Autor Thema: Kahlschlag in Sachen Tradition  (Gelesen 29321 mal)


bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #16 am: 04.02.06 (16:32) »
Oh man - wo sind wir nur hingekommen ... :-\
Das Ende der Zivilisation ist nahe ...!


Aber doch recht interessant:
Die CDU ist GEGEN den Priester Kolping und ausgerechnet die SPD ist DAFÜR ...  :o



Kleiner Nachtrag:
Auch wenn ich mit dem Priester an sich nix anfangen kann.
Unser Stammtisch in München ist im Kolping-Haus - das macht den Mann doch wieder sympatisch ...  ;D
Auch wenn er da ja nun nix für kann.

Aber lieber als dieser Depp Schumacher isser mir da allemal!
« Letzte Änderung: 04.02.06 (16:35) von bani »

Andi

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #17 am: 04.02.06 (16:58) »
Kolpinghaus?!!

Da wurden doch mal welche zur Zeit Ende Weimar/Anfang Nationalsozialismus von der SA zusammengeprügelt als sie sich dort treffen wollten.

Ach ja. Kleiner Nachtrag zu Kolping:

- 1813-1865
- Kind armer Eltern (vgl. Abbé)
- Schusterlehre absolviert
- erhielt ein Stipendium = Theologiestudium = Priesterweihe
- Sein Lösungsansatz zur sozialen Frage: Reaktivierung der Familie durch Gesellenvereine
- 1849: 1.katholischer Gesellenverein in Köln. Er selbst stand an der Spitze
             Ziel: Nicht nur religiöse Bildung und Ausbildung
- 1855 gab es bereits 104 Gesellenvereine im dt. Bund mit 12.000 Mitgliedern
    =diese wurden zum KOLPINGWERK zusammengefasst
- 1864: 420 Gesellenvereine mit 60.000 Mitgliedern
- 1878-1890: Verbot der Gesellenvereine durch Bismarcks Sozialistengesetze

Gruss,

Andreas

bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #18 am: 04.02.06 (17:33) »
ups - sehe gerade, kleine Verwechslung ...

Wir sind in der Kolping-Str. im Altmünchner Gesellenhaus ...
Aber ich glaube, daß gehört irgendwie mit zum Kolpinghaus, oder?  ???
So genau kenne ich mich da auch nicht aus.
Am Stachus bin ich sonst eher selten unterwegs ...



Hm, kann schon sein - aber damals war ich noch nicht in München.
Ich hab da also NICHT mitgeprügelt ...  ::)  ;D

Andi

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #19 am: 04.02.06 (18:05) »

Hm, kann schon sein - aber damals war ich noch nicht in München.
Ich hab da also NICHT mitgeprügelt ...  ::)  ;D

War auch nicht auf dich bezogen.  ;)

bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #20 am: 14.02.06 (21:19) »
Jetzt dreht die Führung der Bunten Wehr völlig am Rad!

In Fürsty wurden nicht nur alle Namen von WK II und sogar den WK I Fliegern entfernt - man macht selbst vor den eigenen Verbündeten nicht halt!
So wurden in Fürsty auch die Straßennamen von Antoine de Saint-Exupèry sowie dem US-General Arnold entfernt!
Der erste dürfte ja bekannt sein ( "Der kleine Prinz" ).
General Arnold war der Schöpfer der ( selbstständigen ) US Air Force.
Davor waren die Flieger ja dem Heer unterstellt.

Bin ja mal gespannt, wie man das den Franzosen und Amerikanern erklären will ...
Noch hat man da nähmlich niemanden informiert!

Hier mal ein Link zum Thema aus der WELT: http://www.welt.de/data/2006/02/14/845512.html

Andi

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #21 am: 14.02.06 (21:24) »
Jetzt dreht die Führung der Bunten Wehr völlig am Rad!

