Autor Thema: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)  (Gelesen 6124 mal)

Simon H.

  • Gast
hab da mal ne frage :in gotha wurden düsenjäger wie der go 229(horten ho IX)gebaut und getestet.aber was wurde aus den anlagen und der unterird.fabrik?

bitte um einträge

Wolf310

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #1 am: 18.07.08 (01:09) »
Das die Ho229 in unterirdischen Anlagen gebaut wurde, bzw die Gothaer Waggonfabrik solche Anlagen hatte ist mir neu.
Mir sind nur zwei U-Rüstungsbetriebe in Thüringen bekannt, einmal Dora-Mittelbau wo die V2 produziert wurde und REIMAHG wo Me262 produziert wurden.
Da die Ho229 nicht mehr in Serie ging, glaub ich auch nicht das sie unter Tage produziert wurde.

Richtschuetze

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #2 am: 18.07.08 (07:16) »
Vor allen Dingen sind von der HO IX (bzw GO 229) nur 3 Modelle (fast)fertig geworden!
Davon ist eines geflogen und bei der Landung zur Bruch gegangen die anderen beiden haben wohl nie den Boden verlassen!

Eine HO IX steht in den USA als Beute (wahrscheinlich versuchen die immer noch herraus zufinden wie man so ein Flugzeug baut! ;D)

Gruss

Simon H.

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #3 am: 18.07.08 (09:01) »
was ich weiß wurden teile wie die triebwerke und andere unter tage gebaut

Wolf310

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #4 am: 18.07.08 (15:05) »
Die Teile könnten dann von REIMAHG gekommen sein.

Simon H.

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #5 am: 18.07.08 (17:10) »
aha angeblich gab es forschungsstätten mit windkanal,eine waffengießerei,eine trainingseinrichtung der luftwaffe,und eine gießerei für wolfram und wolfram wird für waggons nicht benötigt sondern nur im flugzeugbau.

was noch dazukommt sind meldungen über eine unterird.prod.stätte in einem bergbau in(oder bei gotha)der Me 262 die durch  wrackreste in eingest.stollen gefunden wurden

Bitte um weitere einträge

Simon H.

Wolf310

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #6 am: 18.07.08 (23:32) »
Die Wolframgießerei gehörte woll eher zur Waffengießerei. Im Flugzeugbau kann man mit (reinem) Wolfram noch weniger anfangen als im Waggonbau, da es eines der schwersten Metalle ist und sich kaum bearbeiten lässt.

Und ein Windkanal bei einer Firma die Flugzeuge entwickelt ist nicht ungewöhnlich.
Man sollte sich nicht vom Namen dazu verleiten lassen daß in der Gothaer Waggonfabrik nur Waggons gebaut wurden, das war nur der Firmenname. Bereits vor dem 1.WK wurde eine Flugzeugabteilung eingerichtet und zeitweise wurden sogar PKWs gebaut.

Andreas

  • Gast
Re: Flugzeuge in Gotha(wo ist die unterird. Flugzeugfabrik?)
« Antwort #7 am: 31.07.08 (21:35) »
Zitat
Ein bekanntes Unternehmen aus Gotha war die Gothaer Waggonfabrik, die vor allem Straßenbahnen und Flugzeuge produzierte.
Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Gotha

In einem anderen Artikel ist der Hinweis zu lesen:
Zitat
...beginnt in Friedrichroda bei Kriegsende die Vorserienfertigung des revolutionären Nurflügel-Strahljägers Ho 229 (Ho IX) der Gebrüder Horten.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gothaer_Waggonfabrik

« Letzte Änderung: 31.07.08 (21:47) von Andreas »

 

post