Autor Thema: Frauen mit dem Eisernen Kreuz  (Gelesen 150142 mal)

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #180 am: 10.02.15 (16:14) »
Ich habe noch den Hinweis erhalten, daß in der IMM vor einiger Zeit ein sehr ausführlicher Artikel über Lieselotte Maaßen abgedruckt war, der vor allem auch sehr gut bebildert ist.

In diesem Artikel wird auch ein kleiner Zeitungsartikel zitiert. Daraus geht hervor, daß Lilo Maaßen die insgesamt 11. Frau war, die im Zweiten Weltkrieg des EK II verliehen bekam. Ich habe gerade mal in unserer kleinen Auflistung nachgeschaut. Und da ist zeitlich gesehen Lilo Maaßen wirklich genau auf Platz 11. Das würde ja bedeuten, wenn der Zeitungsartikel stimmt, dann hätten wir bis zur ihr in der Tat alle Namen zusammen.

Weiterhin haben wir ja seit einigen Wochen den Namen Wilhelmine Kafarnik. Diese Verleihung liegt zeitlich vor der an Lilo Maaßen. Dann müßte sie eine Angehörige des DRK gewesen sein, denn so würde es auch passen, daß Maaßen die achte Angehörige des DRK war.

Sehr interessant, ... es ist schön, was da im Laufe der Zeit alles zusammengekommen ist.

Wir wissen jetzt also, daß Lilo Maaßen die 11. Verleihung und Ilse Daub die 27. Verleihung war. Dazwischen haben wir nur noch den Namen Marieluise Schmitz. Somit fehlen uns allein für den Zeitraum Anfang 1944 bis Juni 1944 noch weitere 14 Namen !! Damit wären wir insgesamt schon bei 50 Verleihungen, wobei sich die Anzahl bis Kriegsende hin noch stark erhöht haben dürfte. Somit liege ich mit meiner Vermutung gar nicht so falsch, als ich schon vor Jahren gesagt habe, die wirkliche Verleihungszahl dürfte die 100 überschritten haben.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #181 am: 11.02.15 (11:04) »
Und hier hätten wir schon eine Verleihung, die zwischen Lieselotte Maaßen und Marieluise Schmitz liegen muß.

Auch dieses Bild wurde mir von unserem Mitglied "albertcher" zur Verfügung gestellt. Es war vor einiger Zeit beim Auktionshaus Hermann Histora zu sehen.

Jetzt kann natürlich um den Namen nur gerätselt werden, ...


MM

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 855
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #182 am: 11.02.15 (21:28) »
Zitat
Jetzt kann natürlich um den Namen nur gerätselt werden, ...

Nöö - ein bissel Phantasie und google...


Elfriede Krille

http://www.invaluable.com/auction-lot/autocgraph-contemporary-history-elfriede-krille.-5187-c-679db69a45


 ;D
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum Transportgeschwader 5 (vormals KGzbV 323), der schweren Panzerjägerabteilung 560 u.d. Artillerieregiment 155
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #183 am: 11.02.15 (22:34) »
Besten Dank !

Heimatschuss

  • Gast
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #184 am: 15.02.15 (20:44) »
Hallo,

da habt ihr ja wieder einige interessante Sachen gefunden. 

Ich kann auch etwas Neues bieten: Else Großmann erhielt ihr EK 1 lautet folgendem Artikel am 05.12.1944.


Innviertler Heimatblatt vom 15.12.1944; 7. Jahrgang; Nr. 50; S. 4
http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=ihb&datum=19441215&seite=4&zoom=34

Eine gekürzte Version des Artikels erschien am gleichen Tag auch in anderen Zeitungen, zum Beispiel in Znaim (Süd-Mähren).
(Znaimer Tagblatt vom 15.12.1944; 47. Jahrgang; Folge 296; S. 3)
http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=ztb&datum=19441215&seite=3&zoom=34 

Vermeldet wurde die Verleihung anscheinend primär durch Zeitungen in den Gauen Oberdonau und Niederdonau als allenfalls regionales Ereignis. Klietmann, der ja von Berlin aus operierte, war da natürlich in keiner guten Position, um das über historische Zeitungsarchive zu kontrollieren; vom damaligen Zustand der Bibliotheken in Deutschland ganz zu schweigen.

