Autor Thema: RKT Dr. Heinz Steinbach  (Gelesen 357 mal)

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 617
RKT Dr. Heinz Steinbach
« am: 01.11.21 (16:41) »
Hallo,

kann jemand genauere Angaben machen, ob der RKT

Dr. Heinz Steinbach *21.07.1920 +22.08.1943 und RK 27.09.1943 pm nach Verwundung, einen Doktortitel getragen hat, Lebensdaten lt. Scherzer und teilweise BA Kornelimünster.

Auf der Seite dnb.de habe ich einen 1920 geboren Heinz Steinbach gefunden, der 1981 promoviert hat.

Ist das Todesdatum korrekt oder hat er den Krieg trotz schwerer Verwundung überlebt, wenn ja wann, ist er tatsächlich verstorben.

Kann evtl. jemand Antworten geben.

Gruß

Freikorps

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 187
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #1 am: 01.11.21 (17:16) »
Habe zu Steinbach einen Zeitungsartikel in dem seine RK.-Tat geschichildert wird und das er anschließend verwundet wurde
und danach seinen Verletzungen erlegen ist. Dort steht auch das er seine Reifeprüfung in Homberg abgelegt hat und anschließend an der Hochschule für Lehrerbildung in Weilheim studierte. Nach kurzer Amtstätigkeit wurde er 1939 zum Heeresdienst einberufen und 1941 zum Leutnant d.R. befördert....
Das sollte deine Fragen beantworten.

Grüße Freikorps

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 617
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #2 am: 01.11.21 (17:50) »
Hallo Freikorps,

danke für Deine Angaben.

Im Katalog der Deutschen National-Bibliothek ist ein Heinz Steinbach geboren 1920 und promoviert 1981 gelistet, der den Doktor beim Scherzer rechtfertigt.
Ich bin nicht so vermessen, den Tod in Frage zu stellen, doch ist hier die Frage, ob es sich um die gleiche Person handelt, angebracht, zumal hier ein Datum im Rentenalter bei der Promotion erreicht wird.

Was mich auch verwundert, ist dass der General Voigtsberger im Scherzer ebenfalls als Dr. geführt wird, er auch in der DNB genannt wird, aber keinerlei Hinweis auf eine Dissertation.

Gruß

paule43

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 142
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #3 am: 01.11.21 (20:31) »
Guten Tag,
laut Volksbund Gräbersuche:
Heinz Steinbach 21.07.1920   22.08.1943 im Feld Lz (mot) 671
Geb in Möllenbeck
Leutnant
Gruß Paule

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 617
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #4 am: 01.11.21 (20:45) »
Hallo,

Danke für die genauen Angaben. Anscheinend gibt/gab es eine Person gleichen Namens.
Ich werde in meiner Kartei den "Dr." streichen, da er diesen vom Alter kaum bis Kriegsbeginn nicht erreichen konnte.

Gruß

Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 441
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #5 am: 04.11.21 (01:51) »
Hallo,

kann jemand genauere Angaben machen, ob der RKT Dr. Heinz Steinbach *21.07.1920 +22.08.1943 und RK 27.09.1943 pm nach Verwundung, einen Doktortitel getragen hat, Lebensdaten lt. Scherzer und teilweise BA Kornelimünster.

Moin Rocky,

lt. TracesOfWar war er Dr. phil.
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 617
Re: RKT Dr. Heinz Steinbach
« Antwort #6 am: 21.11.21 (07:09) »
Hallo,

ich habe vor einiger Zeit nach dem akadem. Grad des o.g. RKT gefragt und verschiedene nachvollziehbare Antworten erhalten.

Ich habe mir nochmals alle meine Karteien nach einem Doktor mit dem Namen Heinz Steinbach angesehen und einen Dr. Heinz Steinbrück gefunden, der mit dem DKiG und EB ausgezeichnet wurde und zum Ritterkreuz eingereicht war.

Dr. Heinz Steinbrück ist mit seinem Geburtsjahr in der Deutschen Nationalbibliothek mit einer Dissertation aufgeführt. Er ist lt. dieser Angabe Jurist.

Gruß

 

post