Autor Thema: Registrierlisten Flucht über See  (Gelesen 2391 mal)

StabFeld

  • Gast
Registrierlisten Flucht über See
« am: 13.02.06 (03:59) »
Hallo noch ein mal,
Ist jemand Bekannt, ob es Truppenlisten 1945 bei der Schiffsüberquerung über die Ostsee gab?
Zum Beispiel von Hela oder Pillau aus.
Wenn ja, wo kann man diese einsehen?
Danke im Vorraus.
         StabFeld

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Registrierlisten Flucht über See
« Antwort #1 am: 13.02.06 (08:35) »
Schatzi , dabei sind 1945 über 2,5 Mio Menschen "bewegt" worden , und das oft unter widrigsten Umständen  :o

Insofern kannst Du vielleicht Hoffnung haben , wenn Du Datum und Namen des Schiffes hast , das evtl. Heinz Schön etwas in seinem Archiv hat , aber sein wir ehrlich _ die Chance steht mindestens 1:20  ;)

Jan-Hendrik

StabFeld

  • Gast
Re: Registrierlisten Flucht über See
« Antwort #2 am: 15.02.06 (13:21) »
Jawohl Schatzi,
ich lieb dich auch.
Aber mal Spass bei Seite. War nur so ein Gedanke, ob bei dem Durcheinander jemand noch Registriert hat. Bei dem deutschen Bürokratismus? Wer weis?
Kann ja möglich gewesen sein, dass viel leicht eine Registratur in den Häfen Swinemünde, Ahlbeck, Kiel, Hamburg statt gefunden hat.
Die ankommenden Truppen mussten ja irgendwo weiter geleitet werden.
Deshalb finde ich die Frage gar nicht so dumm.
             StabFeld

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Registrierlisten Flucht über See
« Antwort #3 am: 15.02.06 (13:27) »
Ich habe nicht behauptet , das Deine Frage dumm wäre ( dann hätte ich nämlich gar nicht erst geantwortet ) ;)

ABer ich beschäftige mich ausgerechnet mit der Thematik schon etwas länger und bin auch schon ein wenig öfters diesbezüglich angefragt/angeschrieben worden . Es gibt ein einziges Archiv , wo geringfügig Hoffnung auf Erfolg bestehen würde , und das ist nun mal jenes des Privatforschers Heinz Schön . Und ob der wiederum die Zeit hat , sein Archiv diesbezüglich zu "durchwühlen" , nun ich weiß es nicht .

Wer sich mal einen sehr gründlichen Einblick in die Thematik verschaffen möchte , dem sei Heinz Schöns "Ostsee'45" ans Herz gelegt .

Jan-Hendrik