Autor Thema: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv  (Gelesen 52964 mal)

Andreas

  • Gast
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #15 am: 25.10.08 (16:56) »
Das Foto zeigt den Turm nochmal von vorne:

Ja sehr schön - jetzt erkennt man auch, daß am Rohr eine Eisen-Kette hängt.
Wo hast Du das Foto gefunden? - Ist aus gleicher Quelle auch das vorige Foto zu sehen?
Dann könnte man doch einen hochwertigeren und besseren Scan davon machen oder?

Eine solche Stellung dürfte im Endkampf wohl das reinste Himmelfahrtskommando gewesen sein, ...

Konnte es auch möglich sein, daß man sich den Unterbau sparte
und das Ganze auf einen offenen "Gullideckel" installierte,
sodaß der Ladeschütze quasi im Domausstieg der Kanalisation saß ???

Dann hätte man sich die "Buddelei" doch sparen können, oder?
« Letzte Änderung: 25.10.08 (17:01) von Andreas »

Offline logo

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 747
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #16 am: 26.10.08 (16:56) »
Kann schon mal nach einen Nachmittagsspaziergang berichten, es ist definitiv nicht Windscheid Ecke Kantstsraße in Berlin . Von der Anlage ähneln sich ja viele Berliner Straßenkreuzungen wie ich es ja schon beschrieb. Hier sind aber unabänderliche bauliche Anordnungen wie Fenster und Balkone die auf diese und auch auf nächste Strassenkreuzungen in der Kantstrasse nicht passen. Gibt es einen der den Hinweis Bautzen überprüfen kann, wird ja nicht soviekl Strassenkreuzumgen mit Strassenbahnlinien geben. Ich selber plädiere aus genannten Gründen weiter auf Berlin, aber Berlin ist groß!
Im Panzerarchiv werde ich das bei Gelegenheit auch revidieren.
loogo

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4450
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #17 am: 26.10.08 (18:34) »
Gibt es einen der den Hinweis Bautzen überprüfen kann, wird ja nicht soviekl Strassenkreuzumgen mit Strassenbahnlinien geben.
Ich koennte mal hinfahren, allerdings finde ich die Haeuser ziemlich untypisch und dachte bisher, die bauen Strassenbahnen, haben aber selbst keine.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline logo

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 747
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #18 am: 27.10.08 (14:58) »
@Niwre , wenn Du weißt das es gar keine Straßenbahn gibt in Bautzen, brauchst Du eigentlich auch nicht hinzufahren, es sei denn Du willst die Senffabrik besichtigen  ;)
logo

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #19 am: 27.10.08 (16:46) »
Was es heute nicht mehr gibt, muss es auch damals nicht nicht gegeben haben ::) oder so :o.... ;D ;D ;D ;D.
In der Strasse in Berlin, in der ich damals wohnte, gab es erst keine Strassenbahn, dann gab es eine, dann wieder nicht und jetzt wieder.....

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7601
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #20 am: 27.10.08 (16:49) »
Zitat
In der Strasse in Berlin, in der ich damals wohnte, gab es erst keine Strassenbahn, dann gab es eine, dann wieder nicht und jetzt wieder.....

Waldi, das Ganze nennt man Fahrplan. Die Straßenbahn kommt mehrmals am Tag an der Stelle vorbei,...

Andreas

  • Gast
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #21 am: 27.10.08 (17:01) »
Verdammt warum weiß denn keiner wo das war?
Habe hier noch eine Homepage gefunden mit alten Berliner Ansichten:

Alte Ansichten Berlin - Galerie 1

Alte Ansichten Berlin - Galerie 2

Alte Ansichten Berlin - Galerie 3

Alte Ansichten Berlin - Galerie 4

Waldi, das Ganze nennt man Fahrplan. Die Straßenbahn kommt mehrmals am Tag an der Stelle vorbei,...

Der war echt gut... ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 27.10.08 (17:07) von Andreas »

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4450
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #22 am: 27.10.08 (17:03) »
@Niwre , wenn Du weißt das es gar keine Straßenbahn gibt in Bautzen, brauchst Du eigentlich auch nicht hinzufahren, es sei denn Du willst die Senffabrik besichtigen  ;)
Oder das Gefaengnis, den schiefen Turm... - wollte sowieso mal hin.

Was es heute nicht mehr gibt, muss es auch damals nicht nicht gegeben haben ::)

Koennen ja auch Ueberbleibsel von Pferdebahnwagen gewesen sein. Ich kenne mich in Bautzen aber nicht wirklich aus, habe aber trotzdem meine Zweifel - allzu gross ist es ja auch nicht und fuenfstoeckige Haeuserzeilen in Kleinstaedten gab es wohl erst mit Erich?!

