Autor Thema: "Die Verbrechen der Befreier"  (Gelesen 3569 mal)

Offline Nightwish

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 655
Re: "Die Verbrechen der Befreier"
« Antwort #15 am: 18.07.15 (11:52) »
Stimmt. Aber der Germane mag es ja teilweise, sich selber niederzumachen. Selbstbewusster Umgang mit der Geschichte sieht anders aus. Siehe Griechenland..aber das ist ein anderes Kapitel.

Erwin

Ach, "sich selber niederzumachen", ich weiß nicht. Sicher, der deutsche Romantiker ist generell etwas schwermütig, aber ich sehe das nicht als Selbstgeißelung. Nach meiner Meinung ist Deutschland eben etwas weiter in der Aufarbeitung seiner negativen Vergangenheit als andere Staaten. Das sehe ich eher positiv und als vorbildlich für andere.

Geschichtsbetrachtung ist nicht statisch und Geschichtsschreibung nicht gleichförmig. Deshalb wird es im Laufe der Zeit auch in anderen Staaten zur Aufarbeitung ihrer negativen Geschichte kommen. Als Beispiel kann man die in den USA aufflammende Diskussion um die Südstaaten-Flagge sehen.
lerne leiden, ohne zu klagen

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 332
Moin zusammen,

für alle, die die bemerkenswerte Dokumentation über Kriegsverbrechen der Amerikaner noch nicht sahen, und für alle, die sie noch mal sehen möchten:

Die Verbrechen der Befreier - Der Vormarsch der Alliierten
"US-Soldaten kämpften für die Demokratie und die Freiheit anderer Völker. Doch bei ihren Einsätzen begingen sie auch zahlreiche Verbrechen. Die meisten blieben ungesühnt.
Der Vormarsch der Alliierten gegen Hitlers Tyrannei war nicht nur im Osten begleitet von Gräueltaten der Sieger. So mancher US-Soldat hütet neben glänzenden Orden auch ein finsteres Geheimnis. GIs erschossen deutsche Gefangene und vergewaltigten tausende Frauen."

ZDFinfo
28.07.2015
23:10 - 23:50 Uhr

ZDFinfo
01.08.2015
07:45 - 08:30 Uhr

ZDFinfo
06.08.2015
05:45 - 06:30 Uhr

ZDFinfo
06.08.2015
13:30 - 14:15 Uhr
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 332
Moin zusammen,

für alle, die die bemerkenswerte Dokumentation über Kriegsverbrechen der Amerikaner noch nicht sahen, und für alle, die sie noch mal sehen möchten:

ZDFinfo
Die Verbrechen der Befreier - Amerikas dunkle Geheimnisse im Zweiten Weltkrieg
08.11.2015, 01:25 - 02:10 Uhr

US-Soldaten kämpften für die Demokratie und die Freiheit anderer Völker. Doch bei ihren Einsätzen begingen sie auch zahlreiche Verbrechen. Die meisten blieben ungesühnt. Der Vormarsch der Alliierten gegen Hitlers Tyrannei war nicht nur im Osten begleitet von Gräueltaten der Sieger. So mancher US-Soldat hütet neben glänzenden Orden auch ein finsteres Geheimnis. GIs erschossen deutsche Gefangene und vergewaltigten tausende Frauen.

Wdh. auf ZDFinfo:
08.11.2015, 15:50 - 16:35 Uhr
29.11.2015, 16:30 - 17:15 Uhr
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 332
"Die Verbrechen der Befreier"
« Antwort #18 am: 31.03.17 (17:37) »
Die Sendung wird heute abend nochmals gesendet:

ZDFinfo
Die Verbrechen der Befreier
31.03.2017
23:10 - 23:55 Uhr

US-Soldaten kämpften für die Demokratie und die Freiheit anderer Völker [so wird es gerne dargestellt - nach 70 Jahren spätestens wissen wir es besser ...]. Doch bei ihren Einsätzen begingen sie auch zahlreiche Verbrechen. Die meisten blieben ungesühnt. Der Vormarsch der Alliierten gegen Hitlers Tyrannei war nicht nur im Osten begleitet von Greueltaten der Sieger. So mancher US-Soldat hütet neben glänzenden Orden auch ein finsteres Geheimnis. GIs erschossen deutsche Gefangene und vergewaltigten tausende Frauen. Hemingway war einer dieser US-Kriegsverbrecher, die nie zur Rechenschaft gezogen wurden, der sich jedoch seiner Verbrechen auch noch offen rühmte.

Weitere Wdh.:

ZDFinfo
06.04.2017, 11:30-12:15 Uhr

ZDFinfo - Die Verbrechen der Befreier
07.04.2017, 01:50-02:35 Uhr

ZDFinfo - Die Verbrechen der Befreier
07.04.2017, 07:00-07:45 Uhr
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

 

post