Autor Thema: Major der Schutzpolizei Willy Vogt  (Gelesen 1924 mal)

ttoommbb

  • Gast
Major der Schutzpolizei Willy Vogt
« am: 11.06.09 (09:29) »
Guten Tag !!!

Suche eine Biographie und wenn möglich, auch ein Foto, von

Major der Schutzpolizei Willy Vogt

Polizei-Schützen-Regiment 31/Kampfgruppe Hannibal

Nun hoffe ich auf Eure Hilfe !!!

Grüße !!!
Thomas

Hermann Kantak

  • Gast
Re: Major der Schutzpolizei Willy Vogt
« Antwort #1 am: 16.03.15 (17:21) »
Registriert bin ich hier (noch) nicht, vielleicht klappt’s aber schon so.

Guten Tag, Thomas - und gleich meine Frage:

Führte das Thema zu einem Erfolg, gibt’s eine Biographie, andere Texte, Verweise?

Vielleicht können wir uns gegenseitig weiterhelfen ... mein Vater gehörte jener Kampfgruppe an, in seinen Notizen (und in meiner Erinnerung: unter seinen Nachkriegsbesuchern) gab’s den Major d. Pol. VOIGT (Pol.-Rgt. 31). Können wir uns so einigen?

Du wirst wohl benachrichtigt werden übers Forum und ich schaue hier wieder vorbei; meine email-Adresse wird Dir vielleicht im Post angezeigt.

Hermann




stoffelbauer

  • Aspirant
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Major der Schutzpolizei Willy Vogt
« Antwort #2 am: 01.02.18 (23:32) »
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum. Ich habe bei einer Haushaltsauflösung letztes Jahr zum Glück einen guten Riecher gehabt und im tiefsten Keller in einem Karton einiges gefunden zum Pol-Schütz-Rgt 31.
Knapp 170 Fotos vom Moment der Abfahrt auf dem Bahnhof Feldstraße, Hamburg Altona am 19.5.1943, Abfahrt 6.45 Uhr, über die Fahrt in den Osten bis nach Baranowitsche.
Tatsächlich steht rückseitig auf Foto Nr.1 :
Pol.Schützen-Regt.31. Abreise von Hamburg-Altona. Verladung auf dem Bhf Feldstraße am 19.Mai 1943. Abfahrt 6.45 Uhr.
Kameraden vor den Wagen. Im Vordergrund der  Batl.Kdr. Major Vogt mit Inspektor der Verwaltung.

Deshalb habe ich mich hier angemeldet, weil ich gelesen habt, dass ihr was zum Thema sucht und ich wollte wissen, wer Vogt ist.
Habe auch mehrmals Voigt gelesen, aber hier steht eindeutig in Sütterlin VOGT. Kann aber auch sein, dass der Soldat nicht den genauen Namen wusste oder wie er geschrieben wird, aber eher nicht. Die kannten ihre Vorgesetzten.

Ich habe noch aus seiner Ausbildungszeit Fotos von verschiedenen Orten und Fotos von der gesamten 2. Kompanie des Regiments 31 und Fotos des 1., 2. und 3. Zuges  und des MG-Zuges der 2. Kompanie.

Sicherlich für Interessierte ein nicht unwichtiges Material zur Dokumentation.
Es gibt auch noch Fotos von der Bewachung von KZ-häftlingen scheinbar in Bremen, die nach einer Bombardierung aufräumen mussten.

Ich weiss noch nicht, was ich mit den Bildern sinnvoll anstelle. Bundesarchiv ???

Bei interesse gerne eine email an mich senden. stoffelbauer@arcor.de

Danke fürs Interesse,
Stoffel