Autor Thema: Änderungen im Forum  (Gelesen 12705 mal)

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #15 am: 25.04.10 (22:57) »
Es ist schon so, dass manche meinen, sie hätten das wahre Deutschtum, wenn es sowas überthaupt gibt, für sich gepachtet und die Grenze zur DDR sei auch die Grenze zwischen "Gut und Böse" gewesen. Politisch gesehen mag sie es ja gewesen sein, aber menschlich sicher nicht. In der DDR wohnten ebnsowenig nur die guten Deutschen, wie sie es im Westen nicht waren und das trifft auch für die Soldaten beider Armeen zu.
Ich hätte den Thread wegen der kleinen Rangelei nicht gleich geschlossen aber meist geht das ohnehin nach hinten los.
Damit Josef A. noch etwas auf seine Kosten kommt;):
In einem alten Spielfilm verriet ein Junger Ostdeutscher, die DDR gab es noch nicht oder war eben erst gegründet worden, einen ehemaligen Nazis an die Russen. Kurz bevor er in den Westen fliehen konnte, wurde er verhaftet. Als er den Denunzianten fragte, warum er ihn verraten habe, antwortete dieser sinngemäss: Ihr konntet doch nur eines, morden und zerstören, aber wir wollen etwas neues aufbauen, etwas besseres....
Soviel noch, durch die Hintertür, huhu Niwre ;), zur Motivation ::).

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4457
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #16 am: 26.04.10 (09:49) »
Was ist das für eine Begründung, wenn man sich nur zusammenhanglos Worte raus glaubt?
"Zusammenhanglos" waren diese Abschnitte bzgl. des Themas.

Zitat
Wendehalsdiskusionen willst du nicht, dann grenzt du ein großes deutsches Geschichtsthema aus und bei diesem Thema geht es grundsätzlich immer darum.
Wir grenzen hier viele Geschichtsthemen aus, weil wir nur an bestimmten Teilgebieten interessiert sind.

Das Thema ist wieder offen. Sobald "Wendehälse", "Rote Funktionäre", "Habenichtse" und dergleichen auftauchen, ist endgültig Schluss. Das Thema sollte klar sein.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #17 am: 26.04.10 (10:32) »
Noch was zu den "Wendehälsen". Wer sich die Mühe gemacht hat, meinen kurzen Beitrag richtig zu lesen bzw zu versthen, wird bemerkt haben, dass ich nicht ausschliesslich jene meinte, die man neuerdings als Wendehälse bezeichnet. Ich sprach von der Geschichte der Deutschen und die ist voll von solchen Wendepunkten und wimmelt nur so von "Wendehälsen". Im Übrigen bitte ich mal jeden in seinem eigenen Lebnslauf zu blicken und für sich seine Wendepunkte heraus zu filtern und sich zu überlegen, ob er immer so geradlienig durchs Leben gegangen ist, wie er es von anderen verlangt. Egal ob als Einzelperson, Gruppe oder Volk.
Es gibt immer Ereignisse und Momente, an denen man sich entscheiden muss und manchmal haben die anderen die besseren Argumente und man schwenkt auf deren Linie um und das finde ich wo es angebracht ist, auch richtig.
Ich habe meine Anmerkung absichtlich nicht in den dazugehörigen Thread geschrieben um ihn nicht unnötig zu belasten!
« Letzte Änderung: 26.04.10 (10:39) von waldi44 »

Offline Wolfshund

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 119
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #18 am: 26.04.10 (10:43) »
Zitat
Sobald "Wendehälse", "Rote Funktionäre", "Habenichtse" und dergleichen auftauchen, ist endgültig Schluss

Da wir hier in der Abteilung "Kritik" sind: Gibts hier einen "Wortdiktatführer", welche Worte Forumline sind und welche nicht? Man sollte in einem freien Land so schreiben, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Dieses "pass auf was du sagst, sonst..." passt wohl wohin? "Habenichtse" als Unwort verdammen? Ja das Wort gibts schon im Mittelalter. "Rote Funktionäre" - völlig normales Wort aus der WR. Und "Wendehälse" ist ein Wort aus der "Wir sind das Volk"-Ära. Offensichtlich weiß man das hier nicht, nicht mehr oder will davon nichts wissen. Das ist lächerlich.
Vorsicht bissig!

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4457
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #19 am: 26.04.10 (11:09) »
Da wir hier in der Abteilung "Kritik" sind: Gibts hier einen "Wortdiktatführer", welche Worte Forumline sind und welche nicht? Man sollte in einem freien Land so schreiben, wie einem der Schnabel gewachsen ist.
Du bist hier nicht in irgendeinem Land, sondern im "Forum für deutsche Militärgeschichte" mit strikter Themen- und Verhaltensvorgabe.

