Autor Thema: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold  (Gelesen 191393 mal)

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6548
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #15 am: 31.01.07 (22:20) »
ne Private Mitteilung.. ist links neben meinem Beitrag.. da steht "private Mitteilung" anklicken und schreiben.:,-)))

Hardy

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #16 am: 31.01.07 (22:57) »
hm!? liegts vielleicht daran das ich nicht regestriert bin, oder hab ich meinen Browser zu hart eingestellt?  :-[
kann Dir den Namen auch so nennen Richard Langanka 11. Infanterie Division / Infanterie-Regiment 44 (3 /44)
zum 5. und letzten mal am 15. oder 25.02. in Kurland verwundet worden, wurde rausgeschafft und kam dann in britische Kriegsgefangenschaft in Lüneburg, deshalb meine vermutung, das er es nie erfahren hat, hat halt  nie über das DKiG gesprochen, war ab 1940 (Frankreich) dabei, vorher RAD, Bekannt sind mir EK I & II, Sturmabzeichen, Ostmedalie,
Silberne Nahkampfspange , Verwundetenabzeichen in Silber, das Goldene wäre dann wohl noch fällig gewessen und jetzt
versuch ich rauszufinden, was es mit dem DKiG auf sich hat, recherchiere jetzt seit 2 Tagen knallhart, WAsT Anfrage läuft,
frag mich grad auch ob er nicht eigentlich auch das Kurland Ärmelband hätte bekommen müssen, fange an meinen Opa in einem ganz anderen Licht zu sehen, Du machst mir Mut, wenn Du schreibst, das eher jemand vergessen wurde, als das man jemanden erwähnt, für etwas was ihm nicht gebührt
Bin Dir für jede Info oder Hilfe dankbar und ich find die Idee für die Website echt sehr gut



Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6548
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #17 am: 31.01.07 (23:02) »
juti.. 11. ID.. da gibts Bücher zu. Allerdings habe ich die nicht..,-))).. ob da viell. was drinsteht kann ich daher nicht sagen. Die DivChronik wurde von Werner Buxa geschrieben. Zum Ärmelband Kurland kannst Du Dir das hier mal durchlesen: http://www.balsi.de/Weltkrieg/Auszeichnungen/Heer/Aermelbaender/Kurland.htm
Anhand der Auszeichnungen müsste er eigentlich ziemlich bekannt in der Division gewesen sein. Viell. findet sich ja was. Das Kriegstagebuch der Division müsste man haben.:,-)))

Hast Du ein Foto von deinem Grossvater?

Hardy

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #18 am: 31.01.07 (23:25) »
yup! hab ich schon bestellt Buxa war der Hauptmann der 1/44 (Ritterkreuzträger), mein Opa hat nach dem Krieg auch noch Kontakt mit ihm gehabt, die hatten eine Traditionsgemeinschaft der 11. inkl. einem Nachrichtenblatt Namens Kameradendienst, das mein Opa 4 x im Jahr bis zu seinem Tod 1993 bekommen, die hab ich mir damals gesichert da stehen auch viele wichtige Infos, aber die Leute sind wohl alle weg gestorben, die Traditionsgemeinschaft wurde aufgelöst, da kann man niemanden mehr fragen
Zusätzlich hab ich die noch  Wehrmachtsberichte auf der Einkaufsliste.
Am meisten beeindruckt mich ehrlich gesagt die silberne Nahkampfspange, ich hab viel mit ihm über den Krieg geredet, hab sogar 2 90 min Tapes wo er die ungeschminkte Wahrheit erzählt, aber leider ist er nie richtig ins detail gegangen wo, was wann und warum, da sind jetzt eine Menge Fragen die ich ihm gerne stellen würde,
Meine Oma ist nach dem Website Fund mit seinem Namen auch total aufgeregt
und hat zu meine Überraschung sogar die Verleihungs Urkunden für einige seiner Auszeichnungen, die müssen sie verdammt gut vor mir versteckt haben, muß sie mal Fragen ob es noch ein Soldbuch gibt, die Auszeichnungen sind leider alle weg

Es gibt Fotos von Ihm aber die hat meine Oma, bei sich, wollte aber eh eins u.a  für die nl website haben

Dank Dir für Deine Hilfe

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6548
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #19 am: 01.02.07 (00:17) »
kein Problem...an Bundesarchiv kannste auch schreiben die müssten was zum DKiG haben...Die Tochter vom Buxa hatte ich mal in kontakt