Durch den Artikel wird auch verständlich, wieso Frau Großmann direkt das EK 1 erhielt. Es handelte sich um eine Direktverleihung vor Ort durch den Kommandierenden General des zuständigen Armee-Korps. Dieser beabsichtigte offensichtlich im Sinne einer ganz großen Geste einen seiner eigenen Orden an Schwester Großmann zu verleihen. Dafür ist ein EK 2 nun allerdings denkbar ungeeignet. Da hätte Herr General ja seinen Waffenrock ausziehen, das mehr oder weniger angeschmuddelte Bändchen abpuhlen und dieses dann der Schwester in die Hand drücken müssen. So was geht ja nun gar nicht. Es hätte in jeder Beziehung einfach nur würdelos und peinlich gewirkt. Wenn man sowas mit dem nötigen Stil durchziehen will, muß schon ein EK 1 her. Angesichts der desaströsen Kriegslage in jenen Tagen und da es im übrigen sogar einige Fälle von Direktverleihungen des Ritterkreuzes ohne vorherige EKs gab, wird sich der General wohl keine grauen Haare über diese Sache wachsen lassen haben.       
 
Kann jemand herausfinden, welche Stadt an der Westfront ca. am 05./06.12.1944 aufgegeben wurde? So könnte man evtl. dem verleihendne General näher kommen.

Einen schönen Abend allen,
Torsten
« Letzte Änderung: 15.02.15 (20:57) von Heimatschuss »

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #185 am: 15.02.15 (21:58) »
Sehr interessant, vielen Dank !

Es ist schon sensationell, wie sich dieser Beitrag seit Jahresbeginn entwickelt hat.

Heimatschuss

  • Gast
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #186 am: 21.02.15 (18:55) »
Hallo,

da wir gerade so schön zusammen sind, hier die bislang noch fehlenden Lebensdaten von Elfriede Wnuk (später verheiratete Mölk):

* 15.02.1916 in Mingfen (Kreis Ortelsburg, Ostpreußen)
+ 16.08.1999 in Osnabrück 


Quelle: Das Ostpreußenblatt vom 22.09.1999; 50. Jahrgang; Folge 38; S.22
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1999/1999_09_25_38.pdf#search=m%C3%B6lk

Darüber hinaus gibt es einen von Frau Wnuk/Mölk selbst erzählten Bericht über ihr Leben, der in den sechziger Jahren als Serie im 'Ostpreußenblatt' (N.N., 1962a-f) erschien. Die Serie basiert auf einem Buch von Friedrich Forrer über das Rote Kreuz im Zweiten Weltkrieg. Er hat auch das Interview mit Frau Wnuk geführt. Das Buch selbst habe ich noch nicht eingesehen, evtl. sind da noch etwas mehr Details über ihr Leben enthalten. 

Quellen:

Forrer, Friedrich
Sieger ohne Waffen. Das Deutsche Rote Kreuz im Zweiten Weltkrieg.
Sponholtz Verlag; Hannover; 1962

N.N. (1962a)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt vom 22.09.1962; 13. Jahrgang; Folge 38; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_09_22_38.pdf

N.N. (1962b)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt vom 29.09.1962; 13. Jahrgang; Folge 39; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_09_29_39.pdf

N.N. (1962c)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt vom 13.10.1962; 13. Jahrgang; Folge 41; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_10_13_41.pdf

N.N. (1962d)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt vom 20.10.1962; 13. Jahrgang; Folge 42; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_10_20_42.pdf

N.N. (1962e)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt vom 27.10.1962; 13. Jahrgang; Folge 43; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_10_27_43.pdf

N.N. (1962f)
Helfen - Beruf und Berufung
Schwester Elfriede und ihr Königsberger Mutterhaus im Zweiten Weltkrieg
in
Das Ostpreußenblatt of 03.11.1962; 13. Jahrgang; Folge 44; S.4
http://archiv.preussische-allgemeine.de/1962/1962_11_03_44.pdf


Viele Grüße
Torsten

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #187 am: 22.02.15 (09:42) »
Vielen Dank ! Die Festtage gehen weiter, ...  ;D


Eine bemerkenswerte Geschichte. Ich habe die entsprechenden Zeitungen mal bearbeitet und stelle die Ausschnitte direkt als Bilder ins Forum ein.

