Autor Thema: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?  (Gelesen 3059 mal)

logo

  • Gast
auch hier würde ich über eine Info oder ein Link erfreut sein, der mir absulut oder in prozenten die angehörigen der NSDAP wiederspiegelt, die in der Marine waren.
logo

widdy

  • Gast
Re: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?
« Antwort #1 am: 30.01.06 (22:49) »
Hallo, ;D ;D,

Der Oberbefehlshaber hatte zumindest das Goldene Parteiabzeichen der NSDAP. ;) ;).

Widdy

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?
« Antwort #2 am: 31.01.06 (15:33) »
War aber kein Parteimitglied  ;)

Jan-Hendrik

LX108

  • Gast
Re: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?
« Antwort #3 am: 25.12.06 (23:48) »
Hallo

m.E. konnte man in der Kriegsmarine nicht Mitglied in der NSDAP sein, dies schloß sich aus. War auch für viele ein Grund zur Kriegsmarine zu gehen. Wer vorher schon Mitglied war, lmußte die Mitgliedschaft während der Zeit in  der Kriegsmarine ruhen lassen, und danach hatte es sich ja dann erledigt.

Wie es bei den anderen waffengattungen war ????

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?
« Antwort #4 am: 23.04.07 (14:21) »
Beim "Durchblättern" aufgefallen.
Kann man diese Frage überhaupt so stellen? LX108 hat sie teilweise schon beantwortet.  Meines Wissens, lasse mich da gerne belehren, ruhte die Parteizugehörigkeit, sowie die Zugehörigkeit zu jeder anderen Organisation, während der Wehrdienstzeit, so dass es also auch keine Parteioffiziere gab. Selbst die späteren NSFO waren erstens keine Parteimitglieder, sondern ehemalige und zweitens, auch das nicht zwingend.
Aus diesem Gesichtswinkel betrachtet kann man die Frage mit einem eindeutigen "keiner" beantworten ;)! Trifft so dann wohl auch für alle anderen Waffengattungen zu! Die Frage müsste also lauten: wieviele Angehörige der Marine waren vor ihrer Einberufung bzw ihrem Diensteintritt bei der Marine. in der NSDAP ;)!

Bei der NVA zB. war das anders. Da wurde die Parteimitgliedschaft gepflegt und war bei Offizieren zumindest erwünscht. Privilegien gab es aber dafür keine, sieht man davon ab, dass man als Parteimitglied zB das "Parteilehrjar" machte, während die anderen das Revier säuberten.

vesparocker

  • Gast
Re: Wieviel Angehörige der Marine waren in der NSDAP?
« Antwort #5 am: 23.04.07 (22:49) »
hallo zusammen.
habe irgendwo hier im forum mal einen link zum thema partei und wehrmacht gesehen....muß ihn mal bei gelegenheit raussuchen.
dort steht das drin was waldi hier auch schreibt.
bei wehrmachtsangehörigen ruhte wärend ihrer dienstzeit die parteizugehörigkeit.
in der endfase des krrieges wurde darauf aber nicht mehr genau hingeschaut.
möglicherweise war das parteiabzeichen ja auch aus der zeit vor seinem wehrmachtsdienst und er trug es aus stolz oder anderen persönlichen gründen....
 

 

post