Waldi, das Ganze nennt man Fahrplan. Die Straßenbahn kommt mehrmals am Tag an der Stelle vorbei,...

 ;D

Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4450
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #23 am: 27.10.08 (17:29) »
Habe hier noch eine Homepage gefunden mit alten Berliner Ansichten:

Kannst das ja kombinieren mit dem alten Berliner Liniennetz immerhin ist eine Straba-Kreuzung drauf, das gab es nicht so oft, wie es scheint.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Offline logo

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 747
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #24 am: 27.10.08 (19:34) »
Ich bin Urberliner (wenn auch getrennt durch Mauer und Stachedraht), kann ich nur leider sagen das es nicht die benannte Kreuzung ist ! Das mit den Straßenbahnen bezog sich auf Bautzen in Berlin sahen hunderte Kreuzungen so aus. Was aber ist entscheident ? Die Charakteristika der Gebäude sind entscheident ! Wer auf der Kreuzung steht, sieht die Gebäude, wer was vom Bau versteht, der weiß das alles veränderbar ist Stuck, Säulen, Dächer aber eins nicht die Fenster und Balkone, sowie Erker. Die einzige Veränderungen gibt es dort im Negativbereich, Balkone können abgerissen sein Erker glatt gemacht und Fenster zugemauert. Man erkennt aber genau was modern ist oder was von früher ist. Ein Erker dazu, gab es nach dem Kriege nicht und in der Neuzeit schon gar nicht, weil Aufwand gegen Nutzen äußerst negativ ist, bei Balkonen sieht das etwas anders aus, die wurden aber erst in den späten '70igern nachgerüstet, das sieht man. Wenn ich also mehrere Fensterfronten vergleiche und sie nicht mal ansatzweise wiederfinde, stimmt das Gesamtbild leider nicht, alles begriffen Leute? :o
logo

Andreas

  • Gast
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #25 am: 27.10.08 (21:10) »
Die Charakteristika der Gebäude sind entscheident ! Wer auf der Kreuzung steht, sieht die Gebäude, wer was vom Bau versteht, der weiß das alles veränderbar ist Stuck, Säulen, Dächer aber eins nicht die Fenster und Balkone, sowie Erker....
... Wenn ich also mehrere Fensterfronten vergleiche und sie nicht mal ansatzweise wiederfinde, stimmt das Gesamtbild leider nicht, alles begriffen Leute? :o
logo

Was heißt das jetzt konkret?
Meinst Du das der Gebäudecharakter des Fotos nicht auf Berlin passt, oder was meinst Du?

Zitat
In Bautzen werden Straßen- und Stadtbahnen für ganz Europa gefertigt, hinzu kommen vollautomatische Bahnen wie jene für die Londoner Docklands Light Railway (DLR). Im März 2006 erhielt das Werk mit 146 Flexity-Swift-Stadtbahnen für die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) den – gemessen an der Stückzahl – bisher größten Auftrag seit seinem Bestehen als zentraler LRV-Fertigungsstandort.

Das Werk Bautzen kann auf eine rund 160-jährige Geschichte zurückblicken. 1846 wurde es als »Eisengießerei und Maschinenbauwerkstatt von Petzold und Centner« mit 20 Beschäftigten gegründet. Bereits 1897 beginnt die Fertigung von Straßenbahnen mit Lieferungen für Bad Schandau, Plauen, Dresden, Zittau und Berlin, 1903 werden erstmals Straßenbahnen nach Spanien, England und Südamerika geliefert. In den 1920er und 1930er Jahren entwickelt sich das Werk Bautzen zur festen Größe im Waggonbau: Gefertigt werden alle Gattungen von Personenwagen für die Deutsche Reichsbahn (DRG), Auslandsaufträge kommen unter anderem aus Brasilien, Chile und Argentinien. Als neuer Produktionszweig kommen Verbrennungstriebwagen hinzu, außerdem werden S- und U-Bahnen für Berlin und Hamburg montiert.
Quelle

Also wenn in Bautzen Straßenbahnen hergestellt werden,
dann müssen die ja wohl auch irgendwo getestet worden sein.
Vielleicht sogar in Bautzen?

Kannst das ja kombinieren mit dem alten Berliner Liniennetz immerhin ist eine Straba-Kreuzung drauf, das gab es nicht so oft, wie es scheint.

