Autor Thema: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?  (Gelesen 2674 mal)

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Ich weiss nicht, wo ich das Thema sonst unterbringen soll, aber es interessirt mich schon die ganze Zeit. Wie lebte eigentlich der deutsche Soldat, wenn er nicht im Felde stand bzw vor 1939.

Meine erste Frage dazu: weiss jemand ob es bei der Wehrmach oder vorher bei der Reichswehr so etwas wie eine "EK Bewegung" gab, ähnlich wie die in der NVA?
Ist was über ähnliche Vorgänge bekannt, wie sie im "Stammtischthread" vom russischen Soldaten zu finden sind?
Gab es eigentlich ein Militärgefängnis oder so etwas wie in der DDR das dingsda...komm nicht auf den Namen?
Gab es eigentlich damals Wehrdienstverweigerer und was geschah mit ihnen?
Wer durfte wann Zivil tragen?

Andi

  • Gast
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #1 am: 01.02.06 (16:47) »
"EK Bewegung"


 ??? ??? :(  ...  Eiserne Kreuz-Bewegung  ???   

steffen04

  • Gast
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #2 am: 01.02.06 (16:55) »
Nicht sehr wissenschaftlich, aber trotzdem: Lies doch (noch)mal Helmut Kirst, 0815 in der Kaserne.

bani

  • Gast
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #3 am: 01.02.06 (17:48) »
@ Andi:

Entlassungs
Kandidat

Das waren die Diensthalbjahre, die schon das Ende ihrer Dienstzeit am Horizont auftauchen sahen!
Wenn man als UvD ein paar vernünftige (!) EK's in seiner Einheit hatte, dann hatte man einen seeeeeeeeeeeehr ruhigen Dienst ... ;D
Das haben die Herren dann nähmlich alles selbst in die Hand genommen und haben ihre jungen Genossen sehr ordentlich ALLES putzen lassen.
Und natürlich wurde dann auch alles von den EK's abgenommen!
Da haben manche Neulinge manchmal seeeeehr lange putzen müssen ...

Wobei ich sagen muß:
Wenn ich UvD hatte und da rannte so ein durcgeknallte Spinner rumm, der meinte er sei der Größte - und war vielleicht gerade mal ein halbes Jahr dabei - dann konnte es durchaus passieren, daß der dann auch seeeeeeeeeeeeehr lange geputzt hat ...  ;D

Mein Rekord war putzen bis 24:00 Uhr!
Den Spinner hab ich den ganzen Kompanieflur machen lassen - allein natürlich ... ;D
Und als dann der OvD kam, dachte der Depp, er könne sich beschweren ...
Der hat mich dann nur gefragt, wieso ich diese Maßnahme für nötig erachte.
Tja, daß hab ich ihm erklärt und seine Antwort war nur: "Oberfeld, wenn er bis 12 nicht fertig ist ruf an - dann bekommt er extra 'ne Verlängerung!"  8)
« Letzte Änderung: 01.02.06 (17:50) von bani »

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #4 am: 02.02.06 (15:47) »
Nunja, darüber kann man streiten! Oft herrschte aber brutale Willkür bis hin zur Körperverletzung und Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Menschnwürde durch die "lieben Genossen"! DAS aber kann im DDR Abschnitt diskutiert werden. Es diente mir nur als Vergleich, um anzudeuten, was ich eigentlich über die Wehrmacht wissen wollte.
Gut, einen Buchtitel hätten wir nun schon, aber wer weiss aus Erzählungen etwas konkretes.
Wie war zB. das "Arrestwesen"? Wann und wofür gab es wielange und wo Arrest oder welche Strafen vor dem Gefängnis gab es sonst noch?
Mussten sich die Soldaten der Wehrmacht auch so dämlich durch ihre Kaserne bewegen wie die Soldaten der NVA: entweder singend oder im Laufschritt? Sag keiner das stimme nicht! Bei uns hiess es: singen, laufen oder mit Gasmaske....

bani

  • Gast
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #5 am: 02.02.06 (18:34) »
... Sag keiner das stimme nicht! Bei uns hiess es: singen, laufen oder mit Gasmaske....



Waldi, ich war bei der Luftwaffe - da gab es so einen Schmarrn nicht ...

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #6 am: 02.02.06 (23:40) »
Ok Bani....!

Mir scheint aber, keiner weiss so genau, wie man in Friedenszeiten so in den Kasernen lebte und diente..., wie der Alltag des deutschen Soldaten vor, bzw. abseits des Krieges aussah....?

Michael 60

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 219
Re: Wie lebte der deutsche Soldat, wie war sein Dienst?
« Antwort #7 am: 02.02.06 (23:50) »
Nicht sehr wissenschaftlich, aber trotzdem: Lies doch (noch)mal Helmut Kirst, 0815 in der Kaserne.

Nicht schlecht. Versuchs mal. Wenn Du selbst gedienst hast, weisst Du wie es war. Ich glaube der einzige Unterschied ist, dass man vor 60 Jahren weniger Fragen gestellt hat und wenn waren die Antworten einfach subtiler und brutaler.

Michael 60

 

post