Autor Thema: Ritter des eisernen Kreuzes  (Gelesen 6366 mal)

Elbpirat

  • Gast
Ritter des eisernen Kreuzes
« am: 20.09.10 (17:49) »
Hallo zusammen,

habe vor kurzem in Warnemünde einen Grabstein gefunden auf dem steht:

Leutnant der Reserve im Infanterie Regiment  21
Ritter des eisernen Kreuzes
gefallen zu Osiek in Polen
11. Dezember 1914



Was war ein "Ritter des eisernen Kreuzes" / "Ritterkreuzträger"??? im 1.Weltkrieg bzw. davor?

Gruß

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7656
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #1 am: 20.09.10 (18:14) »
Das war ein Träger des Eisernen Kreuzes, wobei erst einmal nicht ersichtlich ist, ob Erster oder Zweiter Klasse.

Die Bezeichnung "Ritter des Eisernen Kreuzes" geht auf die Zeit 1813 zurück und war, wie ersichtlich, zu Zeit des Ersten Weltkrieges noch gebräuchlich.

Elbpirat

  • Gast
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #2 am: 20.09.10 (18:58) »
Hallo Ingo,

achso!
Danke :D

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7656
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #3 am: 25.09.10 (22:32) »

Elbpirat

  • Gast
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #4 am: 26.09.10 (08:12) »
Morgen Ingo,

interessant, daß es so etwas gab!
Allein die Arbeit, die mit dem zusammenstellen der einzelnen Namen verbunden war, zollt Respekt.
Hans Sass ist hier aber nicht dabei.
Habe dann auch nochmal die berühmte Kugel befragt und einige über den Ansatz des Werkes erfahren. Es gab scheinbar mehrere Teile, da eine Erweiterung durch Nachverleihungen, ständig notwendig wurde. Allerdings, so habe ich es verstanden, konnte auch der Autor nicht alle rund 5,2 Millionen Träger ermitteln und veröffentlichen. Über einen Verbleibt, der einzelnen, veröffentlichten Teile, habe ich aber nichts gefunden. Ich denke aber auch, daß eine weitere Anstrenung in diese Richtung den Kosten-Nutzen-Faktor deutlich in die Richtung Kosten verschieben würde.
So interessant ist der arme Hans Sass dann doch nicht! :) War ja nur ein Zufallsfund mit der Inschrift.

Trotzdem danke für den Link, hat meinen Wissenstand wieder einmal erhöht.

Gruß
Christian

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7656
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #5 am: 26.09.10 (13:50) »
Auch der Link von mir war nur ein Zufallsfund.

Es ging mir mehr nur noch mal um die Bezeichnung "Ritter des Eisernen Kreuzes", was ja aus dem Titel des Werkes noch einmal hervorgeht.

Ja, die Aufstellung geht nur bis zum Buchstaben K. Jahreszahlen sind nicht genannt. Aus der Quelle, wo ich den Link gefunden habe, geht noch hervor, daß der Stand für diese Aufzählung Dezember 1914 ist. Im Ersten Weltkrieg sind mehr Eiserne Kreuze verliehen worden als im Zweiten Weltkrieg. Die Datenmenge wäre enorm, somit ist der Link nur ein Beispiel, wie eine Aufstellung aussehen könnte. Zumindest zu Beginn des Krieges wäre es wohl noch möglich gewesen.

Es gibt jedoch eine komplette Zusammenstellung aller Träger des Eisernen Kreuzes aus dem Krieg 1870 / 71. Ob da die Verleihungsdaten mit zu finden sind, weiß ich nicht, es würde mich aber mal interessieren.

Elbpirat

  • Gast
Re:Ritter des eisernen Kreuzes
« Antwort #6 am: 26.09.10 (15:05) »
Ja für 1813 hatte ich das beim Recherchieren gefunden.
http://forum.genealogy.net/forum/index.php?page=Thread&threadID=34917

Interessant ist das Thema schon, aber was soll man denn noch alles erforschen und recherchieren?
Unsere Lebenszeit ist ja leider, leider begrenzt  ;)
Und die wirklich Interessierten und jene die Fleißarbeiten machen, sind ja wirklich in der Minderheit.

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4483
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

 

post