Zitat
"Habenichtse" als Unwort verdammen? Ja das Wort gibts schon im Mittelalter. "Rote Funktionäre" - völlig normales Wort aus der WR. Und "Wendehälse" ist ein Wort aus der "Wir sind das Volk"-Ära. Offensichtlich weiß man das hier nicht, nicht mehr oder will davon nichts wissen. Das ist lächerlich.
Es geht nicht um das "nichts wissen wollen", sondern darum, dass dieses Vokabular nur verwendet wurde, um zu pauschalisieren und Berufsgruppen und Bevölkerungsgruppen zu diffamieren.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Nomen Nescio

  • Gast
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #20 am: 26.04.10 (14:15) »
Zitat
"Habenichtse" als Unwort verdammen? Ja das Wort gibts schon im Mittelalter. "Rote Funktionäre" - völlig normales Wort aus der WR. Und "Wendehälse" ist ein Wort aus der "Wir sind das Volk"-Ära. Offensichtlich weiß man das hier nicht, nicht mehr oder will davon nichts wissen. Das ist lächerlich.
Es geht nicht um das "nichts wissen wollen", sondern darum, dass dieses Vokabular nur verwendet wurde, um zu pauschalisieren und Berufsgruppen und Bevölkerungsgruppen zu diffamieren.
Es gibt Worte, die haben nun mal eine negative Konnotation. Dazu gehört m.E. jedenfalls «Wendehals». Und «Roter Funktionär» ohne einen sehr deutlichen Kontext  (z.B. Honnecker war ein roter Funktionär) is absolut ablehnend gemeint.

Offline Wolfshund

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 119
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #21 am: 26.04.10 (14:40) »
Diffamiert wenn "Roter Funktionär" geschrieben wird? Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. So ein Wort charakterisiert. Und als die KPD in der WR agierte war sowas eine öffentliche mediale Wortgebung. Man muß alles im Kontext lesen. Zum anderen braucht man die "roten Funktionäre" weiß Gott nicht in Watte packen, wenn sie nachwievor vom VS beobachtet werden.

Zitat
mit strikter Themen- und Verhaltensvorgabe
das ist mir schon klar, dass ganz besonders in Deutschland nicht ohne Regeln geht... Aber hier wurde klar von dir Niwre übers Ziel hinausgeschossen. Eine Diskusion wo jeder jedem einer Meinung ist will man doch ganz bestimmt hier nicht. Da droht massiver Gähnalarm. Diskusionen machen nur Spass, wenn man ganz besonders nicht einer Meinung ist und rhetorisch dabei auf dem Teppich bleibt. Wortglaubereien sind jeder Diskusion abträglich.
Vorsicht bissig!

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4457
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #22 am: 26.04.10 (14:52) »
Zum anderen braucht man die "roten Funktionäre" weiß Gott nicht in Watte packen, wenn sie nachwievor vom VS beobachtet werden.
Genau das meinte ich. Du schaffst es nicht einmal 60 Jahre, verschiedene Systeme, Generationen, Parteien und Ziele nur halbwegs zu differenzieren.

Zitat
Aber hier wurde klar von dir Niwre übers Ziel hinausgeschossen
Die Entscheidung steht, ob es Dir passt, interessiert mich nicht.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline Wolfshund

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 119
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #23 am: 26.04.10 (15:01) »
Zitat
Du schaffst es nicht einmal 60 Jahre, verschiedene Systeme, Generationen, Parteien und Ziele nur halbwegs zu differenzieren.

Seit Rosa Luxemburg hat sich nichts geändert - Die stehen immer noch heute an der ihrem Grab. Es gibt keinerlei Anlass den Kommunisten von gestern mit dem von heute im wesentlichen zu unterscheiden. Zumal es noch immer lebende "rote Ewiggestrige" gibt. Huch - ist diese Wortschöpfung auch verboten hier?

Achja - Thema Mülltonne: Weil immer so schnell und sehr vieles in der Mülltonne verschwindet, mach doch bitte die Tonne  mit Antwortoption: Vielleicht gibts dann endlich mal Dirty Talk... ;D

 
« Letzte Änderung: 26.04.10 (15:06) von Wolfshund »
Vorsicht bissig!

Offline GR162

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 569
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #24 am: 26.04.10 (16:18) »
können wir uns dann auch alle mal wieder ein wenig beruhigen und aufeinander gesittet zugehen ?

gewisse Pauschalierungen sind halt nicht gewünscht und der gute Niwre vertritt hier die Hausordnung und das Hausrecht und in diesem Fall meiner Meinung nach auch vollkommen zu Recht.

Passt mir auch nicht immer,aber man muss sich halt fügen.Der Nutzen des Forums überwiegt das meiner Meinung nach bei weitem.

nur weil gewisse Begriffe irgendwo pauschal benutzt werden (Zeitung,Medien etc.)muss man sie noch nicht gut heißen oder diese Art von Bezeichnungen im eigenen Forum haben wollen.

Ich kann mich noch gut erinnern als ich mich pauschal sogar mit Segen von Deutschen Gerichten als potentieller Mörder bezeichnen lassen musste weil ich Uniform trug.

übrigends,die Antwortmöglichkeit in der Mülltonne wurde gottlob vor kurzem abgeschafft.

also vertragt euch wieder und jeder nimmt sich ein wenig zugunsten des Forums zurück.

Es gibt doch hier interessanteres als sich sinnlos zu streiten.

Gruß Sascha

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6515
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #25 am: 26.04.10 (18:48) »
Danke Sascha für deine Wortmeldung.. dem kann ich nichts hinzufügen....

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4457
Re:Änderungen im Forum
« Antwort #26 am: 01.07.10 (17:27) »
Im Zuge der letzten Änderungen wurden heute 4323 Beiträge aus dem Zwischenarchiv ins Archiv verschoben: http://forumarchiv.balsi.de/ weiterhin 8415 aussortierte Beiträge gelöscht. Der Beitragszähler einiger Mitglieder dürfte damit um einiges gesunken sein.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)