Autor Thema: Wehrmachtsgenerale mit DKiG bei Kriegsende  (Gelesen 509 mal)

Rocky

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 458
Wehrmachtsgenerale mit DKiG bei Kriegsende
« am: 27.09.18 (19:09) »
Hallo,

hat jemand eine Vorstellung, wie hoch die Zahl der Träger des DKiG als General bei Kriegsende war?

Ich habe einmal den Versuch unternommen, die ca. 26.100 Personen mit den greifbaren Quellen abzuklären und bin auf "nur" 983 Personen gekommen. Hier scheint es wohl sehr wenige Personen als General mit dieser Auszeichnung zu geben.

In den 1970igern hat die OdR eine Zahl der Generale bei der Verleihung des RK veröffentlicht. Ich habe mir einmal die Träger des RK und RKdKVK mit dem Rang bei Kriegsende herausgesucht und komme auf eine Zahl von knapp 1.120 Personen.

Wenn man die Zahl des DKiG im Verhältnis zum RK/RKdKVK - ca. 7.685 Personen - sieht, stellt man fest, dass das DKiG wohl sehr sparsam an Generale verliehen wurde oder diese bei Kriegsende Generale waren.

Ich würde mich freuen, wenn jemand aus dem Nutzerkreis ähnliche Erkenntnisse hat oder evtl. andere nachweisbare Zahlen benennen kann.

Gruß

Freikorps

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 148
Re: Wehrmachtsgenerale mit DKiG bei Kriegsende
« Antwort #1 am: 29.09.18 (14:48) »
Es erscheint mir durchaus logisch das Generale eher als Anerkennung für Führung und Leistungen als Truppenführer. mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet wurden das DK.  wäre da eher ein schlechtes Trostpflaster gewesen zumal die Verleihung Bestimmungen bei DK ganz anders gelagert sind. Das Ritterkreuz für schlachtentscheidende Führung passt also.
Die geringe Anzahl der DK Träger liegt wohl hauptsächlich daran das dieses wohl zumeist vor erreichen des Gen.-Ranges verliehen wurde.

 

post