Autor Thema: angebliche Doppelverleihung DKiG/DKiS GenLt. Hans Hecker  (Gelesen 2367 mal)

racker

  • Gast
Gemäß Scherzer Band 1 Seite 41 und versch. anderer Veröffentlichungen wurde der Heeresgeneral Hans Hecker angeblich mit dem DKiG und DKiS ausgezeichnet.

Tatsächlich erhielt er

am 19.09.1942 das Deutsche Kreuz in Gold unter der Nr. 177/4.

Gemäß der Verleihungsliste des Deutschen Kreuz in Gold aus dem OKH/PA/P5 - die mir als Kopie vorliegt - kann ich keine Verleihung am 19.09.1942 als Oberst Hans Hecker finden.
Die Liste weißt am 18.09.1942 unter Nr. 18 den Oberst Krumpelt und unter der Nr. 19 am 30.09.1942 der Stabsarzt Dr.med. August Ocker aus.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Heerespersonalamt bei der Auflistung im Kriegsjahr 1942 eine Person "geschlabbert" hat. Ich vermute hier existiert wohl eine Fehlmeldung.

Sollte jemand andere Quellen haben, würde ich mich freuen, diese kennenzulernen.

Gruß
Peter

racker

  • Gast
Re: angebliche Doppelverleihung DKiG/DKiS GenLt. Hans Hecker
« Antwort #1 am: 20.02.13 (15:22) »
Richtig ist nicht Verleihungsliste

Deutsches Kreuz in Gold

sondern

Deutsches Kreuz in Silber

Peter