Autor Thema: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"  (Gelesen 2624 mal)

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
"Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« am: 21.03.15 (18:08) »
Besitzt jemand das Buch "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde" und könnte mal bitte schauen, was sich dort zu Oberleutnant Hartmut Hüttner finden läßt ?

Das wäre super.

Offline paule43

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 115
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #1 am: 21.03.15 (19:52) »
Guten Tag,
Dörr in Seite 81: Hüttner Oberleutnant, Komp. Chef 1./Inf. Rgt. 229-- 20.09.1941 bei Rescheltilowka
verliehen am 08.02.1942 Vorschlagsnummer 661.
Gruß Paule

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #2 am: 21.03.15 (22:08) »
Recht herzlichen Dank dafür !!

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #3 am: 08.10.15 (19:57) »
Könnte mal bitte jemand schauen, was zu Heinz Allersmeier zu finden ist?

Danke !!

Offline paule43

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 115
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #4 am: 08.10.15 (20:05) »
Guten Tag,
wieder Dörr, Seite 43: Erst Alexander, danach Altenburg. Kein Allersmeier.
Gruß Paule

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #5 am: 08.10.15 (20:14) »
Uii, ... das ging mehr als schnell.

So etwas Ähnliches dachte ich mir schon. Ich habe jedoch den Hinweis auf eine Verleihung am 13.04.1945 als Führer des GR 189. Die Verleihung mit der Nr. 6009 soll für Kämpfe im März 1945 bei Spirgus in Kurland erfolgt sein.

Scherzer führt diese Verleihung in seinem Buch über die RKT bei Allersmeier auch mit an.

Mir ist unklar, welchen Dienstgrad Allersmeier zu diesem Zeitpunkt hatte. Ich vermute Major. Das Datum der Tat könnte der 22.03.1945 gewesen sein. Es fehlt mir dazu jetzt der Nachweis.

Offline Balabu

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 39
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #6 am: 08.10.15 (21:27) »
Hallo,

im Buch "Die Ritterkreuzträger der Deutschen Wehrmacht 1939-1945" Teil III: Infanterie A-Be aus dem Biblio Verlg ist bei Allersmeier auf Seite 40 unter Auszeichnungen vermerkt:
13.04.1945 Anerkennungsurkunde (6005) / Major und Führer Grenadier-Regiment 189 / 81.Infanterie-
                 Division / 16.Armee / Heeresgruppe kurland / Tat nördlich Spirgus (Kurland) am 22.02.1945

Gruß

Wolfgang

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #7 am: 08.10.15 (21:30) »
Vielen Dank, Wolfgang!

Damit wäre meine Frage beantwortet.

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #8 am: 30.03.16 (01:54) »
Kann mal bitte jemand, der über das Buch verfügt, nachschauen, was sich zu Wilhelm Gathmann finden läßt?

Er erhielt die AU am 16.10.1942 als Hauptmann und Chef der 9. / AR 14 (mot.).

Offline Freikorps

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 124
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #9 am: 30.03.16 (12:38) »
Gathmann, Wilhelm, Hpt. u. Battr.-Chef 9./A.R. 14 (mot.)
Tag und Ort der Tat "14.08.1942 bei Gorbuhowo"
Verl.-Datum 16.10.1942
Vorschlagsnummer: 1285 :)

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #10 am: 30.03.16 (13:23) »
Vielen Dank !!

Allerdings wundere ich mich gerade über das Datum. Ich sitze gerade an der Bio von Gathmann und hatte gehofft, daß Datum der Tat für die AU und den Ort mit einbauen zu können. Aber momentan paßt da etwas nicht. Laut seiner Personalakte wurde Gathmann am 05.08.1942 verwundet, und zwar so schwer, daß er bis zum 31.01.1943 im Lazarett war. Ich gehe zumindest mal davon aus, daß der 05.08.1942 das Datum der Verwundung ist, denn in allen Seiten mit Angaben über seine Verwendungen endet die Zeit bei der 9. / AR 14 (mot.) an diesem Tag und danach findet sich der Hinweis mit dem Lazarett und der Ersatzeinheit.

Offline Freikorps

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 124
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #11 am: 30.03.16 (17:19) »
Vielleicht ist das Datum der Weiterreichnungstermin im Antrag auf die AU, also verw. am 8.8. von der Truppe eingereicht mit Datum vom 14.8. ? Mir fehlen die Vergleichsmöglichkeiten ob es ähnliche Fälle gegeben hat, bei denen das Datum der Tat mit der Tat tatsächlich übereinstimmt.

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #12 am: 30.03.16 (17:59) »
Das ist schwierig zu sagen. Ich werde es umgehen, einen genauen Tag zu nennen. Ich weiß nun, daß die Tat in den Zeitpunkt der Verwundung fällt, damit ist mir geholfen. Dazu habe ich die Angabe des Ortes, sehr schön.

Offline Loerscher

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 338
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #13 am: 07.04.16 (19:43) »
Jungs, also definitiv ist der "Tag der Tat" der Tag, an dem das zur Verleihung führende Gefecht stattgefunden hat, keine Frage. Das gilt auch für die Ehrenblattspange. Keinesfalls ist das irgend ein Datum auf dem Instanzenweg.

Also, in diesem Fall kann's nur ein Schreibfehler hier oder da sein. Wenn die Personalakte öfters den 5. August vermerkt als Verwundungsdatum, dann ist der Fehler wohl eher im Buch von Dörr zu suchen - oder aber auf der Karteikarte, die von Dörr ausgewertet wurde!

Hier kann wohl nur helfen, bei der betreffenden Einheit nachzusehen (Literatur?), ob um den Ort Gorbuhowo am 4., 5. oder 14. August 1942 gekämpft wurde!

Lexikon-der-Wehrmacht gibt das hier an:
Artillerie-Regiment (mot.) 14. Vorgeschobener Beobachter – Kameradschaftsblatt des Offiziers-Korps Art.Rgt. 14 (mot.) - Nachdruck der Kameradschaftsblätter Nr. 1/1942 - Nr. 7/1944, ca. 90 Seiten, broschiert

Oder das hier, Teil der 14. Infanteriedivision, die haben ja auch mit der Artillerie zusammen gearbeitet:
Pamberg/Hartmann/Niepold: Geschichte des 11. (sächs.) Infanterie-Regiments, später Infanterie-Regiment 11 und Grenadier-Regiment 11 von 1918 - 1945, Selbstverlag, 1981

Vielleicht was für die Fernleihe ...

Oliver

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: "Die Inhaber der Anerkennungsurkunde"
« Antwort #14 am: 07.05.16 (21:23) »
Eine neue Frage gilt Rudolf Köhler. Er erhielt eine Anerkennungsurkunde am 18.07.1941 als Major und Kommandeur I. Bataillon / Schützenregiment 73 / 19. Panzerdivision.

Lassen sich vielleicht auch zu ihm Angaben im Buch finden? Ort und Datum der Tat?

 

post