Autor Thema: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz  (Gelesen 86795 mal)

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #45 am: 18.12.08 (09:42) »
Am 13.11.1943 wurde Alois Ennsberger mit dem Ritterkreuz zum KVK ausgezeichnet. Er war Hauptsturmführer und Technischer Führer Kraftfahrwesen (TFK) / I.Bataillon / SS-Panzerregiment 2 / 2.SS-Panzerdivision "Das Reich".

(Somit wäre das mit dem TFK geklärt).

Hier wiederum findet sich sehr viel in der Divisionschronik der Division, bis hin zu einem Bild von ihm.

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6583
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #46 am: 19.12.08 (20:28) »
Vorschlag Juettner



IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #47 am: 19.12.08 (20:36) »
Sehr interessant. Danke !!

Dabei fällt mir auf:

"Ich bitte, diesen stets bewährten und verdienten SS-Führer für diese bisher geleistete Arbeit mit dem Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwerter auszeichnen zu wollen."

Vor langer langer Zeit wurde hier im Forum mal über ein Soldbuch diskutiert, wo eine Verleihung eines KVK I. Klasse mit Schwerter als Fälschung beschrieben wurde, eben aufgrund der Formulierung. Hier noch mal der Link dahin:

http://forum.balsi.de/index.php?topic=2305.0

Und jetzt steht hier in diesem Dokument die gleiche Formulierung. Zumindest ist mir dies aufgefallen, ...

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #48 am: 03.07.09 (00:21) »
Bei Youtube findet sich eine Wochenschau mit Aufnahmen der ersten großen Verleihungszeremonie am 5. Juni 1943.

http://www.youtube.com/watch?v=E1beSleuIi8&feature=channel_page


Eine der zu sehenden Personen lebt noch, ...  ;D

Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2301
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #49 am: 03.07.09 (07:15) »
Bei Youtube findet sich eine Wochenschau mit Aufnahmen der ersten großen Verleihungszeremonie am 5. Juni 1943.

http://www.youtube.com/watch?v=E1beSleuIi8&feature=channel_page


Eine der zu sehenden Personen lebt noch, ...  ;D

War es üblich das die Beliehenen den Orden aus der Hand von Ritterkreuzträgern erhielten???

Der Feldwebel Günther Frenzel hebt nach der Verleihung den linken Arm zum Deutschen Gruß, sieht aus als wäre
sein rechter Arm versehrt!? Er verlor wohl 4 Finger in Afrika, laut Balsi's Seite.

(2:09min)

Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re: Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #50 am: 03.07.09 (08:53) »
Zitat
War es üblich das die Beliehenen den Orden aus der Hand von Ritterkreuzträgern erhielten???

Das muß man wohl unterteilen.

Es gab Verleihungen an verdiente Personen aus der Rüstung und der Wirtschaft. Da gab es einige sehr groß aufgezogene Verleihungszeremonien. Das obige Video zeigt eine erste derartige Veranstaltung am 5. Juni 1943. Da wurde dies so gehandhabt. Ich vermute, man wollte die Verbindung und den Dank der Front zur Leistung in der Heimat aufzeigen.

Ich habe einige Fotos von solchen Verleihungen. Es waren doch eine Menge Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes an derartigen Ereignissen beteiligt.

Dann gab es die Verleihungen für Leistungen an der Front oder im direkten Frontgebiet. Solche Auszeichnungen wurden meist einzeln verliehen, meist von einem höheren Vorgesetzt, der jedoch ebenfalls ein Ritterkreuzträger sein konnte.

Und dann gab es noch den dritten Teil derjenigen Beliehenen, deren Verleihung aus Geheimhaltungsgründen überhaupt nicht der Öffentlichkeit mitgeteilt wurde.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #51 am: 22.07.09 (19:30) »
Das Thema Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ist eines der bisher am wenigsten beachtetsten in der Rubrik Auszeichnungen während des Zweiten Weltkrieges.

Es gibt eine Menge Personen, über die von wenig bis hin zu rein gar nichts bekannt ist.

Darüber hinaus gibt es einige interessante Verleihungen, die irgendwie abseits stehen, oder anders gesagt, eine Kategorie für sich sind, ...

Eine davon ist die Verleihung an Franz von Papen.

Franz von Papen war 1932 deutscher Reichskanzler und im ersten Kabinett unter Hitler Vizekanzler gewesen.

Das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz erhielt er am 15. August 1944 für seine Tätigkeit als deutscher Botschafter in der Türkei.

Hier eine ausführliche Bio bei Wikipedia über seine Person:
http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Papen#Reichskanzler



Den wenigsten dürfte diese Verleihung bekannt sein, ...

