Autor Thema: P-51 in der Slowakei  (Gelesen 6314 mal)

Mario

  • Gast
P-51 in der Slowakei
« am: 18.12.06 (20:04) »
Heute fiel mir im Bahnhofsbuchhandel ein englischsprachiges Luftfahrtheft in die Hand. Eigentlich nichs besonderes, bis fast am Ende. Da wurde ein Beitrag publiziert, bei dem es um amerikanische P-51 geht, die im Rahmen des slowakischen Nationalaufstandes 1944 auf dem Flugplatz Tri Duby gelandet waren.
Mein englisch ist stark beschränkt, und so konnte ich mir nur etwas zusammenstoppeln:
Die Amerikaner schickten eine P-51, frühes Baulos mit der eingestrakten Kabine, ins Gebiet des slow. Nationalaufstandes, um zu erkunden, ob von hier aus notgelandete/abgeschossene amerikanische Besatzungen geborgen werden könnten. Beim Landeanflug machte die Maschine Bruch. Daraufhin wurden zwei weitere P-51 losgeschickt, wovon zumindest eine ebenfalls Bruch machte oder später zerstört wurde. Bilder von der Notlandung mit der "Gefangennahme" des Piloten sowie zumindest ein Wrackfoto einer P-51D nach der Einnahme Tri Duby´s durch die Deutschen waren auch abgebildet.

Kann irgendjemand weiterhelfen oder gibt es dazu deutschsprachige Publikationen ????


MIt besten Grüßen im voraus
Tschaudi




Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2167
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #1 am: 19.12.06 (07:02) »
Sicher das eine P-51 für so eine Mission benutzt wurde?

Eine mehrmotorige Maschine mit größerer Reichweite hätte da sicher mehr Sinn gemacht.



Wenn nich hau den Artikel bzw. Abschnitte davon rein....damit mal einer raufgucken kann der mit Englisch besser klar kommt...  ;D
Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

oberfeldmaus

  • Gast
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #2 am: 19.12.06 (10:36) »
Die P51 hat eine sehr große Reichweite. Mit zusatztanks sind das ca. 3300km. Eine De Havilland Mosquito schafft auch nur knapp über 2000km und ein deutscher Jäger wie die FW 190 A-8 liegt nur bei knapp 950km!!!

Mario

  • Gast
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #3 am: 20.12.06 (21:12) »
Es war eine P-51B, die erste, die notgelandet ist und deren Pilot "gefangen" genommen wurde. Es wurden definitiv auch drei P-51 genannt, soviel englisch kann ich noch! Das Heft hab ich mir nicht geholt, die Jahre, wo ich für fremdsprachige Zeitschriften 10 DM/Euro ausgegeben habe, sind seit meinem plötzlichen Tod, der Fachmann spricht hierbei von Hochzeit ;D, vorbei. Bücher ist dabei was ganz anderes :)
Ein Mitglied aus dem www.modellbord.de hat mir nen Link vom www.muzeumsnp.sk zukommen lassen, wo auch eines der publizierten Fotos abgedruckt ist, nämlich das mit der P-51B, Finnenkennzeichnung E.
Es ging ja bei dem Einsatz auch nur darum, zu prüfen, ob es möglich ist, Leute da rauszuholen.

Na schaun mer amol, was mit dem Wörterbuch rauszuholen ist.

In diesem Sinne
Tschaudi

Offline Ronny22

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2167
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #4 am: 31.01.07 (22:10) »

US-Flugzeuge auf dem Tri Duby und Zolná Flugfeld









Eine Waffenlieferung von Bazookas???  :o



Ein guter Soldat ist nicht gewalttätig.
Ein guter Kämpfer ist nicht zornig.
Ein guter Gewinner ist nicht rachsüchtig.
Shaolin-Weisheit

Wenn ein Mann sagt er hat keine Angst zu sterben, ist er entweder ein Lügner oder ein Gurkha!
Field Marshal Sam Maneksha

Mario

  • Gast
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #5 am: 04.02.07 (09:01) »
@Ronny22
Danke für die Bilder !
Ich hab mir mal ein altes tschech. Wörterbuch rausgekramt. Bin aber noch nicht fertig. Also, es hatte die Bewandnis, daß da zwei "Operationen" gleichzeitig liefen: 1. Rückholung von amerikanischen Kriegsgefangenen/ abgeschossenen Besatzungen, und zweitens mischte der OSS kräftig mit.
Die B-17 sollten eine "vorgeschobene" Bombereinheit bilden ( zumindest von den Fliegern hatten die Amis ja überreichlich ). Geplant waren Angriffe auf deutsche Stützpunkte sowie Versorgungsflüge für weitere Partisanen/Saboteure und wie die alle hießen.
Im Endergebnis war es wohl so, daß außer den Lieferungen mit den B-17 und den Evac-Flügen nicht viel mehr bei herausgekommen ist.
Genau das Bild mit der P-51B- Finne mit dem Code E war auch in der Zeitschrift abgebildet.

In diesem Sinne
Tschaudi

karat

  • Gast
Re: P-51 in der Slowakei
« Antwort #6 am: 21.08.08 (22:29) »
Hallo
Die P-51 haben sich auch einen Luftkampf mit dort eingesetzten La 5FN geliefert.
mfg karat
http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=5278&highlight=