Autor Thema: Texel 1943  (Gelesen 6162 mal)

alma

  • Gast
Texel 1943
« am: 27.12.09 (20:19) »
Hallo,
ich bin auf der Suche nach Informationen über ein Besatzungsmitglied eines Marinebootes. Dieses Boot wurde im Mai 1943 auf Texel von einem Torpedo getroffen. Der 14.Mai 1943 ist das genaue Datum, welches mir zur Verfügung steht.
Mich interessiert der Name des Bootes, die Namen der Besatzungsmitglieder und der Ort der Gräber der Gefallenen. Auf der Todesanzeige steht der 27. Mai 1943.
Als ein weiterer Anhaltspunkt liegt mir der Name Karl Heinz von Krumkow vor.
Ich hoffe, mir kann jemand einige Hinweise geben. Falls nicht, bitte ich um Hinweise, wo ich solche Erkundungen am besten tätige.
Vielen Dank mit vielen Grüßen von Almi.

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6512
Re:Texel 1943
« Antwort #1 am: 27.12.09 (20:42) »
es gibt das Kriegstagebuch der Seekriegsleitung in ich glaube 65 Bänden.. viell. steht da ja was dazu drin....kann da aber erst nächste woche mal reinschauen...

Offline Zerstörerfahrer

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 111
Re:Texel 1943
« Antwort #2 am: 27.12.09 (21:10) »
Aus der Chronik des Seekrieges ( http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/chronik.htm )

Zitat
14.– 18.5.1943
Nordsee / Kanal
Der »Shipping Strike Wing« (Sqn. 143, 236, 254 RAF) des Coastal Command erzielt mit seinen Beaufighters weitere Erfolge. Am 17.5. werden vor Texel der dt. Minensucher M 414 und Transporter Kyphissia (2970 BRT) durch Torpedotreffer versenkt. Auch das Vorpostenboot V 1110 / Hermann Hinrichs wird vor Vlieland mit Lufttorpedo versenkt. Am 18.5. versenken Torpedoflugzeuge aus demselben Geleit vor Borkum das Vorpostenboot V 1106 / Ernst von Briesen. — Eine Hampden der RAF-Sq. 145 versenkt am 18.5. den Minensucher M 345 vor Gravelines.

almi

  • Gast
Re:Texel 1943
« Antwort #3 am: 27.12.09 (21:44) »
Hallo,

das sind gute Hinweise, denen ich gerne nachkomme.
Inzwischen habe ich die Grabstätte der Mitglieder rausbekommen: auf dem Friedhof Ysselsteyn_NL. Aber das ist schon alles.

Ich bin über eure Hilfen sehr dankbar.

Viele Grüße Almi

almi

  • Gast
Texel 1943
« Antwort #4 am: 06.01.10 (16:41) »
Hallo,
ich habe mit Eurer Hilfe für mich nützliche Informationen sammeln können. Der von mir gesuchte befand sich auf der M8 der 1. Minensuch-Flottille. Diese wurde von einem Torpedo getroffen. Zeit und Ort passen zusammen. Der Name schreibt sich nicht "Krumkow" sondern KKpt. von Grumbkow.  Vielen Dank.
Weiß jemand, wie ich an mehr Informationen über die M8 und die Liste der gesamten Besatzung gelangen kann?
Viele Grüße von Almi.

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6512
Re:Texel 1943
« Antwort #5 am: 06.01.10 (18:52) »
hmmm das dürfte schwieirg werden.... wenn dann höchstens im Kriegstagebuch der Flottille.. wenn es eines gibt...

Offline Donald

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Texel 1943
« Antwort #6 am: 29.10.12 (19:43) »
Hallo,

schreiben Sie mal nach info@texelsecourant.nl  Diese Zeitung auf Texel hat alle ausgaben seit 1887 und ich wurde meinen dass die vernichtung in die Zeitung war oder mindestens das man erklaren kan wo die leuten liegen. Donald

Offline Urs Heßling

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Texel 1943
« Antwort #7 am: 09.03.13 (21:49) »
moin,

Weiß jemand, wie ich an mehr Informationen über die M8 und die Liste der gesamten Besatzung gelangen kann?

hier http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/ergebnis.php

HMA ist auch für andere Suchen sehr empfehlenswert!

Gruß, Urs

 

post