Autor Thema: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866  (Gelesen 42523 mal)

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #195 am: 07.05.16 (09:23) »
Für den Krieg von 1866 wurde der PLM 114 Mal verliehen, das Eichenlaub 7 Mal und 3 Mal Kreuz und Stern des Ordens mit dem Bildnis Friedrich des Großen. Somit gab es insgesamt 124 Verleihungen des PLM oder seiner höheren Stufen.

Friedrich Wilhelm Kronprinz von Preußen, der Oberbefehlshaber der 2. Armee, erhielt den PLM, das Eichenlaub und Kreuz und Stern des Ordens mit dem Bildnis Friedrich des Großen. Wilhelm König von Preußen legte selbst das Eichenlaub und Kreuz und Stern des Ordens mit dem Bildnis Friedrich des Großen.

Somit verteilten sich die insgesamt 124 Verleihungen auf 121 Personen.

Die meisten Verleihungen erfolgten am 20. September 1866. An diesem Tag erhielten 62 Personen den PLM, 4 das Eichenlaub und 2 Kreuz und Stern des Ordens mit dem Bildnis Friedrich des Großen.

Von den 114 Verleihungen des PLM entfielen 98 auf den Feldzug in Böhmen, 13 auf den Mainfeldzug oder den gegen Hannover, weitere 3 Verleihungen erfolgten für den erfolgreich beendeten Krieg insgesamt.



Es gab vier Vater-Sohn-Paare unter den Verleihungen von 1866:

Wilhelm König von Preußen und sein Sohn Friedrich Wilhelm Kronprinz von Preußen

Karl Anton Fürst zu Hohenzollern-Sigmaringen und sein Sohn Anton Prinz zu Hohenzollern-Sigmaringen

Julius Ludwig von Löwenfeld und sein gleichnamiger Sohn Julius von Löwenfeld

Albrecht Prinz von Preußen und sein ebenfalls gleichnamiger Sohn Albrecht Prinz von Preußen


Weiterhin gab es drei Brüder:

König Wilhelm von Preußen und Karl Prinz von Preußen und Albrecht Prinz von Preußen






Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #196 am: 09.05.16 (10:23) »
Für die folgende Auswertung schaue ich mir nur die 114 Verleihungen des PLM an. Ich beginne mit den Dienstgraden. Die Verleihungen verteilten sich wie folgt:


Generalfeldzeugmeister / Admiral     2      1,75 %
General der Infanterie / General der Kavallerie     6      5,26 %
Generalleutnant     8      7,02 %
Generalmajor     27      23,68 %
Oberst     26      22,81 %
Oberstleutnant     6      5,26 %
Major     11      9,65 %
Hauptmann / Rittmeister     16      16,67 %
Premierleutnant     3      2,63 %
Sekondeleutnant     6      5,26 %



Die erste Zeile steht etwas für sich, aber die beiden Verleihungen fallen prozentual auch nicht wirklich ins Gewicht. Sie erfolgten eh allgemein für den siegreich beendeten Krieg.


Somit ergäbe sich folgendes Bild:


Generalität     43      37,72 %
Stabsoffiziere     43      37,72 %
Truppenoffiziere     28      24,56 %


Somit wurde der PLM 1866 doch nahezu zu drei ähnlich großen Teilen verteilt. Auch recht viele Kompanie- oder Batteriechefs sowie Zugführer, also die Dienstgradgruppe der Hauptleute bis runter zum Sekondeleutnant wurde mit dieser Auszeichnung bedacht.

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #197 am: 12.05.16 (05:25) »
Hier mal die Verleihungen aufgegliedert nach den Verwendungen:


Chef einer Teilstreitkraft     2 = 1,75 %
Karl Prinz von Preußen
Adalbert Prinz von Preußen

Oberbefehlshaber einer Armee     2 = 1,75 %
Friedrich Wilhelm Kronprinz von Preußen
Edwin von Manteuffel

Kommandierender General / Führer eines Korps     4 = 3,51 %
Ludwig von Mutius
Albrecht Prinz von Preußen
August Prinz von Württemberg
Friedrich Franz II. Großherzog von Mecklenburg-Schwerin

Kommandeur / Führer einer Division     8 = 7,02 %
Heinrich von Zastrow
August von Werder
Wilhelm von Tümpling
Eduard von Fransecky
Julius Ludwig von Löwenfeld
Hugo von Kirchbach
Ferdinand von Prondzynski
Hugo Eberhard Graf zu Münster-Meinhövel