Leider sind in den Auszügen keine näheren Schilderungen der Tat enthalten, die zur Verleihung des EK II an Elfriede Wnuk führte. Aber immerhin wissen wir nun, daß der Ort der Tat Orel war.












MM

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 855
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #188 am: 22.02.15 (19:09) »
Die ehemalige Krankenschwester
 
Elm Lalowski, geb. Rodenhorst
* 15.12.19212 Allenstein/Ostpreußen
+ 24.09.2013 Eckernförde

soll auch das EK 2 erhalten haben.
Nähere Informationen liegen mir bisher leider noch nicht vor.
~ sic transit gloria mundi ~

Suche Informationen, Unterlagen, Fotos, Urkunden und Sonstiges zum Transportgeschwader 5 (vormals KGzbV 323), der schweren Panzerjägerabteilung 560 u.d. Artillerieregiment 155
Ausserdem Feuerzeuge die in Kriegsgefangenschaft in Tunesien/Afrika hergestellt wurden.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #189 am: 22.02.15 (19:21) »
Woher stammt die Info mit dem EK II ?

Elm Lalowski war mal Gast in einer Talkshow, wie sich via Google finden läßt. Daraus geht hervor, sie war Krankenschwester im Reserve-Lazarett Insterburg / Ostpreußen.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #190 am: 27.02.15 (16:50) »
Unser Mitglied "albertcher" hat mir erneut etwas zugeschickt:





Das stammt aus der Nachkriegszeit. Damit hätten wir zumindest einen weiteren Namen:

Inge Marschall, eine junge Medizinstudentin, war als Operationsschwester in der belagerten Festung Posen tätig. Eine mögliche EK-II-Verleihung könnte somit im Februar 1945 erfolgt sein.



Damit hätten wir jetzt 39 Namen.

Heimatschuss

  • Gast
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #191 am: 05.04.15 (12:08) »
Hallo,

zunächst einmal allen ein herzliches "Frohe Ostern!". Ich war mal wieder fleißig und habe hier die Namen von zwei weiteren Frauen, die das Eiserne Kreuz erhielten:

a) Helene Marx

Sie war Lehrerin und im Herbst 1944 bei der Evakuierung eines Grenzortes in Westdeutschland eingesetzt. Dabei geriet sie in ein heftiges Gefecht zwischen deutschen und alliierten Truppen und rettete drei schwerverwundete Soldaten.

b) Anna Schmidt 

Frau Schmidt war als nächtliche Brandwache in einer Hamburger Fabrik eingesetzt. Bei einem Luftangriff bekämpfte sie die Brandbomben mit solchem Eifer, daß der Betrieb schon kurz danach seine Produktion wieder aufnehmen konnte. 

Ein klares Verleihungsdatum ist in beiden Fällen nicht angegeben; man kann nur davon ausgehen, daß es ca. im September/Oktober 1944 war.


Quelle:

K., U. v.
Vrouwen, die onderscheiden werden.
Storm. Weekblad der Germaansche SS in Nederland vom 03.11.1944; 4. Jaargang; Nr.31; S.3
http://www.delpher.nl/nl/ and dann den Begriff "VROUWEN, die onderscheiden werden" incl. Gänsefüßchen in die Suchmaske eingeben.

Für alle, denen Niederländisch nicht so liegt, gibt's hier auch eine englische Übersetzung:  http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?p=1938512#p1938512

Bei der Lehrerin Helene Marx handelt es sich vermutlich um diese Frau aus Stolberg-Münsterbusch:



Die Gegend um Stolberg wurde bereits Mitte September 1944 von US-Truppen besetzt.
 
Viele Grüße
Torsten
« Letzte Änderung: 05.04.15 (23:59) von Heimatschuss »

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #192 am: 15.02.16 (15:15) »
Hier mal eine neuer Zeitungsartikel mit Bild von Magda Darchinger.


IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #193 am: 15.02.16 (15:20) »
Und hier noch ein (hoffentlich) neuer Artikel zu Grete Fock und Ilse Schulz mit sehr viel Text.


Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2206
Re: Frauen mit dem Eisernen Kreuz
« Antwort #194 am: 16.04.17 (22:51) »
Hier findet man unter anderem eine Auflistung der Krankenschwestern/ trägerinnen die das EK 1 od. 2 erhielten:

http://hriesop.beepworld.de/militaer.htm
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha