Autor Thema: Krim - Südukraine - Juni 1942 Orte Kamawy u. Bajdawy gesucht!!!  (Gelesen 1470 mal)

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2166
Ich suche die Orte Kamawy u. Bajdawy in der Ukraine oder vielleicht auf der Krim.

Also wo diese Orte liegen u. ob es Infos zu Kampfhandlungen / Einheiten in diesem Gebiet am 13.06.1942 gibt.


Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline herbert1

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo !
Das einzige Faktum ist hier ja nur das Datum...
In den Geh. Tagesberichten wird beim AOK 11 an diesem Tag ein Kamary erwähnt. Bajdawy absolute Fehlanzeige! Auch der ansonsten immer sehr hilfreiche Shtetlseeker hilft hier nicht weiter.
Also ohne weitere zusätzliche Infos sehe ich wenig Chancen für die Suche.
Gruß  Herbert

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2166
Und kann man ungefähr lokalisieren wo dieses besagte Kamary liegt??

Welche weiteren Infos würden denn benötigt?
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline MM

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 852
Südlich des Kapellenberges ist zumindest der Ort "Kamary" eingetragen:






Und das sollte der Kappellen-Berg sein:






Quelle: http://www.ostvermisste-1944.de/der%20Weg%20der%20170ID.htm
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum Transportgeschwader 5 (vormals KGzbV 323), der schweren Panzerjägerabteilung 560 u.d. Artillerieregiment 155
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

Offline MM

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 852
Wenn Du es nicht schon kennst, allerdings wird hier der Ort "Bajdary" genannt und ein Angriff in den Morgenstunden des 19.12.1941:

Zitat
...Am späten Abend des 18. Dezember 1941 begaben sich Regimentskommandeur und Adjutant nach Bajdary, um den Einsatz von Artillerie, Flak und Pionieren zu besprechen....

Der ganze Text über den Angriff: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Infanterieregimenter/IR105-R.htm


Es gibt in der Region das Baidar/Baydar-Tal mit dem Baidar-/Baydar-Tor (unterschiedliche Schreibweisen).

Bei goople-maps einfach mal "Baidar gate" eingeben.
« Letzte Änderung: 19.05.16 (13:32) von MM »
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum Transportgeschwader 5 (vormals KGzbV 323), der schweren Panzerjägerabteilung 560 u.d. Artillerieregiment 155
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

Offline herbert1

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo !

Damit dürfte die Frage nach den Orten beantwortet sein ! Es handelt sich also hierbei um die Kämpfe um Sewastopol im Juni 1942. Beide Orte lassen sich auf der Heereskarte X 45 leicht lokalisieren. Beteiligte Einheiten beim AOK 11 und dem XXX.AK waren 72. und 170. ID u.a.
Gruß  Herbert
« Letzte Änderung: 19.05.16 (14:50) von herbert1 »

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2166
Super Herbert - dann hab ich n guten Ansatz zur Recherche.

Obwohl ich ja hier den Zeitraum von Juni 1942 suche.


Der Einsatz am 17.12.1941 hat sich ja wunderbar aufgeklärt.  :)
« Letzte Änderung: 19.05.16 (20:43) von Ronny22 »
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 339
Moin Ronny,

die Ortsnamen "Kamawy" und "Bajdawy" dürften Lesefehler beinhalten, sehr wahrscheinlich wurde das deutsche "r" mit dem lateinischen "w" verwechselt.

Es müßte sich um die benachbarten Orte Bajdary (44°27' N 33°46' E, heute wohl Teil von oder bei Orlyne) und Kamary (44°31' N 33°39' E, heute wohl Teil von Oboronnoye) handeln, die ganz im Süden der Krim sö. von Sewastopol liegen.

In Bajdary war sehr lange Zeit (ich habe Nachweise vom 15.11.1941 bis zum 01.01.1944) die San.Kp. 1/172 der 72. Inf.Div. im Einsatz.

Allerdings klafft zwischen Anfang Juli 1942 und Anfang Januar 1944 eine große zeitliche Lücke in den Nachweisen - die 72. Inf.Div. war dann ja im Raum Rzhew, Orel, Bryansk, etc., im Einsatz; den Einsatz der San.Kp. 1/172 am 01.01.1944 in Baydari kann ich mir nicht erklären, denn die 72. Inf.Div. kämpfte zu diesem Zeitpunkt im Raum Tscherkassy.
« Letzte Änderung: 19.05.16 (21:09) von Jürgen Fritsche »
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)