Autor Thema: Reichswehrschützenregiment 104  (Gelesen 2348 mal)

hec801

  • Gast
Reichswehrschützenregiment 104
« am: 03.01.06 (13:08) »
Wo war dieses 1919/20 stationiert!?

Gruss und Danke

Hannes

hec801

  • Gast
Re: Reichswehrschützenregiment 104
« Antwort #1 am: 05.01.06 (10:02) »
Niemand?

Gruss

Hannes

Felix S.

  • Gast
Re: Reichswehrschützenregiment 104
« Antwort #2 am: 05.01.06 (10:07) »
Ich habe irgendwo was gelesen von Halberstadt, kann aber die Quelle nicht mehr finden. :-[

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Reichswehrschützenregiment 104
« Antwort #3 am: 05.01.06 (10:15) »
Halberstadt war Garnison der 12er , nicht der 104er  ;)

Jan-Hendrik

Felix S.

  • Gast
Re: Reichswehrschützenregiment 104
« Antwort #4 am: 05.01.06 (11:03) »
Laut dieser PDF-Quelle war aber ein Bataillon des Regimentes dort gelagert, bevor das IR 12 der neuen Reichswehr Ende 1920 nach Halberstadt kam. Gefragt wurde 1919/1920!

Vom Schützenregiment 7, 1920

Bevor das Infanterie-Rgt. 12 der neuen Reichswehr Ende 1920 seinem III. und IV. Bat. nach Halberstadt kam, beherbergte die Stadt das II Bat. des Schützen-Regimentes 7. Dazu erschien am 15.12.1920 folgende Meldung in der örtlichen Presse (Halberst. Zeitung und Intelligenzblatt):

Das II Bat. Reichswehr Schützen-Regiment Nr. 7 rückte Sonntagvormittag nach Ausladung am Bahnhof mit klingendem Spiel in die ihm schon längerer Zeit als Garnison bestimmte Stadt Halberstadt ein und bezog mit drei Infanterie-Kompanien die Infanterie-Kaserne, mit einer Maschinengewehr-Kompanie die Kürassier-Kaserne.
Das unter Führung des Majors von Frantzius stehende Bataillon ist am 15. Mai dieses Jahres durch Verschmelzung des bis dahin in Quedlinburg liegenden IV. Bataillon des Reichswehr Schützen-Regimentes Nr. 104 mit dem in Halberstadt liegenden II. Bat. gleichen Regimentes aufgestellt und befand sich seitdem bei der im Mai auf besonderen Befehl der Reichsregierung durch den General Reinhardt aufgestellten Lehrbrigade in Döberitz. Vor seinem Abzug von Döberitz nach seiner Garnison Halberstadt war das Bataillon noch zur Unterstützung der sächsischen Regierung bei den in Zittau ausgebrochenen Unruhen herangezogen.


Quelle: www.garnison.de/eb2.pdf
« Letzte Änderung: 05.01.06 (11:33) von Felix S. »

hec801

  • Gast
Re: Reichswehrschützenregiment 104
« Antwort #5 am: 05.01.06 (19:55) »
Aha,

das ist ein Anfang! Danke Felix...

Gruss

Hannes

 

post