Autor Thema: Sicherungsbataillon 380  (Gelesen 2087 mal)

StabFeld

  • Gast
Sicherungsbataillon 380
« am: 26.01.06 (04:30) »
Hallo,
suche Informationen zum Sicherungsbataillon 380?
Aufstellung,Unterstellungen,Einsatzorte u.s.w.
Wer  kann mir Helfen?
Gruß StabFeld

hec801

  • Gast
Re: Sicherungsbataillon 380
« Antwort #1 am: 26.01.06 (09:10) »
Hallo,

wird kaum etwas drüber zu finden sein, aber ich gebe mal das hier bei:

213. Sicherungs-Division, bei Heeresgruppe A in Galizien (Kowel, Lublin)

Und hier die Info zur Division:

1. Aufstellung:

* 15.3.1941 im Wehrkreis VIII (Neuhammer) aus Stab und einem Drittel der wieder einberufenen
213. Infanterie-Division (*26.8.1939 durch Landwehr-Kommandeur Glogau).


2. Gliederung:

verstärktes Infanterie-Regiment 318 I.-III.
I./Artillerie-Regiment 213 (3 Batterien)
Landesschützen-Regimentsstab 57
Wach-Bataillon 703
Divisionseinheiten 213 (Vers.Fdhrer 318); dazu kamen:
Divisions-Nachrichten-Abteilung 827 1.12.1942 aus Feldnachrichten-Kommandantur 39
Reiter-Abteilung 213 am 6.4.1942. Oktober 1942 wurde das Sicherungs-Regiment 57 zur Heeresgruppe A abgegeben, mit ihm die Reiter-Abteilung 213 als III. Abteilung Nach einer Umgliederung am 25.4. 1943 bestand die Division aus:
Sicherungs-Regiment 318 I.-III. aus I./3l8, II./612 und I./57
Sicherungs-Regiment 177 I.-III. (von der 403. Sicherungs-Division) aus I./177, Sicherungs-Bataillon 380 und II./318
III./Polizei-Regiment 6 aus Polizei-Bataillon 318.
Die beiden Sicherungs-Regimenter wurden 1.5. 1943 in Infanterie-Sicher ungsregimenter umbenannt.
Die I./Artillerie-Regiment 213 schied am 17.9.1943 als I./Artillerie-Regiment 320 aus; an Stelle der Reiter-Abteilung 213 bildete die Division 1942 eine Reiter-Abteilung 318 (nach der Nr. des
Infanterie-Regiments) neu, die 1943 auf eine Kosaken-Abteilung 213 mit 5 Schwadron verstärkt wurde. Auch ein Ost-Pionier-Bataillon 318 wurde aufgestellt. Als drittes Infanterie-Sicherungs-
Regiment trat 1944 (nach der Feldpostübersicht ein neugebildetes Infanterie.Sicherungs.Regiment 180 I.-III. zur Division. Die drei Regimenter erhielten je drei Bataillone zu 3 Kompanien und eine 10.
Kompanie Die auf dem Rückzug in der Nordukraine stark angeschlagene Division wurde auf Antrag der Heeresgruppe Nordukraine vom 20.8.1944 am 16.9.1944 durch das OKH aufgelöst. Die Reste der
drei Infanterie-Sicherungs.Regimenter 177, 180 und 318 bildeten ein Infanterie-Sicherungs-Regiment 177 bei der Heeresgruppe, nur das III./Infanterie-Sicherungs-Regiment 180 erhielt wieder seine alte
Bezeichnung Radfahr-Sicherungs-Bataillon 226.


Will heissen, dass das SichBtl. 380 zur II./SichRgt. 177 wurde...

Gruss

Hannes

paule43

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 132
Re: Sicherungsbataillon 380
« Antwort #2 am: 28.01.06 (20:29) »
Sich. Btl. 380, seit dem 01.06.42. Vorher als LSB 380  in Frankreich, ab 12.04.41 als LSB bei der 213. Sich noch bis 11.03.42.
ab 01.06.42 Sich. Btl..  Ab 01.09.42 dem Wehrmachtsbefehlshaber Ukraine unterstellt.
Ab 08.02.43 Heeresgebiet B Kiew.
Mit Befehl vom 12.04.43 ab 25.04.43 II. Sich 177 wie folgt: II. Gren 318 wird in II. Sich 177 umbenannt. Ihm werden
die 2. + 6. Komp. LSB 380 als geschlossene Kompanien eingegliedert. Sie werden 6.+ 7. Kompanie
Bezeichnung lief immer als LSB, im Verteiler steht aber Sich. Btl. 380. Der Bezugsbefehl vom 25.04.43 wird am 02.05.43
wie folgt geändert: II. Sich 177. Das bisherige Sich. Btl. 380 führt mit Wirkung vom 25.04.43 für Stab und 1.-4. Komp. die
Bezeichnung II. Sich 177. Das Bataillon wird der Division zugeführt.

Ersatz für 380 Frankenberg, Glauchau WK IV 

 

post