Autor Thema: Medal of Honor und Victoria Cross  (Gelesen 46577 mal)


Richtschuetze

  • Gast
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #16 am: 05.12.08 (15:40) »
Ja jetzt verstehe ich danke IM!

Dazu sage ich nur ERBÄRMLICH!! >:(

Gruss

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #17 am: 05.12.08 (15:42) »
Das kam damals praktisch über Nacht. Noch bis Mitte der 90er Jahre hatte die Bundeswehr sich ordentlich ins Zeug gelegt, um beispielsweise die Bundestreffen der OdR zu gestalten.

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6505
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #18 am: 05.12.08 (15:51) »
"Kontaktverbot" der Bundeswehr zu Traditionsverbänden der ehem. Wehrmacht....Sprich in Uniform keine Erlaubnis

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #19 am: 09.02.09 (12:38) »
Mit der Verleihung des Victoria Cross an Trooper Mark Donald am 16. Januar 2009 steigt die Zahl der noch lebenden Träger dieser Auszeichnung wieder auf 10.

Am 23. Dezember 2008 war im Alter von 96 Jahren Eric Charles Twelves Wilson verstorben. Er war der letzte lebende Träger des VC aus dem Kriegsjahr 1940 sowie des Feldzuges in Somalia und Äthiopien.

http://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Charles_Twelves_Wilson

Im Jahr 2008 sind insgesamt 3 verbliebene Inhaber des VC aus dem Zweiten Weltkrieg verstorben.

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #20 am: 12.05.09 (10:28) »
Heute mal wieder etwas aus den Verleihungen des Victoria Cross im Zweiten Weltkrieg.

Neben den beiden Verleihungen für die Feldzüge in Syrien und im Libanon 1941, gab es eine weitere Verleihung für Kampfhandlungen gegen französische Truppen.

Frederick Thornton Peters erhielt das VC für seine entscheidende Teilnahme als Kommandant der HMS "Walney" während der "Operation Torch" in Algerien.

http://en.wikipedia.org/wiki/Frederick_Thornton_Peters

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2163
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #21 am: 17.05.09 (11:54) »
Dann möchte ich auch mal was beitragen:

Die Verleihungen der Medal of Honor an 2 Scharfschützen während des US-Einsatzes in Somalia, welche auch in dem Film Black Hawk Down behandelt werden.


SERGEANT FIRST CLASS RANDALL D. SHUGHART
(13. August 1958 Newville, Pennsylvania - 03.Oktober 1993 in Mogadischu, Somalia)

Sergeant Shugart nahm am 03.10.1993 an der Operation "Gothic Serpent" teil bei der US-Ranger und Delta Forces versuchten
2 Anführer des Aidid-Clans festzunehmen.
Shugart feuerte während des Sturms auf ein Gebäude sowie an den beiden bekannten Absturzstellen der beiden Blackhawks
vom Führungshelicopter gezielt auf somalische Milizionäre.
Shugart erkannte das die 2. Absturzstelle bald überrannt wird und die rettenden Bodenkräfte nicht mehr rechtzeitig eintreffen
würden.
Darum baten Shugart und sein Teamführer Gordon darum an der Absturzstelle abgesetzt zu werden um die Verwundeten zu
beschützen bevor diese überrannt werden. Erst nach ihrer 3. Anfrage wurde ihr Einsatz genehmigt.
Der 1. Absetzversuch schlug durch starkes Abwehrfeuer fehl und die Beiden wurden ca. 100m südlich der Absturzstelle
abgesetzt. Nur mit ihren Scharfschützengewehren und jeweils einer Pistole bewaffnet kämpften sich die beiden zu den
verwundeten Kameraden durch.
Vor Ort barg Shugart den verwundeten Piloten und die weiteren Besatzungsmitglieder aus dem zerstörten Blackhawk und
schuffen sich eine Stellung, die ihn und seinen Teamführer in eine äußerst verwundbare Position brachten.
Während er ständig die Position wechselte tötete Shugart unzählige Angreifer mit seinem Gewehr und seiner Pistole, selbst
als er bereits tödlich verwundet wurde und seine Munition ausging.

Die US Navy benannte 1997 das Transportschiff (LMSR) USS Shughart nach ihm.



MASTER SERGEANT GARY IVAN GORDON
(30. August 1960 Lincoln, Maine - 03. Oktober 1993 Mogadischu, Somalia)

Master Sergeant Gordon war der Teamführer von Shugart und ging zusammen mit ihm in den Tod.

Ergänzend zu o.g. kann nur noch hinzugefügt werden...
Das Gordon nachdem ihm seine Munition ausgegangen war, er zum Wrack zurückkehrte um die Waffen und Munition der verwundeten Besatzung zu bergen.
Dabei gab er dem verwundeten Piloten Durant eine Waffe und Munition und funkte anschließend um Hilfe.
Nachdem sein Kamerad Shugart gefallen war und er wiederum seine Munition verbraucht hatte, kehrte er erneut zum Wrack
zurück, gab dem Piloten ein Gewehr mit 5 verbliebenen Patronen und wünschte ihm "Viel Glück" und kämpfte dann mit seiner Pistole weiter bis auch er tödlich verletzt wurde.

Im Jahr 1996 wurde das Roll-on/Roll-off Schiff USNS Gordon (T-AKR 296) nach ihm benannt.


Und so wurden die Geschehnisse im Film dargestellt.
« Letzte Änderung: 17.05.09 (20:51) von Ronny22 »
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #22 am: 17.05.09 (19:22) »
Den Film "Black Hawk Down" finde ich persönlich recht gut, ...

