Autor Thema: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen  (Gelesen 2099 mal)

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6575
Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« am: 27.03.07 (16:22) »
Habe heute ne Suchanfrage bekommen und mal sehen ob wir da etwas Licht ins Dunkle bringen können:

Gesucht wird:

August M.
geb.: 03.04.1915 in Capelle

EM: -85- 12. le. Kol. Art. Rgt. 182
verm. seit: 24.07.1944, 1 Kilometer nördlich v. Kloda/Polen
letzte Einheit: 14. (PzJg.) Kompanie/ Grenadier-Regimentsgruppe 385/168. ID
Dienstgrad: Feldwebel
Dienststellung: Führer eines Panzerzerstörungszuges, zuletzt einem Infanterie-Bataillon zugeteilt

Anfragen an DRK, WASt, Volksbund erfolgt

Melder des M., war ein gewisser OG Alois K. (nach Stand v. 07.08.1944), KpChef ein ObLtn. Michael ? (Stand 18.10.1944).

Wer hat denn mal ein paar Ideen?

Michael M

  • Gast
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #1 am: 22.02.14 (15:37) »
Hallo Balsi,

Sehe erst jetzt diesen Beitrag.
Der Vermisste ist mein Großvater und ich hatte vor einigen Wochen einen erneuten Suchantrag an das Deutsche rote Kreuz gestellt.

Eine Antwort habe ich auch erhalten - mit einigen zusätzlichen Infos.
Würde mich mal interessieren wer diese Suchanfrage gestellt hatte  ???

Vielleicht habe ich die damals ja selbst gestellt - wobei ich nicht die ganzen Detailinfos damals kannte.

Schönen Gruß
Michael

Michael M.

  • Gast
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #2 am: 22.02.14 (21:36) »
Hallo Balsi,
Das ist mein Großvater, väterlicherseits.

Ich hatte vor einigen Wochen auch einen Suchantrag an das DRK gerichtet und am 11.02.2014 Post bekommen - würd mich gerne interessieren, wer damals hier nach meinem Opa gefragt hatte.

Leider gilt mein Opa als immer noch als vermisst, also das Schicksal ist bis heute offen.

Was ich nun weiß, die letzte eigene Nachricht von ihm war auf den 16.07.1944 datiert.
offiziell vermisst gemeldet seit dem 24.07.1944 bei Kloda und zwar das bei Brest Litowsk, also zur Grenze der Ukraine.

Ich habe noch eine Kopie von einem Gutachten von 1974 vom Suchdienst München, wo die vermeintlich letzten Tage meine Opas geschildert wurden. Als Ergebnis der Untersuchungen wird geschlussfolgert das er mit hoher Wahrscheinlichkeit bei den Kämpfen zwischen Juli und August 1944 bei Brest und Lemberg gefallen ist.

Es gibt keine Hinweise darauf das er in Kriegsgefangenschaft geriet.

Schön war, meinen Großvater auf einem Bild der Vermisstenbildliste wiederzuerkennen, das Bild stand als Original auf dem Nachttisch meines Vaters.

Natürlich forsche ich weiter und hoffe das man irgendwann doch die sterblichen Überreste meines Großvaters findet, wobei sich aufgrund der geographischen Lage (Wälder und weitläufige Sumpfgebiete) da wenig Hoffnung breit macht.

Würde aber gerne mehr über die Einheit meines Opas erfahren, vielleicht gibt es ja jemanden der eine oder mehrere Quellen hat.

Würde mich freuen.

Danke

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 697
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #3 am: 23.02.14 (10:25) »
August M. ist nun wirklich nicht aussagekräftig, gibts keinen Familiennamen?
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

Michael M.

  • Gast
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #4 am: 23.02.14 (11:34) »
Sicherlich ist der Name alleine nicht aussagekräftig uns sicherlich gibt es auch einen Familiennamen  ;)
Wird mit Geburtsdatum und Geburtsort sowie Einheit und Dienstgrad ein Schuh draus.

Selbst das Vermisstendatum und der Ort hier stimmt mit den Aussagen des Deutschen Roten Kreuzes überein.

Ich kenne den Familiennamen, weil ich ihn selber trage.

Ich denke mal, das der Verfasser auch den vollständigen Namen hat und ihn extra nicht hier angegeben hat.
Aber falls Du Zugang zur Vermisstenbildliste vom DRK-Suchdienst München hast - Band BS Seite 9 mit Bild 3. Reihe, 3. Spalte.
Die dort aufgeführten Soldaten gehörten alle zur 14. KP Gren Rgt (Rgts- Gru.) 385.
Feldpostnummer 18283.


MM

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 870
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #5 am: 23.02.14 (17:33) »
...
Würde aber gerne mehr über die Einheit meines Opas erfahren, vielleicht gibt es ja jemanden der eine oder mehrere Quellen hat.
...

Balsi hat für den Anfang erstmal eine Übersicht zur 168.Infanteriedivision -> Klick

Google hilft nicht allzuviel, versuch es eventuell doch auch mal in anderen Foren, da hier in bald 7 Jahren keine neuen Erkenntnisse zustande kamen.
Viel Glück.
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum KGzbV 323/Transportgeschwader 5 (Me 323 Gigant), der schweren Panzerjägerabteilung 560 (Nashorn/Jagdpanther)
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 697
Re: Suchfall 14./GR 385 vom 24.07.1944 in Polen
« Antwort #6 am: 24.02.14 (11:35) »
Wenn ich im Inet nach einem Angehörigen suche und da auch fündig werden will, dann sollte ich wohl alles preisgeben was ich selbst habe und weis, sollte ich das nicht wollen dann such ich besser privat und im stillen Kämmerlein weiter.
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de