Autor Thema: Nachschubstab z.b.v 105  (Gelesen 2412 mal)

StabFeld

  • Gast
Nachschubstab z.b.v 105
« am: 04.01.06 (23:54) »
Hallo!
Frage: Was macht ein Nachschubstab zur besonderen Verwendung die ganze Zeit?
Hat hierzu einer eine Antwort?
War zwar selbst beim Militär, aber mit solch einer z.b.v. Einheit habe ich so meine Schwierigkeiten.
Gruß StabFeld

hec801

  • Gast
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #1 am: 09.01.06 (11:46) »
Ich vermute, dass es sich dabei zeitweise um einen sogennanten St. o. V. (Stab ohne Verwendung) handelte, der relativ zeitnah aktiviert wurde, wenn bspw. eine neue Kommandobehörde aufgestellt und dann ein solcher Stab benötigt wurde.

Gruss

Hannes

StabFeld

  • Gast
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #2 am: 10.01.06 (14:33) »
Hallo hec801,
und was machen die Soldaten in der restlichen Zeit?
Sind sie anderen Einheiten unterstellt?

hec801

  • Gast
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #3 am: 10.01.06 (14:42) »
Also wie gesagt, es war nur eine Vermutung!

Aber ganz ehrlich denke ich, dass die Soldaten eines solchen Stabs in der Zwischenzeit ihre Schreibmaschinen ölten und die Bleistifte angespitzt haben. Ohne Verwendung ist halt ohne Verwendung...

Gruss

Hannes

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6556
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #4 am: 10.01.06 (14:46) »
also der Stab wurde am 01.02.1943 durch den Höheren Kommandeur der Nachschubtruppen 2 im bereich der HG Mitte aufgestellt

Unterstellt war er als Heerestruppe der HG in Mittelrussland und zuletzt in Westpreußen im XXVII., AK der 2. Armee, allerdings gibt es auch Hinweise das sich der Stab zuletzt in Ungarn aufgehalten haben soll

StabFeld

  • Gast
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #5 am: 12.01.06 (20:29) »
Wobei dies nicht ganz stimmt.
Habe Info von der Vermisstenliste DRK, dass Soldaten im Bereich Pillau/Ostpreussen vermisst werden.
Vermutlich waren Teile dort ( Überbleibsel der 2.Armee ) oder der Stab war doch in Ostpreussen.
Im Krieg ist halt alles verwirrend.

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Nachschubstab z.b.v 105
« Antwort #6 am: 12.01.06 (20:44) »
Stab XXVII.AK wurde im April 1945 nach Mecklenburg verlegt , dort als Stab z.V. bei der 3.PzArmee verwendet .

Jan-Hendrik