Autor Thema: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?  (Gelesen 4617 mal)

The Real Blaze

  • Gast
Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« am: 22.01.06 (19:29) »


Die berühmten "Stalinorgeln" wurden ja nun auch sehr oft funktionstüchtig erbeutet. Auf dem Foto stehen Wehrmachtssoldaten neben einer bestückten Stalinorgel. Gibt es irgendwo Berichte, daß sie gleich umgehend auf deutscher Seite im Gefecht eingesetzt wurde?

 
« Letzte Änderung: 22.01.06 (22:19) von The Real Blaze »

Nightwish

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 668
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #1 am: 22.01.06 (21:42) »
Ich meine in 'Deutsche Fallschirmjäger' oder so gelesen zu haben, dass sie eine oder mehrere erbeuteten und unmittelbar eingesetzt haben. Ich denke schon, dass das vereinzelt vorgekommen ist. Aber ich habe noch nicht vom organisierten Einsatz mehrerer Werfer auf deutscher Seite gehört.

Allerdings frage ich mich auch, wie man so eine Waffe spontan effektiv einsetzen kann. Da es ja eine Waffe für indirektes Feuer ist, benötigt man zumindest Zielkoordinaten und jemanden der den Werfer richten kann. Sicher kann man die Raketen auslösen, grob in feindrichtung. Das wird auch zumindest für Schreck sorgen oder vielleicht Zufallstreffer bringen. aber so richtiger Waffeneinsatz ist das nicht.

Bevor es irgndjemand anbringt: Jaja, am Rad drehen und auslösen kann jeder. Aber setzt euch mal in eine M109 und versucht einen Feuerbefehl auszuführen.

Nightwish
lerne leiden, ohne zu klagen

The Real Blaze

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #2 am: 22.01.06 (22:21) »
Zitat
Da es ja eine Waffe für indirektes Feuer ist, benötigt man zumindest Zielkoordinaten und jemanden der den Werfer richten kann.

Also bei den Millionen Gefangenen waren sich Leute dabei, die sich auskannten.  Könntest du noch mal nachschauen, wo in etwa das passiert ist mit den Fallschirmjägern?

Richtschuetze

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #3 am: 23.01.06 (06:48) »
Gibt es irgendwo Berichte, daß sie gleich umgehend auf deutscher Seite im Gefecht eingesetzt wurde?

Also mein Vater hat erzählt das es eine Vorschrift gab nachdem sie bestimmte Waffen der Russen nicht anfassen bzw eingesetzt werden sollen!(sie hatten selber viele T-34/T-70 im Gebrauch)
Ich meine aber die Stalinorgel sollte nicht benutzt werden!Verletztungsgefahr!!?? :-\
Also leider weiss ich es nicht mehr genau!Aber wo Du jetzt das Thema angesprochen hast meine ich mich erinnern zu können!

Gruss

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #4 am: 23.01.06 (12:38) »
Eher unwahrscheinlich . Wenn, dann wurden sie höchstens von Fachpersonal wieder in Betrieb gesetzt ( und das dürfte magels Beute entsprechender Munvorräte auch kaum vorgekommen sein ) . Da die sowj. Variante auf Grund ihres Antrieb weit weniger präzise war als die dt. Nebelwerfer konnte eine Fehlbedienung beim Überschießen eigener Truppen fatal sein !

Jan-Hendrik

The Real Blaze

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #5 am: 23.01.06 (21:05) »
Und was hat man dann mit den erbeuteten funktionstüchtigen Stalinorgeln gemacht? Alles geschrottet?

Nightwish

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 668
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #6 am: 23.01.06 (21:35) »
Ich denke ähnlich wie Jan-Henrik.

Könnte gut sein, dass man sie der Altmetallverwertung zugeführt hat!
lerne leiden, ohne zu klagen

Mario

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #7 am: 27.01.06 (19:23) »
Also die erbeuteten Stalinorgeln wurden, soweit mir bekannt, wiederverwandt. Nach den ersten Beutestücken wurden diese z.B. in Kummersdorf ausgewertet und probegeschossen, weil Munition wurde auch erbeutet. Danach wurde ein Fremdwaffenkennblatt angelegt und dazu, wie für jedes andere Teil in der Deutschen Wehrmacht Handbücher oder Dienstvorschriften erarbeitet. ( Später, wo es eng wurde, war es der Truppe sch....egal, ob es ein Handbuch gab, Hauptsache die "Flinte" schoß )
Pointe: Durch die Waffen-SS wurden eigene Geschoßwerfer entwickelt, welche genauso wie die Stalinorgeln aussahen. Im Gebrauch hießen die Himmler-Orgeln. Es konnten sogar die Originalraketen verschossen werden. Es wurden aber nur wenige von den Teilen gebaut

Tschaudi

The Real Blaze

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #8 am: 27.01.06 (21:33) »
"Himmlerorgeln"? Hast du da irgendwo eine Quelle(hochinteressant...)

Felix S.

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #9 am: 27.01.06 (21:48) »




Quelle: Deutsche Nebelwerfer 1934-1945, Wolfgang Fleischer.

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #10 am: 27.01.06 (21:52) »
Arbeit des Baustabes Becker  ;D

Jan-Hendrik

hec801

  • Gast
Re: Erbeutete Stalinorgeln verwendet?
« Antwort #11 am: 27.01.06 (21:56) »
50. ID hat mal Stalinorgeln erbeutet und zugehörige Munition. (Kertsch 1942?) Dann Verwendung, aber nur bis Munition zur Neige ging...

Gruss

Hannes