Könnte dann auf dem Wegweiser-Schild stehen

Tempelhof? und darunter Mariendorf?
« Letzte Änderung: 27.10.08 (21:24) von Andreas »

Offline logo

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 747
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #26 am: 28.10.08 (09:17) »
@Andreas, der Gebäudecharakter bezieht sich nur auf benannte Windscheid Ecke Kantstraße (und einige Kreuzungen weiter), auf Berlin paßt es! Schrieb ich doch schon mal! :-*
Nehmen wir Tempelhof und Mariendorf an (was ich auch annehme, vielleicht kann einer höher auflösen ??? ) und die dort "sichtbare" KM Zahl, könnte sich besagte Straße nur im Norden oder Nordosten von Berlin befinden...
logo

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #27 am: 28.10.08 (15:27) »
Zitat
In der Strasse in Berlin, in der ich damals wohnte, gab es erst keine Strassenbahn, dann gab es eine, dann wieder nicht und jetzt wieder.....

Waldi, das Ganze nennt man Fahrplan. Die Straßenbahn kommt mehrmals am Tag an der Stelle vorbei,...

Glaub ich nicht ;D ;D ;D, denn die Schienen waren auch mal da und dann wieder weg, dann mal zugeteert und nun wieder da ::). Ort: heutige Torstrasse- damalige Wilhelm Pieck Strasse.
Vielleicht könnte man ja über die Bildquelle zu dessen Herkunft kommen? Wo war denn dieses Bild überhaupt zu finden? Aus welchen Buch stammt es oder ist es eine Privataunahme? Habe ich das im Verlauf der Diskussion verpasst ::)?

Andreas

  • Gast
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #28 am: 28.10.08 (17:17) »
Zitat
Augenzeugenbericht eines Berlin-Kämpfers
Panther - Turm im Berliner Endkampf

Habe gerade von meinem Vater, der den Endkampf um Berlin als Angehöriger der RAD - Flak noch aktiv miterlebt hat, erfahren, dass es sich bei diesen Mini - Festungen um die Wanne ohne Laufwerk und Motoren handelte. "Angeliefert" wurden diese auf Tiefladern, dann in der beschriebenen Weise mit Schrott und Trümmern "armiert" und im Endkampf eingesetzt. Ein "Panther" stand am "Kaiser - Wilhelm - Platz" in Schöneberg, Schußrichtung Innsbrucker Platz, bzw. Hauptstrasse.
Nach der Besetzung und Aufteilung der Stadt in die vier Sektoren (nach dem 04.07.1945) wurden diese Panther durch US - Pioniere geborgen ( ca. Oktober 1945). Dabei ging man wie folgt vor: neben dem Panther wurden durch zwei Caterpillarraupen ein Graben gezogen, die Wanne samt Turm dort hineingekippt. Ob der Panzer dort verblieben ist, weiß er allerdings nicht.

Quelle

Könnte sein, daß das Wort "Mariendorf" auf dem Wegweiser abgekürzt steht: Mariend.
(...sieht jedenfalls so aus...) 8)
« Letzte Änderung: 28.10.08 (19:31) von Andreas »

Offline logo

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 747
Re: Pantherturm - Diskussion aus dem Forenarchiv
« Antwort #29 am: 28.10.08 (19:29) »
Zitat
In der Strasse in Berlin, in der ich damals wohnte, gab es erst keine Strassenbahn, dann gab es eine, dann wieder nicht und jetzt wieder.....

Waldi, das Ganze nennt man Fahrplan. Die Straßenbahn kommt mehrmals am Tag an der Stelle vorbei,...

Glaub ich nicht ;D ;D ;D, denn die Schienen waren auch mal da und dann wieder weg, dann mal zugeteert und nun wieder da ::). Ort: heutige Torstrasse- damalige Wilhelm Pieck Strasse.
Vielleicht könnte man ja über die Bildquelle zu dessen Herkunft kommen? Wo war denn dieses Bild überhaupt zu finden? Aus welchen Buch stammt es oder ist es eine Privataunahme? Habe ich das im Verlauf der Diskussion verpasst ::)?

Ja , Du hast was verpaßt , sind ja nur zwei Seiten ;D !
Ich schrieb auf Seite 1 , panzerarchivforum. Dort Berlinsammlung im milit. Operationen , Seite 20 wurde vermutet die von mir angegebene Straßenkreuzung. Nach Überprüfung bei einen Sonntagsspaziergang kann ich diese Kreuzung ausschließen, also die Suche geht weiter.
@Andreas , diese Kreuzung mit den Bildern weißt nicht auf eine Platzsituation hin.
logo