Autor Thema: Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division  (Gelesen 7120 mal)

andbre70

  • Gast
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bin natürlich auch auf der Suche nach Literatur.

Mein Vater, 89 Jahre und Österreicher, rückte 1941 in Tübingen beim 35.Regiment ein und war dann bis 1944 in Russland. Ich bin gerade dabei seine Tagebuch-Aufzeichnungen, Lageberichte und Zeichnungen in eine Buchform zu bringen.
Ich konnte jedoch in seinen Aufzeichnungen nie die Division finden. Ist die 25. Inf.Div. richtig ?

Meine Vater hatte auch seit 1944, seit seiner Gefangennahme in Russland, keinen Kontakt mehr zu seinen alten Kameraden.

Folgende Bitte:
- gibt es Literatur, 25.Division oder 35.Regiment Tübingen (als Buch, Scan) ?
- gibt es noch Überlebende des 35.Regimentes und ist eine persöhnliche Kontaktaufnahme erwünscht ?

So weit es mir möglich ist werde ich euch auch mit Beiträgen aushelfen.

@[Niwre]Edit: Titel
« Letzte Änderung: 23.08.10 (16:12) von Niwre »

Offline reiki28

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 40
Re:Divisionsgeschichten!? - DIE habe ich -> frage mich!
« Antwort #1 am: 23.08.10 (14:46) »
Eine mögliche Quelle istdas Buch:Wege eines Soldaten -Heinz Gaedcke. erschienen 2005, bei Google große Teile lesbar!!!. H. Gaedcke war von 1940 -Anfang 1943 der I a (erster Generalstabsoffizier)  der 25. ID.,die eine Württembergische Division war- das aus meiner Kenntnis als kleiner Hinweis. Gruß Reiki28

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4452
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6510
Re:Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #3 am: 23.08.10 (18:29) »
oder die entsprechenden Mikrofilme zur Division.. bei Interesse kann ich dazu mehr schreiben...

andbre70

  • Gast
Re:Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #4 am: 23.08.10 (20:59) »
Besten Dank mal, werde den Quellen nachgehen und über meine Erfolge berichten.

Jan-Hendrik

  • Gast
Re:Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #5 am: 09.01.11 (10:18) »
Und? Was rausbekommen?

Jan-Hendrik

Offline steffen04

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 547
Re:Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #6 am: 23.03.11 (09:57) »
Ich hätte die Divisionschronik "Geschichte der 25. Division" , Kameradenhilfswerk 25 e.V., Prof. Erwin Böhm, Stuttgart 1972

dasSofa

  • Gast
Re: Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #7 am: 22.12.12 (15:38) »
Hallo,

mein Opa  Leutnant Rehm war in der 25. Infanteriedivision Regiment 119(mot.).

Wir versuchen gerade die Kriegstagebücher und Briefe die mit Bleistift in Sütterlin geschrieben sind zu Entziffern, für eine Professionelle Hilfe fehlt uns leider das Geld da es mehrere tausend Seiten gibt. Daher geht das Entiffern sehr langsam voran, viele Seiten sind auch ziemlich verbleicht.
Bis jetzt haben wir: 09.06.41 - 12.07.41, 13.04.42 - 05.09.42 und 06.09.42 - 31.12.42.

@ Balsi: Da ich leider nur 1 Foto meines Opa`s besitze, dass ein Kriegsberichterstatter gemacht hat währe ich an den Mikrofilme der 25 ID interessiert. Möglicherweise sind dort welche von der 119(mot.) dabei.

Leider finde ich das Buch: Geschichte der 25. Division auch nirgends mehr zum kauf.

Gruß Bernhard

Offline steffen04

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 547
Re: Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #8 am: 28.02.13 (14:49) »
hallo, Bernhard

Rehms gibts in meiner Umgebung eine Menge. Wenn du auf der SchwAlb wohnst, PN. dann kriegen wir das mit der Divisionschronik schnell hin.

Das Regiment 119 wurde laut der Chronik am 6. Oktober 1936 in Stuttgart aufgestellt.
In der Chronik wird das Regiment ständig namentlich erwähnt
« Letzte Änderung: 28.02.13 (15:02) von steffen04 »

dasSofa

  • Gast
Re: Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #9 am: 02.03.13 (13:57) »
Hallo Steffen,

ich Danke Dir für deine Hilfe, bin inzwischen aber weiter gekommen.
Ursprünglich kommt mein Opa aus dem Raum Ehingen , durch den RAD arbeitete er vor Kriegsbeginn bei Kirchheim Teck an einem See und lernte dort meine Oma kennen ... hier gibt es nicht sehr viele Rehm`s ;).
Desweiteren habe ich über http://www.dd-wast.de/ eine Anfrage gestartet.

Über Amazon fand ich die "Geschichte der 25. Division" und habe mir diese gekauft. Wirklich sehr Interessant.
Viele Jahre trafen sich ein par Kriegskammeraden von der 25. bei meine Opa zum "Stammtisch", auch über seinen Tod hinnaus, darunter waren Anton Krasser, Fritz Teufel "9.|119" und Herr Kapp"25 Artileri" (es gibt von dem Treffen nur sehr wenig Bilder und bei der spärlichen Beschriftung dazu erkenne Ich nur die genannten Personen).
Bei diesem Stammtisch wurde wohl der Anstoß zur Gedenksteinlegung der 25. Inf. Division in Stuttgart gemacht, bei dem auch mein Opa eine Rede hielt.
Beim erstellen der Divisionsgeschichte war Herr Kimmig ab und zu bei meinem Opa und wollte dessen Tagebücher/Berichte dafür.
Wieso mein Opa diese Berichte nicht bereitgestellt hat Wissen wir nicht, bekannt ist jedoch, dass mein Opa Herrn Kimmig wegen seiner selbstdarstellerischen Art nicht sehr mochte. Vermutlich auch der Grund wieso er die Divisionschronik nie besessen hat.





showrider

  • Gast
Re: Infanterie-Regiment 35, 25. Inf.-Division
« Antwort #10 am: 05.08.14 (16:51) »
Hallo zusammen,

mein Großonkel war auch bei der 25. Infanterie Division und zwar bei der Aufklärungsabteilung.
Er war Oberfeldwebel und mit einem Spähpanzer unterwegs.
Am 22.02.44 ist er in Dubrovno gefallen. Dort war anscheinend auch Ein Divisionsfriedhof der 25 ID
Vor dem Krieg war mein Großonkel beim 18. Kavallerie Regiment in Münsingen. Dort war er zusammen mit Leutnant Roth zuständig für die Nachrichten Abteilung.

Sollte jemand Infos für mich haben, also Fotos, Karten ect. ect. so würde ich mich freuen wenn man sich austauschen könnte. Habe zB. die Karte mit allen Daten wo die 25. an welchem Tag wo war!

Meine Email: mhhv@gmx.de

Gruß
Showrider

 

post