Autor Thema: Träger höhere Stufen des Verdienstkreuz der BR Deutschenland  (Gelesen 111 mal)

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 498
Hallo

nachfolgend eine kleine Leserkritik über das

Buch: Die Träger der höheren Stufen des Verdienstordens der
              Bundesrepublik Deutschland – 1950 – 2018 –

              Autor: Christian Zweng / Preis: € 49,90

Durch einen Zufall habe ich das o.g. Buch auf einem Trödelmarkt für kleines Geld erwerben können, obwohl der gedruckte Inhalt auf den 1.Blick nicht überzeugte.

In diesem Buch werden alle höheren Stufen, ab dem großen Verdienstkreuz beschrieben.
Leider hat die erste Prüfung große Lücken bei den jeweiligen Stufen erbracht. Zwar gibt es bei den Trägern der Sonderstufe für „Auslänger“ kleinere Viten die recht interessant sind; gleiches gilt für die Träger des Großkreuzes des Verdienstordens, aber in beiden Fällen fehlen etliche Personen.

Ich habe mir meine Datenbänke – Bundeswehroffiziere/Beamte und Personen mit hohen Kriegsauszeichnungen – angesehen und war ernüchtert. Leider ist die Anzahl der in dem Buch genannten Personen, ein Bruchteil von den tatsächlichen Verleihungen.

Ich selbst habe bei der Bundeswehrgeneralität nachweislich über 530 Personen mit den höheren Stufen (insgesamt 1120 Personen mit dem VK, von ca. 1900 Generale/Beamte) gefunden, ferner wurde noch an ehem.

Ritterkreuz ca. 230
Deutsches Kreuz in Gold ca. 330
Deutsches Kreuz in Silber ca. 46
Ehrenblattspange ca. 40
Anerkennungsurkunde ca. 16
Nahkampfspange in Gold 3

belegbare Personen beliehen - Verdienstkreuz in allen Stufen -.

Dazu sind 3 Träger des Orden Pour-le-merite (1914/18) und 3 Träger des Militär-Max-Joseph-Orden (1914/18) mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet worden.
Zu den Trägern der Kriegsauszeichnungen wurden auch eine Anzahl ehem. Wehrmachtsgenerale mit dem VK ausgezeichnet. Ein Teil dieser Personen ist in den Trägern der Kriegsauszeichnungen enthalten, es entfallen auf

das Heer 71 Personen,
die Luftwaffe 19 Personen,
die Kriegsmarine 12 Personen und bei
der Polizei 6 Personen.

Leider sind die Quellen in der Literatur spärlich. 1985 hat Scheibert für die Jahre 1982 und 1983 den Versuch unternommen, diesen Personenkreis zu veröffentlichen.

Als gute Quelle wäre hier evtl. der Bundesanzeiger ab den 1950iger Jahren oder die gedruckten Bücher aus dem BuPräsA bis 2013 über die deutschen Träger der höheren Stufen oder bei der Bundeswehr, evtl. durch Hinweise in der Personalakte.

Leider ist das Projekt „WIKIProjekt Bundesverdienstkreuz“ löchrig wie ein Schweizer Käse. Es fehlen ganze Jahrgänge oder in den Jahren Verleihungszeiten, sowie kaum Namenslisten in den unteren Stufen.

Dieses Buch könnte, wenn das Thema richtig angefasst würde, eine gute Quelle für Ordenssammler sein.
Was ich nicht nachvollziehen kann, dass man hohe Ordensträger, u.a. Vizekanzler Dr. Erich Mende, Großkreuz, den Bruder von General Heusinger der Prof.Dr.Dr. Bruno Heusinger, ehem. Präsident des BGH und Träger des DKiS und gVKmSuS, sowie Generale der Bundeswehr in den Listen fehlen.

Ferner fehlen Generale des BGS – alle gVK - in diesem Buch, u.a. auch die Generale Anton Grasser(RE) und Hans Bruhn(RK) die bis 1955 das gVK erhalten haben.

Gruß

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 498
Hallo,

als Ergänzung kann ich noch auf 2 Bücher aus dem Greilich-Verlage hinweisen,

es sind die Jahrgänge 2011 und 2012 Jahrbuch der Träger des Verdienstorden der BR Deutschland. Die Bde. wurden für € 24,-- angeboten.

Gruß
« Letzte Änderung: 13.08.19 (08:02) von Rocky »

 

post