Kommandeur / Führer einer Brigade     22 = 19,30 %
Louis von Hanenfeldt
Otto von Hoffmann
Hugo von Obernitz
Constantin von Alvensleben
Wilhelm Herzog von Mecklenburg-Schwerin
Georg Graf von der Groeben
Albrecht Prinz von Preußen
Wilhelm August Johann von Pape
Christof Gottlieb Albert Freiherr von Barnekow
Gustav Bernhard Karl Thilo von Schimmelmann
Friedrich Wilhelm von Kamiensky
Julius von Schwarzhoff
Helmuth von Gordon
Theodor Alexander von Schoeler
Julius von Bose
Karl Rudolf von Ollech
Emil von Schwartzkoppen
Wilhelm von Hiller
Ferdinand von Kummer
Karl von Wrangel
Otto von Tiedemann
Carl Heinrich von Wnuk

Kommandeur / Führer eines Regiments     21 = 18,42 %
Hermann von Wichmann
Adalbert von Barby
Bernhard von Kessel
Alexander August Wilhelm von Pape
Bernhard von Werder
Julius Knappe von Knappstädt
Alexander von Medem
Kolmar von Debschitz
Karl von Dieringshofen
Franz von Zychlinski
Georg von Wedell
Karl von Avemann
Carl Wilhelm Ferdinand von Voigts-Rhetz
Ferdinand Adolf Eduard von Below
Walther von Monbary
Bruno von Francois
Emil Julius von Tresckow
Maximilian Karl Friedrich Albert von Bredow
Ferdinand von Glasenapp
Hugo von Thile
Johann Christian Alexander Stoltz

Kommandeur / Führer eines Bataillons / Abteilung     12 = 10,53 %
Rudolf von Berken
Anton Conrad von Paczensky und Tenczin
Ewald von Kleist
Viktor von Erckert
Oktavio Philipp von Böhn
Ewald von Keyserlingk
Georg Otto von Wulffen
August Louis Ferdinand Hensel
Adolf des Barres
Ludwig von Cranach
Paul Baumeister
Otto Wilhelm Adolf von der Mülbe

Chef / Führer einer Kompanie / Batterie / Schwadron     19 = 16,67 %
Oskar Graf von Schlieffen
Ulrich Ernst von Schlichting
Richard von Arnim
Karl von Lobenthal
Julius von Löwenfeld
Ernst Heinrich Hagen
Hermann von Schkopp
Franz Offermann
Robert Eduard Emil Freiherr von Buddenbrock
Karl von Hymmen
Leopold von Kaisenberg
Fedor von Bercken
Wolfgang von Schaubert
Hans Alexis Schach von Wittenau
Adolf von Hoffmüller
Ludwig Hugo von Below
Rudolf Maximilian Coester
Ewald Gallus
Theodor Bloch von Blottnitz

Zugführer     6 = 5,26 %
Anton Prinz zu Hohenzollern-Sigmaringen
Hugo von Pogrell
Ludwig Freiherr von Dalwig
Wilhelm von Krane
Hans Wilhelm Chorus
Karl Heinrich Gustaf Arthur Hoffmann

Chef des Generalstabes einer Armee     3 = 2,63 %
Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz
Ludwig von Schlotheim
Alexander von Kraatz-Koschlau

Chef des Generalstabes eines Korps     5 = 4,39 %
Oskar von Sperling
Ferdinand von Dannenberg
Karl Wilhelm von Witzendorff
Georg von Kameke
Ludwig von Wittich

Generalquartiermeister der Armee     1 = 0,88 %
Theophil von Podbielski

Oberquartiermeister einer Armee     2 = 1,75 %
Wolf Louis Anton Ferdinand von Stülpnagel
Albrecht von Stosch

Generalstabsoffizier im Oberkommando     1 = 0,88 %
Gustav von Stiehle

Generalstabsoffizier im Stab einer Armee     2 = 1,75 %
Ernst von Unger
Ernst von der Burg

Generalstabsoffizier im Stab einer Division     2 = 1,75 %
Paul von Krenski
Maximilian von Versen


Militärgouverneur einer Provinz     1 = 0,88 %
Karl Anton Fürst zu Hohenzollern-Sigmaringen


genaue Zuordnung noch offen     1 = 0,88 %
Ludwig Eduard Ernst Freiherr von Quadt und Hüchtenbruck



Im Krieg von 1866 wurde der PLM zu besonders großen Teilen an Brigadekommandeure (19,30 %) und Regimentskommandeure (18,42 %) verliehen.


