Autor Thema: Anfang WK I  (Gelesen 8482 mal)

Richtschuetze

  • Gast
Re:Anfang WK I
« Antwort #45 am: 26.03.10 (12:14) »
Zitat
Ik kann nicht schnell den Namen der belgischen General finden

@Nomen,

Macht nichts, ich hätte nur gerne noch etwas mehr infos dazu gehabt!  ;)

Gruss

Nomen Nescio

  • Gast
Re:Anfang WK I
« Antwort #46 am: 26.03.10 (13:38) »
Macht nichts, ich hätte nur gerne noch etwas mehr infos dazu gehabt!
Ha, ich hab es gefunden :)

Großbritanien führte damals auch militärische Besprechungen mit Belgien. Aus Belgiens Namen trat an General Ducarne, der die Lage aus Sicht Großbritanniens betrachtete. Er erklärte - auch wenn seine Regierung davon nichts wußte - daß, falls die Deutschen drei oder vier Divisionen bei Aachen zusammengebracht hätten, er angreifen würde.
Der britische General Grierson (der war durch Wilson geschickt) unterhandelte damals mit seinem belgischen Kollegen. Er versprach im Falle des Krieges ungefähr 100.000 Soldaten nach Belgien zu schicken.

Der Belgischen Minister Faverau erklärte, daß belgische Truppen berechtigt wären die niederländische oder luxemburgische Grenze zu überschreiten, falls da fremde (lese: DEUTSCHE) Soldaten waren. Denn die waren da dann nur um sein Land anzugreifen.
Soweit die belgische Neutralität.

Ich behaupte jetzt etwas, daß vermutlich hier und da große Augen machen wird. Laufe voraus auf was noch geschrieben werden muß.
Frankreich hat als Initiator auf WK I angesteuert, und ist der wichtigste Drahtzieher in diesem dramatischen Schauspiel. Hat aber in Rußland und GB willige Partner gefunden. Darum rechne ich von den 100% ihnen einen Prozentsatz größer als 50 zu.

Frankreich ==> 30%
Großbritannien ==> 20%
Rußland ==> 20%

Das läßt für Deutschland, Österreich und Serbien zusammen noch 30%.
Vergleiche ich Rußlands Schuld mit Österreichs Schuld, dann ist die von Österreich doch geringfügig kleiner.
Rußland 20%, dann Österreich 15%. Bleibt übrig 15%. 7,5% für Serbien. Denn auch wenn Serbien Anlaß war, Ursache war es nicht. Dagegen ist die Expansionslust von Serbien ein Faktor, die eine nicht unwichtige Rolle spielte bei Österreich.
Und 7,5% für Deutschland, daß auch wichtige Fehler machte. Ich nenne hier bereits zwei: Blankoscheck Österreich und Tirpitz Flottengesetze.