Autor Thema: Willy Brandt: Denkmalsturz?  (Gelesen 1370 mal)

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4487
Willy Brandt: Denkmalsturz?
« am: 14.11.05 (13:50) »
Denkmalsturz?

Zitat
„DENKMALSTURZ!“ rufen sicher die Einen, die Anderen Tabubruch. Die Suche und Darstellung von Tatsachen, ein „Denkmalsturz“ oder „Tabubruch“? Uns interessieren die Fakten. Faktisches, nicht Taktisches leitet unsere Forschungen und Veröffentlichungen. Wir schielen nicht ängstlich auf die Ewig-Besorgten. Ja, ein Denkmal wird gestürzt: Willy Brandts Kniefall. Nein, das Denkmal wird nicht gestürzt. Es wird noch höher positioniert. Wie das? Man lese. Wie kam es zum Kniefall? Wollte Bundeskanzler Willy Brandt die 1969/70 über seine Ost-, Nahost- und Geschichtspolitik besorgte, verärgerte, empörte „Jüdische Welt“ in Israel und der Diaspora besänftigen? Hat Brandt, wie sein Intimus Bahr, zwei heldenhafte Warschauer Widerstandsaktionen gegen Nazi-Deutschland miteinander verwechselt: den jüdischen Aufstand im Ghetto (1943) mit dem nationalpolnischen 1944? Wusste Willy Brandt, dass er damit seine Ostpolitik gefährdete und Polens Kommunisten ebenso wie Nationalisten provozierte? Wie reagierten „die“ Juden, Amerikaner, Briten, Franzosen, „die“ Welt auf Brandts noble Geste? „Die Welt“ reagiere auf diesen Kniefall kaum. Weshalb? Warum verschwiegen Politik und Medien Polens, der Sowjetunion und aller kommunistischen Staaten den Kanzler-Kniefall? Hatte Brandt die „falschen“ Opfer geehrt? Brandts Kniefall - ein internationales Nicht-Ereignis? Ist Brandts Kniefall als „Deutscher Erinnerungsort“ mehr ein Ort der historischen Erinnerung und der Symbolik-Politik als der zeitgenössischen Wahrnehmung? Egon Bahr am 5. 11. 2004: Der „Kniefall hat deutsche Schuld bezeugt. Aber kein Volk kann dauernd kniend leben.“

Wolffsohn, Brechenmacher: Denkmalsturz?, Olzog, 2005.
ISBN: 378928162X
Eur 18,50
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4487
Re: Willy Brandt: Denkmalsturz?
« Antwort #1 am: 16.11.05 (13:58) »
Brandts Kniefall als Denkmalsturz? Teil 2

Zitat
Mit seinem Kniefall hat Willy Brandt einen gordischen Knoten zerschlagen. Wie aber insbesondere die 68er das Verhältnis zwischen Deutschland und Israel wieder belasteten, beschreiben die Historiker Wolffsohn und Brechenmacher. [...]
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)