Wenn ich die Verleihungen für die Kämpfe an der Westfront im Ersten Weltkrieg fertig habe, kann man mal vergleichen. Da dürfte sich eine ähnliche Struktur ergeben.
« Letzte Änderung: 19.08.16 (07:55) von IM »

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #198 am: 13.05.16 (05:09) »
Hier die PLM-Träger nach ihren Todesdaten:

5. August 1866   Anton Prinz zu Hohenzollern-Sigmaringen
6. August 1866   Ludwig von Mutius
17. September 1866   Hugo von Pogrell
11. Mai 1867   Friedrich Wilhelm von Kamiensky
22. November 1867   Ulrich Ernst von Schlichting
2. Februar 1869   Anton Conrad von Paczensky und Tenczin
6. August 1870   Bruno von Francois
18. August 1870   Viktor von Erckert
4. September 1870   Leopold von Kaisenberg
20. September 1870      Franz Offermann
15. Oktober 1870   Ewald Gallus
21. Oktober 1870   Ferdinand Adolf Eduard von Below
10. Februar 1871   Robert Eduard Emil Freiherr von Buddenbrock
26. Februar 1871   Ferdinand von Prondzynski
17. Dezember 1871   Ludwig Eduard Ernst Freiherr von Quadt und Hüchtenbruck
1. Mai 1872   Oskar von Sperling
21. September 1872      Julius Knappe von Knappstädt
14. Oktober 1872   Albrecht Prinz von Preußen
17. Februar 1873   Gustav Bernhard Karl Thilo von Schimmelmann
6. Juni 1873   Adalbert Prinz von Preußen
31. Dezember 1873   Adolf des Barres
12. August 1875    Heinrich von Zastrow
14. April 1877   Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz
5. Januar 1878      Emil von Schwartzkoppen
27. November 1878   Kolmar von Debschitz
8. Dezember 1878   Wilhelm von Krane
15. Februar 1879   Alexander von Medem
28. Juli 1879   Wilhelm Herzog von Mecklenburg-Schwerin
31. Oktober 1879   Theophil von Podbielski
6. Mai 1880   Hugo Eberhard Graf zu Münster-Meinhövel
29. Juni 1880   Julius Ludwig von Löwenfeld
2. März 1881   Carl Heinrich von Wnuk
18. September 1881   Julius von Schwarzhoff
15. April 1882   Friedrich Franz II. Großherzog von Mecklenburg-Schwerin
7. Juni 1882   Bernhard von Kessel
21. Januar 1883   Karl Prinz von Preußen
13. Februar 1884   Wilhelm von Tümpling
2. Oktober 1884   Ludwig von Wittich
25. Oktober 1884   Karl Rudolf von Ollech
12. Januar 1885   August Prinz von Württemberg
2. Juni 1885   Karl Anton Fürst zu Hohenzollern-Sigmaringen
17. Juni 1885   Edwin von Manteuffel
11. August 1885    Wolf Louis Anton Ferdinand von Stülpnagel
5. September 1885   Wilhelm August Johann von Pape
27. Dezember 1885   Paul von Krenski
15. Januar 1886   Ferdinand von Glasenapp
1. Februar 1886   August Louis Ferdinand Hensel
19. September 1886      Adolf von Hoffmüller
27. Oktober 1886   Hermann von Wichmann
24. Juli 1887   Paul Baumeister
12. September 1887   August von Werder
6. Oktober 1887   Hugo von Kirchbach
18. Mai 1888   Louis von Hanenfeldt
10. Juni 1888   Ludwig Freiherr von Dalwig
15. Juni 1888   Friedrich Wilhelm Kronprinz von Preußen
7. April 1889   Ludwig von Schlotheim
9. Juni 1889   Georg Otto von Wulffen
26. Dezember 1889   Helmuth von Gordon
4. April 1890   Karl von Dieringshofen
22. Mai 1890   Eduard von Fransecky
25. Oktober 1890   Rudolf Maximilian Coester
10. März 1891   Karl von Avemann
28. März 1891   Karl Wilhelm von Witzendorff
30. Dezember 1891   Ewald von Keyserlingk
25. Januar 1892   Walther von Monbary
28. März 1892   Constantin von Alvensleben
14. April 1892   Otto von Tiedemann
3. Dezember 1892   Karl von Lobenthal
30. August 1893   Ferdinand von Dannenberg
7. Oktober 1893   Maximilian von Versen
12. Oktober 1893   Georg von Kameke
28. Oktober 1893   Maximilian Karl Friedrich Albert von Bredow
25. Januar 1894   Georg Graf von der Groeben
27. März 1894   Georg von Wedell
22. Juli 1894   Julius von Bose
23. August 1894   Theodor Alexander von Schoeler
15. September 1894      Ludwig von Cranach
7. Dezember 1894   Hugo von Thile
7. Mai 1895   Alexander August Wilhelm von Pape
24. Mai 1895   Christof Gottlieb Albert Freiherr von Barnekow
29. Februar 1896   Albrecht von Stosch
6. Januar 1897      Johann Christian Alexander Stoltz
28. März 1897   Karl von Hymmen
12. September 1897   Alexander von Kraatz-Koschlau
1. April 1898   Wilhelm von Hiller
3. April 1898   Rudolf von Berken
7. Juli 1898   Hermann von Schkopp
30. Juli 1899   Oktavio Philipp von Böhn
15. November 1899   Gustav von Stiehle
28. November 1899   Karl von Wrangel
6. März 1900   Otto von Hoffmann
17. März 1900   Franz von Zychlinski
3. Mai 1900   Ferdinand von Kummer
30. Juli 1901   Richard von Arnim
18. September 1901      Hugo von Obernitz
2. Februar 1902   Carl Wilhelm Ferdinand von Voigts-Rhetz
25. Februar 1902   Wolfgang von Schaubert
9. September 1904   Oskar Graf von Schlieffen
19. Februar 1905   Hans Wilhelm Chorus
18. Juli 1905   Emil Julius von Tresckow
21. Juli 1905   Ludwig Hugo von Below
18. November 1905   Ernst Heinrich Hagen
20. November 1905   Adalbert von Barby
13. September 1906      Albrecht Prinz von Preußen
18. November 1906   Karl Heinrich Gustaf Arthur Hoffmann
19. März 1907   Bernhard von Werder
19. Oktober 1910   Hans Alexis Schach von Wittenau
3. November 1910   Ernst von der Burg
4. November 1910   Theodor Bloch von Blottnitz
29. Dezember 1910   Ewald von Kleist
26. Dezember 1913   Fedor von Bercken
28. Januar 1916   Otto Wilhelm Adolf von der Mülbe
26. Juni 1916   Julius von Löwenfeld
10. Oktober 1921   Ernst von Unger


