Autor Thema: Gefallen am 9.4.1939  (Gelesen 6035 mal)

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 684
Gefallen am 9.4.1939
« am: 26.10.11 (19:44) »
Hallo,
ich weiss nicht so recht ob das hier der richtige Tread ist, falls nicht einfach verschieben.
Ich habe hier einen Gefallenen der bereits am 9.4.1939 im Westen gefallen ist.
Nun meine Frage dazu, gabs zu dieser Zeit im Westen bereits Schiessereien?
Oder wobei könnte er sonst umgekommen sein?
mfg
uwys
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

Loerscher

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 347
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #1 am: 26.10.11 (20:57) »
Schreibfehler..., setzte 4.9.1939...

?????????????????

Richtschuetze

  • Gast
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #2 am: 27.10.11 (06:22) »
..............also 4.9.1939 wäre möglich da die Franzosen doch kleiner "Vorstöße" über die deutsche Grenze unternommen hatten!

Aber bei 9.4 1939 kann sich ja nur um einen Unfall gehandelt haben!


Elbpirat

  • Gast
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #3 am: 27.10.11 (07:38) »
ähnlich habe ich schon einmal von einem Veteranen gehört.
Dessen Bruder im Mai 1939 an der französischen Grenze bei einer Schießerrei verwundet wurde (Bauchschuss).

Dabei soll es sich um Sicherungskämpfe an der deutsch-französischen Grenze gehandelt haben.

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 684
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #4 am: 27.10.11 (19:53) »
Kein Schreibfehlere, steht so auf einem Ehrenmal.
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

Loerscher

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 347
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #5 am: 01.11.11 (19:49) »
Sowas müßte dann doch in den Zeitungen, zumindest in den lokalen Zeitungen, erwähnt worden sein!? Vielleicht solltest Du es mal über diese Schiene versuchen, also vor Ort...

Oliver

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7639
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #6 am: 01.11.11 (23:16) »
Von Schießereien an der Westgrenze im Frühjahr 1939 habe ich auch noch nie etwas gehört.

An Zeitungen soll es nicht mangeln. Ich habe gerade mal in der Freiburger Zeitung geblättert, Ausgaben 9. bis 13. April 1939. Da läßt sich nichts finden.

ralfanton62

  • Gast
Re:Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #7 am: 07.02.13 (08:34) »
Kein Schreibfehlere, steht so auf einem Ehrenmal.

Auch innerhalb der Ehrenmale finden sich Fehler.

Anderer Fall: Person wird seit 1943 vermisst und wird auf dem Ehrenmal im Geburtsort als Gefallen am 25.3.1945 im Osten angegeben.

Weiteres Beispiel: Sterbebild mit Angabe gefallen am 12.4.1945 im Westerwald, fest steht, dass der Soldat am 25.3.1945 gefallen ist bei Uckerath.

Gruß

Ralf Anton Schäfer

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 684
Re: Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #8 am: 09.02.13 (09:37) »
Das sich bei den Sterbedaten manchmal Fehler einschleichen, oder auch einfach unterschiede sind zwischen Volksbund und den Hinterbliebenen ist mir schon klar. Aber es dürfte wohl jedem sofort aufgefallen sein wenn der Todeszeitpunkt fünf Monate vor Kriegsausbruch befindet.
Von Grenzzwischenfällen hab ich allerdings auch schon des öfteren gehört.
Gab es damals in der Tschechei irgendwelche Überfälle oder Aktionen von Tschechen gegen das deutsche Militär?
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

Schulze

  • Gast
Re: Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #9 am: 09.02.13 (22:36) »
Folgender Nachlaß wird in der 35. Auktion am 01.03.2013  im Auktionshaus The HISTORICA EXPERTS  Dr. Beer angeboten.

Losnr. 500  / Textauszug der Katalogbeschreibung:
Der erste Gefallene des 2. WK  -  Gefallen 1.9.1939  - Nachlaß des Kanoniers Schrader der 1939 als 1. deutscher Gefallener des Krieges propagiert wurde. Wehrpass  ...Eintragung u.a. 1.9.39 gefallen vor Konitz.... 6 Fotos von seinem Heldgrab in Polen.., der ähnlich einem Staatsbegräbnis gehaltenen Trauerfeier....    usw

Stichling

  • Gast
Re: Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #10 am: 12.04.13 (16:38) »
Hallo zu Diesem Thema !

         Der erste deutsche Soldat der im 2.Weltkrieg im Westen gefallen ist war der Reiter Hans Schmeer.

Quelle: Ein Westwallbunker in Saarlouis,- Bahnhofsnähe,- trug seinen Namen mit entsprechender und hinweisender Gedenktafel.

Viele Grüße Stichling

Stichling

  • Gast
Re: Gefallen am 9.4.1939
« Antwort #11 am: 12.04.13 (16:48) »
Nachtrag !

      Halte das Datum für einen Fehler. Noch im Sommer 1939 waren wir mit der Hitlerjugend an der Grenze, Berus im Saarland, haben dort abgekocht und gezeltet,es herrschte tiefster Friede.

Grüße Stichling
                                                                                                                                                           
                                                                                                                                                           

 

post