Autor Thema: Scherzer "Himmlers militärische Elite"  (Gelesen 1042 mal)

racker

  • Gast
Scherzer "Himmlers militärische Elite"
« am: 30.08.14 (13:45) »
Ich habe gestern den o.g. Band 1 "Himmlers militärische Elite" erhalten.
Mein erstes Fazit ist leicht enttäuschend. Bei den meisten der genannten Personen, die nach dem Krieg verstorben sind, fehlen die Sterbetage.
Was mich am meisten irritiert, ist die Tatsache das in Scherzers Standardwerk der Ritterkreuzträger Todesangaben mit Sterbeort genannt sind, aber in seinem neuen Werk fehlen diese in den meisten Fällen.
Ferner vermisse ich z.B. bei Generaloberst Hausser die Angaben zu Beförderungen im Kaiserreich und der Reichswehr. Gleiches gilt auch bei verschiedenen SS-Generalen -Sterbeorte nach dem Krieg - mit DKiG/DKiS, wo Schulz "Generale der Waffen-SS und Polizei" hier evtl. Lücken schließen könnte.
Ich finde es schade, dass man ein wahrscheinlich abschließendes Werk mit solchen Lücken darstellt, ferner fehlen Angaben über militärische Werdegänge oder Verwendungen nach 1945. 

holhauer

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Scherzer "Himmlers militärische Elite"
« Antwort #1 am: 15.05.15 (11:48) »
Hello!
Frage!
Gibt es eine elektronische Version des Buches?
MfG
Albert

holhauer

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Scherzer "Himmlers militärische Elite"
« Antwort #2 am: 15.05.15 (11:59) »
Ich habe einen Vorschlag für Sie austauschen

Tobias G

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 623
Re: Scherzer "Himmlers militärische Elite"
« Antwort #3 am: 15.05.15 (14:25) »
Hallo,

nur ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl:

Gerade Herr Scherzer reagiert zuweilen (natürlich völlig zu Recht) sehr empfindlich was ein
Verstoß gegen sein Copyright betrifft. Sollte man vielleicht bedenken bevor man öffentlich
eine de facto Copyrightverletzung ankündigt!


Gruß
Tobias
"Im Krieg gibt es keinen Preis für den Zweitplatzierten."
Omar Bradley

"Es ist gut, das Krieg so schrecklich ist - sonst fänden wir noch zu viel gefallen daran."
Robert E. Lee

"Der Tot eines Einzelnen ist eine Tragödie, der Tot von Millionen nur eine Statistik"
Josef Stalin

 

post