Autor Thema: Bio Willi Natusch  (Gelesen 2441 mal)

hec801

  • Gast
Bio Willi Natusch
« am: 26.03.08 (23:37) »
Bitte einfügen in Angehörige und sitemap!

Willi Natusch



Willi Natusch wurde am 19. Juni 1911 in Cantdorf im Kreis Spremberg geboren und erlernte nach dem Schulabschluss den Beruf des Landwirts.

Soweit bekannt, wurde er Ende November 1939 bei der 2. Batterie der leichten Artillerie-Ersatz-Abteilung 208 in Crossen (Oder) eingestellt. Er wechselt dann zur 1. Kompanie der Nachrichten-Abteilung 71 der 50. Infanterie-Division und wir hier am 1. Juli 1940 zum Gefreiten befördert.

Er erlebt u.a. die Kämpfe der Division in Griechenland und der Sowjetunion und erhält hier, nach der Einnahme der Festung Sewastopol, am 1. August 1942 die Ostmedaille sowie 28. August 1942 den Krimschild verliehen. Es folgt die Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes II. Klasse mit Schwertern am 30. Januar 1943 sowie die Verleihung der rumänischen Medaille „Kreuzzug gegen den Kommunismus“ am 15. März 1943.

Danach wird er nach diversen Erkrankungen und Lazarettaufenthalten im Jahr 1943 am 4. April 1944 durch die Nachrichten-Ersatz-Abteilung 3 aus dem Dienst entlassen, jedoch am 26. August 1944 wieder eingestellt. Offensichtlich erhielt er hierbei am 27. August 1944 eine neue Erkennungsmarke durch die 1. Marschkompanie A der Nachrichten-Ersatz-Abteilung 3 und wurde zu seinem neuen Ersatztruppenteil der Nachrichten-Ersatz-Abteilung 17 in Wien in Marsch gesetzt, wo er an einem infanteristischen Lehrgang teilnahm.

Im Anschluss erfolgte – etwa Ende September 1944 – die Versetzung zur 1./NA 277 der 277. Volks-Grenadier-Division, welche sich etwa im September/ Oktober 1944 in Ungarn in Aufstellung befand. Die Division wurde dann im Dezember in die Ardennen verlegt und zog sich mit Resten über die Eifel nach Hessen und in den Harz zurück.

Am 29. März 1945 gerät er als Obergefreiter und Angehöriger der Nachrichten-Abteilung 277 der 277. Volks-Grenadier-Division in Heide bei Frankenberg in amerikanische Kriegsgefangenschaft.

Zu dieser Zeit war Willi Natusch mit Marie verheiratet und hatte ein Kind. Über sein weiteres Schicksal ist leider nichts bekannt.