In Fürsty wurden nicht nur alle Namen von WK II und sogar den WK I Fliegern entfernt - man macht selbst vor den eigenen Verbündeten nicht halt!
So wurden in Fürsty auch die Straßennamen von Antoine de Saint-Exupèry sowie dem US-General Arnold entfernt!
Der erste dürfte ja bekannt sein ( "Der kleine Prinz" ).
General Arnold war der Schöpfer der ( selbstständigen ) US Air Force.
Davor waren die Flieger ja dem Heer unterstellt.

Bin ja mal gespannt, wie man das den Franzosen und Amerikanern erklären will ...
Noch hat man da nähmlich niemanden informiert!

Hier mal ein Link zum Thema aus der WELT: http://www.welt.de/data/2006/02/14/845512.html

Dann werden wir uns wohl auch von den Traditionsnamen der Jagdgeschwader "Steinhoff" und "Boelcke" bald verabschieden dürfen.  :o :( >:( :-\ :'(

bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #22 am: 14.02.06 (21:29) »
Steinhoff war ja zumindest Inspekteur der Bundesluftwaffe - dürfte nicht so leicht sein ...
Und immerhin hat er ja auch gegen Herrn Meier "geputscht" ...  ;D

Richtschuetze

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #23 am: 15.02.06 (06:22) »
Diesen Mist hört man jetzt überall ich dachte eigentlich jetzt wo die Grünen weg sind ;D wäre es etwas besser geworden!

Gruss

P.S Das mit Schumi finde ich schon krank,aber ich habe auch Bekannte die kaufen fleisig Schumi Andenken für viel Geld, haben aber noch nicht mal den Kühlschrank voll!(und Schumi könnte sich eine ganze Fabrik von Kühlschränken kaufen plus Inhalt! :-\)

bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #24 am: 15.02.06 (18:26) »
Das hat mit den Grünen doch nix zu tun.

Der eigentlich Vorschlag, betreffs Mölders udn der Legion Condor kam von der PDS.
Verdient gemacht um die Ausführung hat sich die SDP in Form von Struck.

Das, was jetzt abläuft, kommt aus den Reihen der Bundeswehr oder Luftwaffenführung - was es eigentlich noch schlimmer macht!

Mario

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #25 am: 15.02.06 (19:55) »
Jagdgeschwader "Heidemarie Wiczoreck - Zeul" ;D ;D ;D
Aufklärungsgeschwader "Claudia Roth" ;D ;D ;D

Ich als alter Ossi kann da nur immer wieder sagen: "Und Thälmann mußte sterben"
(jetzt fragt nicht wie meine Kollegen, was thälmann damit zu tun hat ::) ::) ::))

In diesem Sinne
Tschaudi

bani

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #26 am: 15.02.06 (20:17) »
Jetzt wo ich den Beitrag von Mario lese, da frage ich mich doch, ob diese "Rote Heidemarie" etwas mit dem Namensgeber meines alten Geschwaders zu tun hatte?

Paul Wieczorek - einer von diesen roten Marinefliegern ...


 ???

Richtschuetze

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #27 am: 16.02.06 (06:40) »
jetzt fragt nicht wie meine Kollegen, was thälmann damit zu tun h

Ich verstehe Dich  ;D und wenn AK47 das lesen würde der auch!

Gruss

Hoth

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #28 am: 16.02.06 (09:33) »

Das, was jetzt abläuft, kommt aus den Reihen der Bundeswehr oder Luftwaffenführung - was es eigentlich noch schlimmer macht!

Da hast Du Recht, Bani, alles nur noch unterwürfige, politikhörige und postengeile Militärs. Kein aufrechter, stolzer und ehrlicher preussischer Soldatenschlag mehr.

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Kahlschlag in Sachen Tradition
« Antwort #29 am: 16.02.06 (10:25) »
Man hat ja auch seitens der Politik seit den 70ern dafür gesorgt , das nur noch Ja-Sager Karriere machen können . Was dabei rauskommt sieht man ja ...

Jan-Hendrik