Der PLM wurde ja nicht posthum verliehen, es verstarben aber drei nach Kriegsende an den Folgen ihrer Verwundung oder an einer im Krieg zugezogenen Krankheit.

Dies waren:

Anton Prinz zu Hohenzollern-Sigmaringen
Ludwig von Mutius
Hugo von Pogrell

Somit überlebten 2,63 % der Beliehenen den Krieg und dessen Folgen nicht.



Im Krieg von 1870 fielen oder verstarben 7. Das wären 6,14 %, die in späteren Kampfhandlungen ums Leben kamen.

Es waren dies:

Bruno von Francois
Viktor von Erckert
Leopold von Kaisenberg
Franz Offermann
Ferdinand Adolf Eduard von Below
Robert Eduard Emil Freiherr von Buddenbrock
Ewald Gallus




am 10. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     92      80,70%         
am 20. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     67      58,77%         
am 30. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     33      28,95%         
am 40. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     11      9,65%         
am 50. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     1        0,88%         
am 60. Jahrestag des Kriegsendes lebten noch     0        0,00%         
      

Zu Beginn des Ersten Weltkrieges am 1. August 1914 lebten noch drei PLM-Träger aus dem Krieg von 1866.
« Letzte Änderung: 25.06.16 (20:33) von IM »

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #199 am: 14.06.16 (09:33) »
Anbei mal eine Übersicht über das Alter zum Zeitpunkt der Verleihung. Für eine Auswertung stehen erfreulicherweise alle 114 Datensätze zur Verfügung.

