Autor Thema: 1. Batterie schwere Flak-Abteilung 1206/RAD 188  (Gelesen 3260 mal)

Pawel

  • Gast
Pawel: Wer kann mirAuskunft geben über Einsatzort/Stellung der 1. Batterie schwere Flak-Abt. 1206/RAD 188 im Oderbruch in der Zeit vom 14.4.45 bis 24.4.45 (Letzte Meldung der Einheit an WASt). Mein Bruder  (Erkennungsmarke 2274 RAD-Abt. 10/189) war im April in dieser Einheit. Er wurde am 14.4.45 (spätnachmittags) verwundet und südlich von Alt - Levin auf ein Sturmgeschütz geladen. Seitdem gilt er als vermißt. Anfragen bei der WASt, des DRK und der Gräberdatei blieben erfolglos. Ich möchte versuchen, vor Ort nähere Informationen zu bekommen.

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6593
Re:1. Batterie schwere Flak-Abteilung 1206/RAD 188
« Antwort #1 am: 14.01.12 (21:07) »
Vielleicht hängt die mit der Infanterie-Division "Döberitz" zusammen...http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?p=84846

Pawel

  • Gast
Re:1. Batterie schwere Flak-Abteilung 1206/RAD 188
« Antwort #2 am: 16.01.12 (10:38) »
Für den Abschnitt, in dem die Einheit am 15.4.45 lag (Oderbruch zwischen Neu Litzegöricke bis südlich Ortwig), war die Div.Z.b.V 606 zuständig. Ihr zugeordnet waren: Pz.Ers Abt. 3, Volkssturm Btl. Potsdam, ErsBtl. Brandeburg, Ers.Btl.Spandau, Polizei-Btl. Bremen, Füs.Btl. 606 und SchtzRggt A (lt. Richard Lakowski - Seelow 1945 - Die Entscheidungsschlacht an der Oder).

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6593
Re:1. Batterie schwere Flak-Abteilung 1206/RAD 188
« Antwort #3 am: 16.01.12 (11:18) »
ich würde viell. auch mal bei der Gedenkstätte Seelow anfragen.. das liegt ja quasi fast im Einzugsgebiet. Vielleicht ist er bis Neuhardenberg gekommen und dort im Lazarett verstorben. Allerdings gabs da in jedem Dorf Lazarette oder HVP´s

Pawel

  • Gast
Re:1. Batterie schwere Flak-Abteilung 1206/RAD 188
« Antwort #4 am: 17.01.12 (09:41) »
Dank an Balsi. Werde dem Hinweis nachgehen.

 

post