Autor Thema: Hafenkommandant La Pallice - La Rochelle  (Gelesen 16344 mal)

LaRochelle Flak 6/195

  • Gast
Re: Hafenkommandant La Pallice - La Rochelle
« Antwort #15 am: 05.09.19 (23:01) »
Grüß Gott ,
bin neu im Forum und möchte einen Anfang machen. Einer meiner Großväter übernahm am 20.Oktober 1943 die Führung der gemischten Flakabteilung 195 , welche 3 schwere Batterien in La Pallice und 1 auf der Ile de R`e , sowie 2 leichte Batterien umfaßte. Diese Einheit umfaßte ungefähr 780 Mann.
Ab 13.01.1944 wird die gemischte Flak-Abteilung 195 RAD-FLAK-Abt. 195. Die Hälfte dieses Bestandes kam aus der Region Rouen.Die Verlegung der jungen Arbeitsmänner des RAD (  Batterien 10028 und 10029 ) der ehemaligen 4/ 261 LW-FLAK-Abt. ermöglichte die Bildung von 2 Batterien.
Diese jungen Deutschen ( Jahrgang 1926 ) wurdne anfang Augsut 1943 zum Reichsarbeitsdienst eingezogen. Sie sollten die
deutschen Truppen der Wehrmacht an der Westfront bei St.Malo unterstützen.
Diese jungen Deutschen erhielten eine militärische Ausbildung vo ngerade mal 6 Wochen unter dem energischen Kommando
von Oberstfeldmeister Holzapfel.
Die Ausbildung erfolgte in der Gegend von Bordeaux an Flak- Geschützen 7,5 cm unter dem Befehl von Oberleutnant Wilbert.
Nach der Grundausbildung wurden die jungen Männer zu Spezialkursen geschickt:
Geschützführer nach Chartres, K 1 nach Biscarosse und K 2 nach Angers.
Anfang Dezember waren  die 2 Batterien komplett und bezogen auf dem Flugplatz Bordeaux -Merignac Stellung.
Am 12.Januar 1944 erhielten die jungen Soldaten den Befehl ab 13.Januar 1944 den Schutz des Hafens La Pallice vor Luftangriffen zu übernehmen.
Bei starkem Nebel am  13.Januar 1944 wurde das Material ausgeladen und die Stellungen eingenommen. Der Stab der RAD-FLAK-Abteilung 195 befand sich im Ortsteil " Chef -de-Baie ". im Stützpunkt Ro 235 , unter dem Decknamen Iwan.

Im Nachlaß meines Großvaters befinden sich eine Fülle von Unterlagen.(Namenslisten etc.

Über einen regen Informationsaustausch freue ich mich.

Eardweard

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Hafenkommandant La Pallice - La Rochelle
« Antwort #16 am: 09.05.23 (14:42) »
Hallo,

mein Opa, war Hauptmann (Kr. O.), 3./gem. Flakabt. 195. Zuvor Ausbildungsoffizier und Adjudant beim Flak-Rgts-Stab (mot) und dann Ausbildungsoffizier im Stab einer Flakbrigade (mot.) Im Okt. 1943 wurde er als Oberlt. bei der Flakabt. 195 Batterieführer und hatte die Aufgabe aus einer militärisch unausgebildeten RAD-Abt. einen einsatzfähigen Batterieverband zu machen. Aufgabe war die Verteidigung des U-Boot-Hafens La Pallice. Es folgte der Einsatz als Battr.Chef einer schweren Flakbatt. (mot) nach bestandenem Cheflehrgang an der F.A.S.I. Rerik und F.A.S. III. Am 1.9.19943 wurde ihm das K.V.K. I. Klasse verliehen. Ab 1.9.1944 war die Einheit dann in der Atlantikfestung La Rochelle eingeschlossen, die Batterie wurde dann teilweise verlegt und motorisiert und nahm u.a. an Ausfallunternehmen aus der Festung teil und wurde in der Endphase im Festungsvorfeld on der Panzerbekämpfung eingesetzt. In diesem Zusammenhang wurde man Opa zum Hauptmann (Kr.O.) befördert und mit dem K.V.K. I. Klasse ausgezeichnet. Sein Vorgesetzter war Oberstleutnant u. Regts.Kdr. und Flakführer der Atlantikfestung La Rochelle Hermann Arnholdt. Vielleicht helfen diese Infos ja irgendwem, irgendwie weiter. Ich selbst suche auch alles über diese Einheit: Namenslisten, Fotos usw.. Ich habe auch einige Fotos, auch habe ich noch technische Zeichnungen eines Zielerfassungsgerätes, offenbar von einem Lehrgang. Zuvor war mein Opa auch auf Jersey, da ist mir nicht klar, mit welcher Einheit. Er war bei der Flak in Essen (schon als Wehrdienstleistender) und hat als Leutnant am Westfeldzug teilgenommen über die Eifel und Chartres, Cherbourg dann nach Jersey und von da nach La Rochelle. Da würde ich mich über Infos freuen. Und: wer weiß etwas über die frz. Kriegsgefangenenlager Depot 91 (Poitiers / Vienne) und Rouillé (Vienne) Gruß E.W.