Autor Thema: Die Ohnmacht teilen - Holocaust-Opfer erinnern sich  (Gelesen 1135 mal)

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4487
Die Ohnmacht teilen - Holocaust-Opfer erinnern sich

Zitat
Während in Deutschland das moralische Interesse am Holocaust spürbar nachlässt, haben die überlebenden Opfer oft erst in jüngerer Zeit damit begonnen, sich offensiv mit dem Tätervolk auseinander zu setzen. Grund dafür ist die traumatische Qualität ihrer Erlebnisse. Die Erinnerungen an die erfahrenen Grausamkeiten mussten lange verdrängt werden, damit ein neues Leben überhaupt möglich wurde.

[...]

Saul Oren-Hornfeld: Wie brennend Feuer. Ein Opfer medizinischer Experimente im Konzentrationslager Sachsenhausen erzählt. Metropol Verlag, Berlin 2005, 239 Seiten, 17 Euro.


Batsheva Dagan: Gesegnet sei die Phantasie - verflucht sei sie! Erinnerungen von "Dort". Aus dem Hebräischen von Yona Avni. Illustrationen von Yaakov Gutermann. Nachwort von Constanze Jaiser. Metropol Verlag, Berlin 2005, 120 Seiten, 16 Euro.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

 

post