Jan-Hendrik

  • Gast
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #52 am: 30.08.09 (17:17) »
Aus dem Frewilligen, September 1976

http://i25.tinypic.com/2qn1mja.jpg

Jan-Hendrik

uwys

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 703
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #53 am: 30.08.09 (17:43) »
Hallo,
bin gerade über einen Oberfeldwebel Wolf gestolpert, der als einziger Oberfeldwebel mit dem Ritterkreuz zum Kriegsberdienstkreuz ausgezeichnet wurde.
Als Grund wird angegeben durch Verbesserung an Waffen und Gerät.
Leider hab ich keine näheren Angaben zu ihm, ausser das er in der 102.ID war.
Keine Macht den doofen!
www.deutsche-ehrenmale.de

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #54 am: 30.08.09 (19:21) »
Recht herzlichen Dank an Jan-Hendrik für die interessante Kopie aus dem Freiwilligen.

Es gab mehrere Oberfeldwebel, die das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz erhalten haben. Mit der Bezeichnung "als einziger" scheint man bei diesem Thema recht schnell zur Hand zu sein, ...

Karl Wolf erhielt das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern am 21. Februar 1944 als Oberfeldwebel in der Stabskompanie des GR 84 / 102. ID.

Er lebte zuletzt in England, wo er im Februar 2005 verstarb. Ich habe zwei sehr schöne signierte Fotos von ihm.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #55 am: 03.11.09 (16:25) »
Ich suche alles mögliche über General der Artillerie Friedrich von Boetticher.

Ich versuche gerade eine Bio über ihn zu schreiben, möglichst so ausführlich wie möglich. Im Netz läßt sich schon mal eine ganze Menge finden. Aber vielleicht hat ja der ein oder andere noch weitere Infos zu und über ihn.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #56 am: 05.11.09 (18:18) »
In diesem Link:

http://www.geocities.com/~orion47/WEHRMACHT/HEER/General/BOETTICHER_HERMANN.html

ist der militärische Werdegang von Friedrich von Boetticher ganz gut aufgegliedert. Allerdings hat man die deutschen Dienststellen mal wieder ins Englische übersetzt. Da dies nicht immer so ohne weiteres geht, bin ich gerade am tüfteln, wie denn nun die ursprüngliche deutsche Bezeichnung der Dienststellen und Verwendungen war.

Ich meine hier erst einmal nur den Zeitraum für den Ersten Weltkrieg.

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Kurt Reuschel - RK zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern
« Antwort #57 am: 14.12.09 (13:46) »
Neu im AHF:


Karloff

  • Gast
Re:Kurt Reuschel - RK zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern
« Antwort #58 am: 16.12.09 (08:19) »
Neu im AHF:



Vielen Dank dafür, das ist sehr interessant und hat auch meine ursprüngliche Frage beantwortet! Danke!

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7669
Re:Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz
« Antwort #59 am: 05.02.10 (22:48) »
Mal etwas zu den ersten Verleihungen des Kriegsverdienstkreuzes:

Das erste Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ohne Schwerter erhielt am 20. Mai 1942 der Obermeister Franz Hahne der Firma Altmärkische Kettenwerke (Alkett) / Rheinmetall.

Das erste Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern erhielt am 25. Mai 1942 Hans Thomsen, er war Gesandter des Deutschen Reiches in Washington.



Das erste Kriegsverdienstkreuz I. Klasse ohne Schwerter erhielt am 7. August 1940 anläßlich seines 70. Geburtstages Dr. Gustav Krupp von Bohlen und Halbach.

Wann das erste Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern verliehen wurde, das ist mir derzeitig nicht bekannt.



Im Buch von Kurt-G. Klietmann "Auszeichnungen des Deutschen Reiches 1936-1945" findet sich zum Kriegsverdienstkreuz II. Klasse folgende Angabe:

"Erstmalig ist das Kriegsverdienstkreuz II. Klasse ohne Schwerter am 1. Mai 1940 im Auftrage Adolf Hitlers von Generalfeldmarschall Göring an 34 Arbeiter des Baustabes Speer übergeben worden. Sie hatten trotz sehr strenger Winterkälte das Stahlgerüst für einen sehr wichtigen Fabrikbau termingerecht errichtet."


In der Ausgabe des "Oberschlesischen Wanderers" vom 30. Juli 1940 habe ich gerade eine Angabe über die erste Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes II. Klasse mit Schwertern gefunden:

"22 Kriegsverdienstkreuze verliehen
Berlin, 29. Juli 1940. In Anerkennung der erfolgreichen Leistungen auf dem Gebiete wehrwirtschaftlicher Vorarbeiten für den Krieg und den dadurch gewährleisteten vollen Einsatz der Rüstungsindustrie hat der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht im Namen des Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht an 22 Rüstungsinspektoren als erste im Großdeutschen Reich das Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern verliehen."

 

post