Autor Thema: Kugel-Erlaß  (Gelesen 3759 mal)

Nomen Nescio

  • Gast
Kugel-Erlaß
« am: 02.03.10 (17:04) »
Ich suchte für IM was im Netz, und fand dabei den Begriff «Kugel-Erlass».

Zitat
Der Kugel-Erlass vom März 1944 ist ein Geheimbefehl mit der Weisung, aus deutschen Kriegsgefangenenlagern entwichene Offiziere sowie ranghöhere Unteroffiziere nach ihrer Ergreifung vom Sicherheitsdienst (SD) in das KZ Mauthausen überführen und sie dort „im Rahmen der Aktion Kugel“ erschießen zu lassen.

Eine Ausnahmeregelung galt für wiederergriffene Offiziere der britischen und amerikanischen Streitkräfte: Hierfür war vorher von Fall zu Fall eine Entscheidung beim „OKW / Chef Kriegsgef.“ einzuholen. Dieser Befehl verstieß gegen die „Genfer Übereinkunft über die Behandlung von Kriegsgefangenen“ von 1929, der bei Flucht von Kriegsgefangenen lediglich disziplinarische Strafen vorsah.
Daß es ein Verstoß war gegen allen Regeln, ist deutlich. Darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
Was ich wissen möchte, ist aber, warum Hitler ein derartiges Benehmen befohlen hatte.

steffen04

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 547
Re:Kugel-Erlaß
« Antwort #1 am: 03.03.10 (09:54) »
Entspricht doch stringent Hitlers Politik von der Beseitigung unnützer Fresser, oder? Euthanasie, Hungertod der russischen Kriegsgefangenen 41/42, Lebensmittelverknappung in allen besetzten Gebietn, insbesondere auch Holland, etc.

Mich würde mehr interessieren: stimmt das überhaupt? Falls ja, wurde der Befehl vollstreckt? Vom SD, SS oder von der Wehrmacht? Wie oft? Warum nur in Mauthausen?????

Nomen Nescio

  • Gast
Re:Kugel-Erlaß
« Antwort #2 am: 03.03.10 (12:38) »
Mich würde mehr interessieren: stimmt das überhaupt? Falls ja, wurde der Befehl vollstreckt? Vom SD, SS oder von der Wehrmacht? Wie oft? Warum nur in Mauthausen?????
Es stimmt jedenfalls, denn von etwa 10 Niederländischen Offizieren weiß man bzw. vermutet man, daß sie in Mauthausen gestorben sind. Von einigen weiß man, daß sie exekutiert wurden.
Erst dadurch hörte ich vom Kugel-Erlaß.

Zitat
DR. GAWLIK: Ich lege Ihnen nunmehr die Anklagedokumente 1650-PS, D-569 und 1514-PS vor. Es handelt sich um den »Kugel«-Erlaß, die Behandlung sowjetischer Kriegsgefangener und die Überstellung Kriegsgefangener an die Gestapo. Sie beziehen sich auf den Anklagepunkt VI c gegen den SD. War für die Durchführung dieser Erlasse der SD Amt III zuständig?

RÖSSNER: Nein, der SD war nicht zuständig zu der Zeit, weil Amt III seit seiner Gründung keinerlei Exekutive gehabt hat.

DR. GAWLIK: Können Sie für die einzelnen Dokumente eine weitere Begründung geben?

RÖSSNER: Die Dokumente beziehen sich samt und sonders auf die Geheime Staatspolizei. In dem einen Dokument wird lediglich der Amtschef III nachrichtlich erwähnt. Das Dokument der Wehrmacht bezieht sich ebenfalls auf die Geheime Staatspolizei.
....
Es handelte sich hierbei um die Uniform der SS-Sonderformation SD und nicht um die Uniform der Ämter III und VI. Der in dem Gräbe-Bericht erwähnte SS-Sturmbannführer Pütz war kein Angehöriger des SD, sondern Regierungsrat und Beamter der Geheimen Staatspolizei. Insoweit verweise ich auf Affidavit Wanninger, SD-50.
Schau mal hier und hier und suche nach Kugel.

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re:Kugel-Erlaß
« Antwort #3 am: 03.03.10 (12:59) »
Auch britische Offiziere wurden in Mauthausen ermordet. Sie wurden die steile Treppe des Steinbruchs mit 20 bis 40 Kilo schweren Steinbrocken hoch und runter gescheucht, bis sie nach zwei Tagen alle tot waren. Im Archiv müsste da von mir noch ein Beitrag sein.

Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2241
Re:Kugel-Erlaß
« Antwort #4 am: 03.03.10 (18:09) »
Mich würde mehr interessieren: stimmt das überhaupt? Falls ja, wurde der Befehl vollstreckt? Vom SD, SS oder von der Wehrmacht? Wie oft? Warum nur in Mauthausen?????


" »1. In der Nacht vom 24. zum 25. März 1944 entkamen 76 RAF-Offiziere aus dem Stalag Luft III in Sagan, Schlesien, wo sie als Kriegsgefangene festgehalten worden waren. Von ihnen wurden 15 wiederergriffen und in das Lager zurückgebracht, 3 entkamen endgültig, 8 wurden nach ihrer Wiederergreifung von der Gestapo in Haft behalten. Über das Schicksal der restlichen 50 Offiziere ist von den deutschen Behörden folgende Auskunft gegeben worden....

.....

Demnach gibt die amtliche deutsche Note an, daß diese Offiziere angeblich auf der Flucht erschossen wurden. In Wirklichkeit jedoch zeigte die Untersuchung durch die britischen Behörden, daß diese Offiziere von Mitgliedern der Gestapo auf direkten Befehl von Keitel mit Wissen Görings ermordet wurden.

.....

Ich zitiere nun Punkt 8 des amtlichen britischen Berichts:

»Max Ernst Gustav Friedrich Wielen war damals Leiter der Kriminalpolizei in Breslau. Auch er gab einen Bericht ab, [542] datiert vom 26. August 1945, in welchem er sagte, er sei, nachdem fast alle entkommenen RAF-Offiziere wieder festgenommen worden waren, nach Berlin befohlen worden, wo er Arthur Nebe, den Chef der Kripo, sah, der ihm einen ferngeschriebenen Befehl Kaltenbrunners zeigte, in dem es hieß, daß auf ausdrücklichen Befehl des Führers mehr als die Hälfte der aus Sagan entflohenen Offiziere nach ihrer Wiederergreifung zu erschießen seien. Es wurde mitgeteilt, Müller habe entsprechende Befehle erhalten und werde seine Anweisungen an die Gestapo geben.  "



Erschießung von 50 RAF-Offizieren - Nürnberger Prozesse
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7654
Re:Kugel-Erlaß
« Antwort #5 am: 03.03.10 (18:38) »
Zitat
In der Nacht vom 24. zum 25. März 1944 entkamen 76 RAF-Offiziere aus dem Stalag Luft III in Sagan, Schlesien, wo sie als Kriegsgefangene festgehalten worden waren.

Einer davon war Squadron Leader Eric Foster. Ihn habe ich einige Monate vor seinem Tod kennenlernen dürfen und mich ein wenig mit ihm unterhalten.

http://www.guardian.co.uk/news/2006/may/11/guardianobituaries.secondworldwar
« Letzte Änderung: 03.03.10 (18:43) von Niwre »