Autor Thema: 3./II  (Gelesen 2451 mal)

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6511
3./II
« am: 22.09.09 (21:11) »
Nabend,

hab hier ein dringendes Anliegen..also nicht dringend zeitmässig sondern einfach der Klärung halber.
Es geht um folgendes... wallonische SS-Männer waren 1945 an der Oder im Einsatz und zwar im Raum südlich Stettin. Dort wurde ein Wallone verwundet und am 23.04.1945  auf einem Hauptverbandsplatz "3./II" behandelt. Was ist das für eine Bezeichnung woher stammt diese, was sagt sie aus. Wo lag dieser HVP?

Mgl. II = Wehrkreis II = Stettin würde passen, aber was sagt die 3.? 3. Hauptverbandsplatz Stettin?
Ich habe keine Ahnung?

Brauche da dringend Aufklärungsbedarf!!!!!

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4452
Re:3./II
« Antwort #1 am: 22.09.09 (21:39) »
Bei größeren Städten liest man öfter mal Hautverbandplatz II - also nehme ich an, daß es nicht mit dem Wehrkreis zusammenhängt. Vlt. war der so groß, daß es mehrere Kompanien/Abteilungen gab?
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 337
Re:3./II
« Antwort #2 am: 30.11.09 (15:40) »
Hallo zusammen,

Zitat
Mgl. II = Wehrkreis II = Stettin würde passen, aber was sagt die 3.?

Es ist nicht der Wehrkreis. Wehrkreisverwaltungen betrieben keine Hauptverbandplätze (übrigens ohne "s"  ;) ). H.V.Pl. wurden ausschließlich von Sanitäts-Feldeinheiten wie San.Kp. errichtet und betrieben.

Zitat
Bei größeren Städten liest man öfter mal Hautverbandplatz II

Du meinst die Reserve-Lazarette größerer Orte, die von Res.Laz. I,  Res.Laz. II, Res.Laz. III, usw., aufwärts numeriert waren ...

H.V.Pl. waren nicht numeriert, sondern wurden als "H.V.Pl. der San.Kp. XYZ" bezeichnet.


Wie bereits vorab bilateral erwähnt, Robert, dürfte sich "3./II" aufgrund der Art der Numerierung aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Luftwaffen-Sanitätsbereitschaft beziehen - sie führten Nummern wie  "2/VI", "5/VIII", usw.

Ich gehe wie gesagt dieser Tage ans Thema ran, melde mich wieder.


Allgemein noch der Hinweis: Insbesondere Bezeichnungen wie "Hauptverbandplatz", "Feldlazarett" und "Lazarett" wurden / werden oft für das eine wie das andere verwendet. Ich finde nicht selten Angaben wie "H.V.Pl. im Lazarett ...", "Feldlazarett der San.Kp. ...", "H.V.Pl. des Feldlazaretts ..." oder "Lazarett San.Kp. ..."
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 337
Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 3/II
« Antwort #3 am: 30.11.09 (15:51) »
Wie bereits vorab bilateral erwähnt, Robert, dürfte sich "3./II" aufgrund der Art der Numerierung aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Luftwaffen-Sanitätsbereitschaft beziehen - sie führten Nummern wie  "2/VI", "5/VIII", usw.

Die Luftwaffen-Sanitäts-Bereitschaft 3/II hatte bis Kriegsende die FPN

01380
(28.4.1940-14.9.1940) Luftwaffe Sanitäts-Bereitschaft 3/II
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4452
Re:3./II
« Antwort #4 am: 30.11.09 (16:10) »
Du meinst die Reserve-Lazarette größerer Orte, die von Res.Laz. I,  Res.Laz. II, Res.Laz. III, usw., aufwärts numeriert waren ...
Ich habe dazu keine Meinung, weil ich mich nicht damit auskenne. Mir sind nur öfter in Sterbelisten Bezeichnungen, wie "Ort HVPl. Nr" aufgefallen - aber in denen wäre es ja nicht der einzige Fehler.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6511
Re:3./II
« Antwort #5 am: 30.11.09 (16:30) »
Danke Jürgen, viell. kommen wir so ja näher ran. Die Frage ist daher nun, wo sich diese San-Einheit aufgehalten hat. Sie müsste sich im Raum Stettin eher südöstlich befunden haben, dann würde es auf jeden Fall passen.

Offline Jürgen Fritsche

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 337
Re: 3./II - Vielleicht Kampfgruppe 3/II?
« Antwort #6 am: 01.01.17 (23:52) »
Moin Robert,

erstmal allen im Forum ein Frohes Neues Jahr!

So ...
An Deinem Thema "H.V.Pl. 3./II" bin ich, wie Du siehst, quasi unermüdlich immer noch dran - weil's auch mich beschäftigt.

Kürzlich kam mir anläßlich der zahlreichen, gegen Kriegsende aufgestellten Kampfgruppen - analog "Kampfgruppe 2/XIII (Gneisenau)", u. ä. - der Gedanke, daß es sich bei der von Dir erwähnten Bezeichnung vielleicht um den H.V.Pl. einer solchen Kampfgruppe 3/II gehandelt haben könnte.

Aufspüren konnte ich eine solche Kampfgruppe 3/II zwar noch nicht, aber in der damaligen Götterdämmerung ist ja auch bei weitem nicht alles, was noch irgendwo zusammengerafft zum Einsatz kam und vernichtet wurde, auch noch säuberlich dokumentiert worden ...

Es wäre eine mögliche Erklärung, 'ne Idee, die vielleicht was bringt ...
Viele Grüße,
Jürgen



(Aktives Banner, bitte anklicken ...)

 

post