Autor Thema: Briefmarken aus Nachlass - Wohin damit???  (Gelesen 452 mal)

Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2326
Briefmarken aus Nachlass - Wohin damit???
« am: 01.01.20 (19:33) »

Hallo zusammen

Aus einem Nachlass hat die Familie einen großen Bestand an Briefmarken bekommen, aber leider kennt sich damit keiner aus.

Hat jemand Tipps wo man sich fach- und sachkundig hinwenden kann, ohne über den Tisch gezogen zu werden?


Man will es halt auch nicht verschenken für ein paar Euro's und am Ende war doch ne Blaue Mauritius mit dabei....

Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.
Bertrand Russell

Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 711
Re: Briefmarken aus Nachlass - Wohin damit???
« Antwort #1 am: 02.01.20 (09:38) »
Hallo Ronny,
das ist sehr schwierig.
Worum handelt es sich um Marken aus Deutschland oder alle Welt?
Über welche Menge sprechen wir ein bis fünf Alben, oder mehr?
In Zeiten des Internet ist auch hier wie überall ein sehr starker Preisverfall.
Jeder kann alles Weltweit anbieten oder kaufen.

Schätzer nehmen bis zu 35% vom Wert, dabei ist zu Unterscheiden zwischen Katalogwert und Verkaufspreis.
Der Verkaufspreis liegt meist bei ca. 10-15% vom Katalogpreis, keine Ahunung wie ein Schätzer seinen Lohn berechnet.

Sollten es Marken aus Deutschland sein würde ich dir empfehlen du kaufst dir einen Michel-Katalog dann kannst du dir einen groben Überblick verschafften.
Ich sammle seit über vierzig Jahren, aber die Marken die ich gekauft habe würden heute nur noch einen Bruchteil der damaligen Kosten reinbringen.

servus
uwys
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2326
Re: Briefmarken aus Nachlass - Wohin damit???
« Antwort #2 am: 02.01.20 (17:28) »
Hi Uwys

Thema ist wohl rund um den Globus und definitiv mehr als 5 Alben... Da wurde quasi ein Leben lang gesammelt.

Über Michel bin ich auch schon gestolpert, die haben auch eine Online-Datenbank, da werd ich wohl mal reinschauen.

Und die Blätterkataloge umfassen nur Deutsche Marken oder auch weltweit???
Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.
Bertrand Russell

Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 711
Re: Briefmarken aus Nachlass - Wohin damit???
« Antwort #3 am: 03.01.20 (07:56) »
Hallo Ronny,
Michel Kataloge gibts praktisch für alle Länder.
Das ist aber dann auch eine Preisfrage denn die Dinger sind nicht ganz billig.

Sollte nichts wirklich aussergewöhnliches dabei sind solltest du dir bezöglich des zu erzielenden Verkaufpreises
keine allzu großen Hoffnungen mach.
Briefmarken werden heute wie so ziemlich alles andere auch verramscht.
Als Beispiel würde ich dir z.B.
Goldhahn.de empfehlen, dort siehst du wie die Marken verschleudert werden.

servus
uwys
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

 

post