Autor Thema: Oberleutnant zur See Oskar Kusch  (Gelesen 2834 mal)

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6555
Oberleutnant zur See Oskar Kusch
« am: 04.08.09 (11:08) »
Moin,

ich lese gerade ein hochinteressantes Buch und zwar
"Die Tragödie des Oberleutnants zur See Oskar Kusch" - Buch

In der Kriegsmarine wurden zwei Kommandanten der U-Bootwaffe mehr eoder weniger erschossen. Hirsacker (erschoss sich selbst und entging der Erschiessung) und Oskar Kusch. Das Buch behandelt haarklein die geschichte des Oberleutnsnts z.S. inkl. Zeugenaussagen (besatzung) usw. Sehr interessant.
Kusch soll bei Beginn der 1. Feindfahrt mit U-154 das Hitler-Bild abhängen lassen und damit nahm das alles seinen Anfang. Schlussendlich wurde er von seinem 1. WO Dr. Ulrich Abel (späterer DKiG-Träger) angeschwärzt... usch damit dann erschossen. Abel fiel 1944.
Abel kam von der Minensuchflottille und brachte mit einem Walfänger ein sowjetisches U-Boot-zum tauchen. Der Komamndant des U-Bootes kam allerdings nicht mehr ins Boot und wurde gefangengenommen, später dann sogar erschossen (im Kgf.-Lager)

Wer es mal in die Hände bekommt...lesenswert!!!

 

post