Noch eine Ergänzung zu den Verleihungen, oder eher eine allgemeine Bemerkung. Seit Ende des Vietnamkrieges wurde die Medal of Honor für nachfolgend stattgefundene Kampfhandlungen nur posthum verliehen.

Es waren dies die 2 Verleihungen für Somalia 1993, bisher 4 Verleihungen für Irak und 1 für Afghanistan.

Daneben gab es auch in den letzten Jahren einige Verleihungen an noch lebende US-Soldaten, die wurden allerdings für teilweise jahrzehnte lang zurückliegende Taten ausgezeichnet. Es betraf dies Gefechte im Zweiten Weltkrieg, dem Koreakrieg und dem Vietnamkrieg.

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2163
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #23 am: 05.07.09 (10:12) »
So jetzt hab ich auch mal was.........ein lebender Ordensträger!!!  :o



Das Victoria Cross erhielt Lance Corporal Rambahadur Limbu vom 2nd Battalion, 10th Princess Mary's Own Gurkha Rifles für
ausgezeichnete Tapferkeit während des Indonesien-Konflikts 1965.

Lance Corporal Limbu griff am 21.11.1965 in Sarawak, Borneo mit 16 Kameraden eine mit 30 Gegnern besetzte indonesische Stellung auf einem Hügel an. Der Corporal pirschte sich mit 2 Kameraden an die Stellung heran, wurde aber im letzten Moment erkannt, er war aber in der Lage den MG-Posten vor ihm auszuschalten und in die Stellung einzudringen.
Dabei wurden aber seine beiden Kameraden niedergeschossen, schwer verletzt und blieben vor der Stellung liegen.

Daraufhin kroch der Lance Corporal unter schwerem Beschuss 2mal ins Niemandsland um seine verwundeten Kameraden zu bergen und ein drittes mal um das leichte MG der Gruppe zu bergen. Dabei wurde der Lance Corporal von 2 verbliebenen indonesischen MG-Stellungen beschossen.

Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #24 am: 09.07.09 (17:08) »
Am 8. Juli 2009 ist Edward "Ted" Kenna verstorben. Er war der letzte lebende australische Träger des Victoria Cross aus dem Zweiten Weltkrieg.


Hier seine Bio bei
Wikipedia


Und hier ein aktueller Artikel aus der
Presse



Damit gibt es weltweit nun noch 9 lebende Träger des Victoria Cross.

3 davon erhielten die Auszeichnung für ihren Einsatz im Zweiten Weltkrieg,
1 in Korea
1 in Malaysia (Ronny hat ihn oben vorgestellt)
1 in Vietnam
1 im Irak
2 in Afghanistan

Sieben von ihnen wurden mit dem "ursprünglichen" Victoria Cross ausgezeichnet, jeweils einer erhielt das Australische und das Neuseeländische Victoria Cross.

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2163
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #25 am: 09.07.09 (22:05) »
@IM

Kannst du was über die restlichen beitragen???

Mich würden die Beiden interessieren die ihre Kreuze in Korea und Vietnam verdienten!?  ::)
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re: Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #26 am: 09.07.09 (22:40) »
Der aus Korea ist Bill Speakman:

http://en.wikipedia.org/wiki/William_Speakman



Der aus Vietnam ist Keith Payne:

http://en.wikipedia.org/wiki/Keith_Payne

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re:Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #27 am: 23.07.09 (17:46) »
Am heutigen 23. Juli 2009 begeht John Finn seinen 100. Geburtstag.

Er ist einer von nur noch 21 lebenden Trägern der Medal of Honor aus dem Zweiten Weltkrieg.

John Finn ist nicht nur der älteste noch lebende Träger der Medal of Honor, er trägt die Auszeichnung auch am längsten. Er ist der letzte noch lebende Inhaber der Medal of Honor, die sich diese Auszeichnung am 7. Dezember 1941 in Pearl Harbor verdienten. Von diesen wiederum war John Finn der erste, der an diesem Tag in ein Gefecht verwickelt wurde.

http://en.wikipedia.org/wiki/John_William_Finn

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7602
Re:Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #28 am: 23.07.09 (19:21) »
Hier mal ein Link zu einem Interview mit John Finn, wo er selbst erzählt:

John Finn

Offline Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6505
Re:Medal of Honor und Victoria Cross
« Antwort #29 am: 26.07.09 (20:10) »
einige Infos zu einem MoH-Träger:

Major Harold I. Johnston:

09.11.1918 MoH als "Obergefreiter" der 89. Division für einen Spähtruppeinsatz an der Meuse bei Ponilly/Frankreich

im 2. WK Angehöriger der US-Air Force in saipan. Dazwischen aktiv in der Nationalgarde und in Veteranenverbänden. Auf der Rückjseite der MoH steht: The congress to SGT. H: I: Johnson Co. A.356 Inf. 11-9-18. Die Verleihungsurkunde ist datiert vom 25.11.1924 mit OU Kriegsminister John W. Weeks und des Generaladjutanten

weitere Auszeichnungen:
Kriegsmedaille 1941-45 Bronze am Band
Medaille American Defence Bronze am Band
Medaille Militaire France in Silber am Band v. 05.05.1919
Vroix de guerre 1914 - 1918 mit 2 Palmen in Bronze am Band 04.12.1924
Medaille 1. WK mit Spangen St. Michiel, Meuse-Argonne und Defensive Sector in Bronze am Band
Ital. Kriegskreuz in Bronze (verkupfert) am Band
Montenegro Tapferkeistmedaille am Dreicksband 31.05.1919

Qiuelle: 34. Auktion A. Thies Zuschlag für 25.000€

« Letzte Änderung: 26.07.09 (21:18) von Balsi »

 

post