Autor Thema: EK I im Polenfeldzug  (Gelesen 226239 mal)

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #405 am: 08.03.15 (09:15) »
Vielen Dank für die Ergänzung !

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #406 am: 16.03.15 (16:04) »
Der spätere Ritterkreuzträger Gustav Wagner erhielt seine Spange zum EK I am 3. Oktober 1939 als Oberstleutnant und Kommandeur III. Bataillon / Infanterieregiment 44 / 11. Infanteriedivision

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #407 am: 22.03.15 (18:01) »
Der spätere Ritterkreuzträger Dr. Friedrich Vogelsang erhielt sein EK I am 24.10.1939.

Die Einheit und seine genaue Dienststellung sind mir leider nicht bekannt. Der Dienstgrad müßte Major gewesen sein.

Loerscher

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 352
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #408 am: 29.03.15 (17:45) »
ähm, sorry, Archivfund von mir vom Dezember (!), dachte, ich hätte es schon "vermeldet"

Friedrich Vogelsang
Spange EK II am 21.09.39, Spange EK I am 24.10.39 – als Major und Btl.Kdr. II./I.R. 162


Oliver

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #409 am: 29.03.15 (19:04) »
Perfekt. Und schon kann ich ergänzen.

Vielen Dank !

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #410 am: 01.04.15 (20:08) »
Adolf Strauß haben wir bereits gelistet. Er erhielt am 27. Oktober 1939 ja bereits das Ritterkreuz. Aber sein Datum für die Spange zum EK I hatte noch gefehlt.

Das kann jetzt ergänzt werden. Adolf Strauß erhielt seine Spange zum EK I am 22. September 1939.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #411 am: 01.05.15 (17:44) »
Der spätere Ritterkreuzträger Hans Schmidt erhielt die Spange zum EK I am 12. Oktober 1939 als Kommandeur III. Bataillon / Infanterieregiment 41 / 10. Infanteriedivision


Somit haben wir allein für die 10. ID jetzt bereits 9 Verleihungen.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #412 am: 03.05.15 (15:59) »
Der spätere Ritterkreuzträger Reinhold Stammerjohann erhielt das EK I am 4. November 1939.

Sein damaliger Dienstgrad und die Einheit / Verwendung sind mir leider nicht bekannt. Eventuell war er im Infanterieregiment 76 / 20. Infanteriedivision (mot.)




Dieser Beitrag wurde jetzt bereits über 75.000 Mal aufgerufen. Das ist momentan Rekord in unserem Forum. Ich hoffe, daß es so weitergeht und wir noch eine ganze Reihe an Namen ergänzen können.
« Letzte Änderung: 29.05.15 (16:29) von IM »

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #413 am: 04.05.15 (11:41) »
Der spätere Ritterkreuzträger Mauritz Freiherr von Strachwitz und Groß Zauche erhielt die Spange zum EK I am 4. Oktober 1939 als Oberstleutnant und Erster Generalstabsoffizier der 18. Infanteriedivision.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #414 am: 06.05.15 (11:16) »
Der spätere Ritterkreuzträger Otto Sponheimer erhielt die Spange zum EK I am 21. Oktober 1939 als Generalmajor und Kommandeur Infanterieregiment 24 / 21. Infanteriedivision.

Er wäre jetzt der zweite Generalmajor in unserer kleinen Auflistung, der zu Beginn des Krieges ein Regiment führte.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #415 am: 11.05.15 (18:07) »
Der spätere Ritterkreuzträger Paul Gurran erhielt seine Spange zum EK I am 25. Oktober 1939 als Oberstleutnant und Kommandeur III. Bataillon / Infanterieregiment 45 / 21. Infanteriedivision

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #416 am: 18.05.15 (18:16) »
Der spätere Ritterkreuzträger Werner Goeritz erhielt seine Spange zum EK I am 7. November 1939 als Oberst und Kommandeur Infanterieregiment 134 / 44. Infanteriedivision.

MM

  • Ehrenmitglied
  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 890
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #417 am: 19.05.15 (15:00) »
Der spätere Ritterkreuzträger der Kriegsmarine Günter Kuhnke erhielt das EK I am 1. Oktober 1939 als Kommandant von U 28 unter gleichzeitiger Beförderung zum Kapitänleutnant, nachdem er vorher das EK II am 29.September 1939 verliehen bekam.
Die Feindfahrt führte Ihn allerdings in den Nordatlantik, also kein direkter Bezug zum Polenfeldzug.

Zitat
Während des Polenfeldzuges war Kuhnke mit U 28 im Nordatlantik zu einer Feindfahrt ausgelaufen, in dessen Verlauf er ein Schiff mit 4955 BRT versenken konnte
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Kuhnke

Eine Feindfahrt - ein Schiff versenkt - zwei  Auszeichnungen bekommen und noch befördert worden, da ging die Karriere ja gut voran.
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum KGzbV 323/Transportgeschwader 5 (Me 323 Gigant), der schweren Panzerjägerabteilung 560 (Nashorn/Jagdpanther)
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7676
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #418 am: 19.05.15 (15:55) »
Sehr interessant. Das wäre in unserer bisherigen Auflistung vom zeitlichen Ablauf der Verleihungen betracht der zweite Kommandant eines U-Bootes.

Alter.Sammler

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 521
Re: EK I im Polenfeldzug
« Antwort #419 am: 20.05.15 (13:42) »
Ein weitere Verleihung des EK1 im Polenfeldzug 1939 wäre:

Hauptmann der Reserve
Rolf Dreßler
geb. 16.01.193 in Hannover
gefallen 21.09.1943 in Schlussy

EK2 am 28.09.1939 als Gefreiter in der 7./Infanterie-Regiment 90
EK1 am 12.10.1939 als Uffz. in der 7./Infanterie-Regiment 90

Quelle: seine Besitzzeugnisse/Verleihurkunden sowie Volksbund.de

Gruss

 

post