Autor Thema: ZbV-800 Niederlande 1940  (Gelesen 177 mal)

Asterix68

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 8
ZbV-800 Niederlande 1940
« am: 24.12.22 (21:41) »
Servus leute.

Gestorben am 10 Mai 1940 von diese ZbV-800 Einheit, in den Niederlande.
Ich Gebe nur der Vornamen Frei, denn wegen Familie Angehörige.

Vorname: Leopold
Rang: Pionier
Geburtsdatum: 25.05.1909
Geburtsort: Mähr.Trübau
Tötungsdatum: 10.05.1940
Sterbeort: Grave
Ursprünglich begraben: Mook
Ort des Ysselsteyn-Grabes: AP-238
Umgebettet: Ysselsteyn, Januar 1959
Teil: Btl zbV 800

und hier habe ich eine Frage.
Bei dem Ort Grave, war doch eine Brücke, wo die Amerikaner 1944, Versuchthatten sie zu überquerren und wo sie Gesprengt wurde (in dem film "Bridge to far".....).
Sowie hier keine weitere angaben sind wo er, und wie er Starb, sowie die Aufgaben von den ZbV-800, an diesem Tag war, die Brücke zu nehmen und sie zu halten, denke ich es war diese brücke an dem Maas Flußes.

Oder habt ihr mehr informationen für diesen Ort wo von diesem Zug des ZbV-800, zu leisten war?
Dieser pionier, war bei diesem Ort Gefallen,  Weitere soldaten von der ZbV-800, waren bei weitere orte in der Umgebung Gefallen.
Sowie dieser weitere, obwohl es einiege kilometer nachbart ort ist. (Richtung Nord).

Vorname: Josef
Dienstgrad: Stabsfeldwebel
Geburtsdatum: 07.08.1904
Geburtsort: Antfeld
Tötungsdatum: 10.05.1940
Sterbeort: Kuilenburg (bei Angeren) (Angeren liegt aber auf der anderseite des Fluß, und Heutzutage Kuilenburg = Culemburg).
Ursprünglich beerdigt: Grebbeberg
Grabstelle von Ysselsteyn: CA-018
Umgebettet: Ysselsteyn
Teil: Btl zbV 800; ursprünglich 1/Grz.Wa.36.
Code: BBV (siehe Anlage 1)
Verwundet in der Nähe von Kasematte 50 der Gruppe Betuwe, an den Folgen gestorben. Er war
des BrückenKommandos für die Brücken über den Maas-Waal-Kanal zugeteilt zu Stürmen und sie in die Hände zu bekommen und sie zu behalten.

Sowie dieser als Beispiel, wurde nach Verhöhr durch ein Zug der Grenz Bataillon Erschossen.
Vorname: Theodor
Rang: Pionier
Geburtsdatum: 29.11.1916
Geburtsort: Rindern/Kleve
Tötungsdatum: 10.05.1940
Todesort: Maas-Waal-Kanal
Ursprünglich beerdigt: Nijmegen, NHB Rustoord, Grab XX-11
Ort des Ysselsteyn-Grabes: AA-297
Umgebettet: Ysselsteyn
Teil: Btl zbV 800
Code: BBV (siehe Anlage 1)
EM oder FP 37242. Möglicherweise der Mann war in Zivill Verkleidert, Wurde von dem 1-11 GB Erschossen.
Befehl und nach dem Verhör von Kapitän Boers wurde hingerichtet. Siehe Artikel im
Gelderlanderpers vom Sa. 8. Mai 1965 mit Bericht sld J.G.Peters. (Niederländische Sprache Artikel nicht Vergessen).
er wurde mit einem Feldlazarett geholt und dann auf dem Grebbeberg beerdigt.

Denn von diese Orte, war niemals in den Bücher Geschrieben und welche Aufgaben sie hatten, sowie bei den Unbekannten toten, ja einiegen wurde Geschrieben, 3 Unbekannten waren von der Brücke Gesprungen.
Also war richtig alle Aufgaben von den ZbV-800 die Brücken in die hände zu bekommen an diesem Tag?

Danke!!

Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 452
Re: ZbV-800 Niederlande 1940
« Antwort #1 am: 29.12.22 (01:12) »
Moin, Asterix68,

ja, die "Brandenburger" waren Spezialeinheiten für Sabotage (Operationen hinter den feindlichen Linien), Sonderaufgaben, etc.

Im Bundesarchiv, BArch RW 49/658 sind einige Akten mit Stammtafeln Div. Brandenburg, Baulehrkp. z.b.V. 800, Baulehr-Btl. z.b.V. 800 und Lehr Rgt. z.b.V. 800 zu finden.

Bei Wikipedia findet sich ein Artikel über die Spezialeinheit "Brandenburg".

Im "Tessin" findet sich zu den Einheiten folgendes:

Bau-Lehr-Btl. z. b. V . 800
* 10. 1. 1940 in Brandenburg/Havel als Kommandotruppe für die Aufgaben OKW/Abwehr im feindlichen Hinterland aus der am 15.10.1939 errichteten „Deutschen Kp.“, die 25. 10. in Baulehrkp. 800 umbenannt und am 1. und 23.11. um zwei weitere Kpn. verstärkt worden war,

Lehr-Rgt. Brandenburg z. b. V . 800
seit 1. 6. 1940 mit I. in Brandenburg, II. in Baden bei Wien und III. in Aachen, später Düren; dazu 1.9.1940 eine Nachr.Kp. und 28.5.1941 die 13. - 17. Kp. (beim II. und II. Btl.); 8.11.1941 Aufstellung einer „V“-Abt. mit 1. - 4. Kp. aus der 1., 5. und 9. Kp., erweitert auf 6 Kpn.; 20.11.1942 umgegliedert in ‚Sonderverband Brandenburg“ mit den Verbänden (Rgtern.) 801 bis 805.
G: I. 1 - 4, II. 5 - 8, II. 9 - 12, später 13 - 17; dazu V-Abt. 1 - 6 und Nachr.Kp., später Abt. 1 - 3
U: OKW/Abwehr II; Einsätze: 1940 Beltbrücken, Holland; 1940 Vorbereitung für Seelöwe (England) und Felix (Gibraltar); 1941 Eisernes Tor (II. Btl.), Dünabrücke; II. später Kaukasus (Maikop)
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)