal so, mit den soldatischen Tugenden die die Bundeswehr vorgibt (Verständnis, Hilfsbereitschaft, guter Wille) kann man keinen Krieg gewinnen.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Staber

  • Gast
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #47 am: 20.05.13 (23:09) »

[quote  kann man keinen Krieg gewinnen.

Brauchen wir auch nicht, denn wir bekommen keinen!

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7694
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #48 am: 20.05.13 (23:41) »
Dann ist Dir wahrscheinlich noch gar nicht aufgefallen, daß seit mehr als einem Jahrzehnt wieder deutsche Soldaten in Kriegseinsätze geschickt werden ??

Staber

  • Gast
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #49 am: 21.05.13 (15:00) »
Dann ist Dir wahrscheinlich noch gar nicht aufgefallen, daß seit mehr als einem Jahrzehnt wieder deutsche Soldaten in Kriegseinsätze geschickt werden ??

Doch ,doch das wundert mich ja. Wenn wir mit der BW keinen Krieg gewinnen können,( laut Nivre 20.5.13) warum schicken wir denn unsere Jungens nach Afg , Mali , Kosovo , Türkey usw. Ich habe einigen Kontakt zu BW-Veteranen die ganz was anderes erzählen, was an Leistung gebracht wird. Unsere Armee schlecht zu machen, ist nicht die feine Art. So zu reden kann man nur aus dem Heimatstandort ...aus der Kantine heraus. also, immer schön die Kirche im Dorf lassen.

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4500
Re: Bundeswehr im Gefecht
« Antwort #50 am: 21.05.13 (15:58) »
Afg , Mali , Kosovo , Türkey
Wo siehst Du den gewonnenen Krieg? Afghanistan wurde nur auf dem Papier gewonnen und ist faktisch eine Niederlage, in Mali wird nur transportiert und ausgebildet, im Kosovo hat sich die gesamte Nato nicht mit Ruhm bekleckert und einen höchst fragwürdigen Krieg geführt und in der Türkei werden sie verscheißert und sitzen rum.

Zitat
Unsere Armee schlecht zu machen, ist nicht die feine Art.
Unsere Armee wird aber immer schlechter, weil nur noch dämliche Entscheidungen getroffen werden. Mit Abschaffung der Wehrpflicht fehlt jeglicher Nachwuchs mit Intelligenz, mit der Umbenennung der Kasernen und dem Traditionserlass fehlen sämtliche Vor- und Leitbilder und wenn man schon Geld bekommt, dann verschwendet man es für Drohnen die man gleich nach dem Kauf verschrotten kann.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)