im Alter zwischen 20 und 25 waren 5   (4,42 %)
im Alter zwischen 25 und 30 waren 4   (3,54 %)
im Alter zwischen 30 und 35 waren 9   (7,96 %)
im Alter zwischen 35 und 40 waren 11     (9,73 %)
im Alter zwischen 40 und 45 waren 13     (11,40 %)
im Alter zwischen 45 und 50 waren 20     (17,70 %)
im Alter zwischen 50 und 55 waren 23     (20,35 %)
im Alter zwischen 55 und 60 waren 23     (20,35 %)
im Alter zwischen 60 und 65 waren 3     (2,65 %)
im Alter zwischen 65 und 70 waren 2     (1,77 %)
älter als 70 waren 1     (0,88 %)


Der Jüngste war Wilhelm von Krane. Er erhielt den PLM 5 Monate vor seinem 23. Geburtstag.

Der Älteste war Ludwig von Mutius. Ihm wurde der PLM vier Monate nach seinem 70. Geburtstag verliehen.
« Letzte Änderung: 25.06.16 (20:35) von IM »

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #200 am: 14.06.16 (12:11) »
Abschließend noch etwas zum Lebensalter:

im Alter zwischen 20 und 25 starben 1   (0,88 %)
im Alter zwischen 25 und 30 starben 0   (0,00 %)
im Alter zwischen 30 und 35 starben 1   (0,88 %)
im Alter zwischen 35 und 40 starben 4   (3,54 %)
im Alter zwischen 40 und 45 starben 2   (1,75 %)
im Alter zwischen 45 und 50 starben 3   (2,65 %)
im Alter zwischen 50 und 55 starben 3   (2,65 %)
im Alter zwischen 55 und 60 starben 12   (10,62 %)
im Alter zwischen 60 und 65 starben 8   (7,08 %)
im Alter zwischen 65 und 70 starben 15   (13,27 %)
im Alter zwischen 70 und 75 starben 19   (16,81 %)
im Alter zwischen 75 und 80 starben 21   (18,58 %)
im Alter zwischen 80 und 85 starben 12   (10,62 %)
im Alter zwischen 85 und 90 starben 10   (8,85 %)
im Alter zwischen 90 und 95 starben 2   (1,77 %)
älter als 95 wurden 1   (0,88 %)


Der Jüngste war Anton Prinz zu Hohenzollern-Sigmaringen. Er verstarb an den Folgen seiner Verwundung zwei Monate vor seinem 25. Geburtstag.

Der Älteste war Emil Julius von Tresckow. Er verstarb zwei Monate nach seinem 95. Geburtstag.

« Letzte Änderung: 25.06.16 (20:35) von IM »

Online JakeV

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 274
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #201 am: 25.06.16 (19:46) »
Moin IM,

Hier noch einige fehlende Daten – darunter Ewald Gallus ;D

Ulrich Ernst Carl von Schlichting geb. am 24.07.1832 in Berlin
Ewald Gotthold Hugo Gallus geb. am 22.03.1826 in Luckau (Lausitz) an Verwundung erlegen am 15.10.1870 in Gorze bei Metz (das Todesdatum ist sicher)

Auch die Lebensdaten von Hugo von Pogrell und Ferdinand von Prondzynski sollen ergänzt werden.

Beste Grüße

Jake
« Letzte Änderung: 25.06.16 (23:00) von JakeV »

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7617
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #202 am: 25.06.16 (20:37) »
Ich ziehe meinen Hut !!

Super, jetzt haben wir tatsächlich lückenlos alle Lebensdaten zusammen! Vielen Dank !!


Ich habe alles ergänzt, auch die statistische Auswertung, die nun ebenfalls komplett ist.

von Coester

  • Gast
Re: Verleihungen des "Pour le Mérite" im Krieg von 1866
« Antwort #203 am: 11.10.17 (21:32) »
Ich bin ein Nachfahre des Rudolf Maximilian (von) Coester. Die von Ihnen auf dem Web gefundenen Geburts- und Todesdaten/orte sind in der Tat die seinen. Schönbankwitz (nahe Breslau, Schlesien) war eines der Rittergüter der Familie. Er war übrigens auch Träger des EK I & II, sowie des Roten Adler Ordens.

Mit besten Grüssen,

Sorbas v. Coester
Paris