Hardy

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #20 am: 01.02.07 (01:14) »
Durch deren website bin ich bislang noch nicht so richtig durchgestiegen, aber hab ich auf dem Schirm
Deine Kurland Ärmelband Abhandlung ist übrigens die ausführlichste, die ich bislang gesehen habe, Respekt!
Mach bloß weiter mit Deiner Seite!!!
Wenn ich hoffentlich konkrete Angaben zu Verleihungsdaten etc habe würde ich gern, auch meinen Großvater auf Deiner Seite sehen, ich finde es ist eine gute Möglichkeit ihn als Teil der Geschichte auf eine gewisse art unsterblich zu machen und ihm ein Platz des Gedenkens einzuräumen.
Auch wenn es hier nicht reinpaßt, hab mir grad die ganzen alten Forums Beiträge angeschaut und zum Thema sich auflösender Traditionseinheiten, kann ich nur sagen da geht leider eine Menge Geschichte für immer verloren!
Vielleicht wären da wirklich die Enkel in der Pflicht  gewesen!
Muß mir da leider auch an die eigene Nase packen!
Hab eine Menge dazu gelernt in den letzten 2 Tagen und wenn ich jetzt noch rausfinden sollte das er mit dem DKiG eine
Auszeichnung bekommen hat, von der er selbst nie etwas wußte, wow!
Ich glaub dann besorg ich eins und vergrab es unter seinem Grabstein!
Hattest Du guten Kontakt zur Tochter? Wäre sehr interessiert an Exemplaren des Kameradendienst der 11. I.D. vor 1980 und nach 1993!? Bzw würde ich generell gerne wissen ob noch jemand lebt, der mit meinem Opa zusammen gekämpft hat.
Bist Du aus Berlin!?

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #21 am: 01.02.07 (09:21) »
Würde mir erstmal hier :

http://www.wehrmachtdivisionen.de/index_divisionen.html

das PDF zur 11.Div. holen , das dürfte beim Thema DKiG-Verleihungen der Division das Aktuellste am Markte sein  ;)

Jan-Hendrik

hec801

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #22 am: 01.02.07 (14:56) »
Hallo,

die Daten auf www.ww2awards.com sind oft fehlerhaft, da dort automatisiert Namen und Daten verbunden wurden und es zu so zu Fehlern kam. Klarheit hast Du dann, wenn Du uns hier oder per PM den Namen und die Einheit sowie den Dir bekannten Dienstgrad Deines Grossvaters postest und wir dann nachschauen können.

Grundsaetzlich ist es nichts Ungewöhnliches, dass Dein Grossvater nach seiner Verwundung das DKiG erhielt. Verleihungen haben oft eine grosse Zeit in Anspruch genommen und liegen so oft von der aussschlaggebenden Tat oft "Meilen" entfernt.

Gruss

Hannes

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6548
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #23 am: 01.02.07 (15:17) »
also in unserer Liste steht er drin... kann man also sicher davon ausgehen, das er es auch bekommen hat

hec801

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #24 am: 01.02.07 (15:38) »
Ich würde anstatt an die Wast, in Freiburg anfragen, da die dort die Karteikarten der DKIGT haben. Diese waren früher in Koblenz, zumindest zum DKiG meines Grossvaters gabs da noch Infos, ebenso die Verleihungsdaten zu den EK'S.

Weiss aber nicht, ob bei so später Verleihung noch eine Karteikarte angelegt wurde...

Gruss

Hannes

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #25 am: 01.02.07 (15:42) »
Wenn die Verleihung für den Einsatz in Kurland erfolgte, dann gibt es mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit dazu keine Unterlagen mehr, zumindest in Sachen Bundesarchiv.

Bleibt noch das 1 Prozent Hoffnung.

hec801

  • Gast
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #26 am: 01.02.07 (15:50) »
Warum, die Unterlagen wurden doch zentral im Reich angelegt und nicht in Kurland!? Ich würde es dann wenn eher auf die zeitlichen Umstände zurückführen, oder!?

Gruss

Hannes

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #27 am: 01.02.07 (15:59) »
Sofern mir bekannt, sind so gut wie keine Unterlagen bzgl. DKiG aus Kurland erhalten geblieben.

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6548
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #28 am: 01.02.07 (16:55) »
hängt es viell. damit zusammen, das aufgrund des kessels keine Unterlagen hinauskamen? Das DKiG wurde doch auf Divisonsebene verleihen und bedurfte keiner Zustimmung des OKH?

IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7637
Re: Träger des Deutschen Kreuzes in Gold
« Antwort #29 am: 01.02.07 (16:57) »
Genau daran liegt es.