Autor Thema: Bio Herbert Howey  (Gelesen 2281 mal)

hec801

  • Gast
Bio Herbert Howey
« am: 03.10.06 (18:54) »
Bitte auch in die Rubrik "Angehörige"!



Herbert Howey

Herbert Howey wurde am 19. Juli 1910 in Berlin geboren. Nach der schulischen Bildung war er als Arbeiter tätig.

Am 1. Dezember 1939 wird er zur 1. Schützen-Ersatz-Kompanie 477 eingezogen und am 29. Januar 1940 zum I. Bataillon des Infanterie-Regiments 477 der 257. ID abgegeben. Diese befindet sich zu dieser Zeit in der Saarpfalz. Am 4. Februar erfolgt die Verlegung in die 2. Kompanie des Bataillons. Noch vor dem Frankreichfeldzug wechselt er Ende Mai 1940 zum Infanterie-Ersatz-Bataillon 477 nach Meseritz.

Am 9. August 1940 wird er Angehöriger der 2. Kompanie des Infanterie-Regiments 122 der 50. ID. Am 1. Dezember 1940 wird er zum Oberschützen befördert. Er nimmt mit der Kompanie am Griechenland- und dem beginnenden Russlandfeldzug teil, nachdem im Winter 1940/41 die Winterausbildung absolviert wurde.

Am 1. März 1941 erfolgt die Beförderung zum Gefreiten. Im Feldzug gegen die Sowjetunion erhält er das Eiserne Kreuz II. Klasse und das Infanteriesturmabzeichen in Silber. Am 21. Oktober 1941 wird er am linken Arm schwer verwundet, worauf er in die Heimat transportiert wird. Anfang November erhält er das Verwundetenabzeichen in Schwarz und im Mai 1942 das Verwundetenabzeichen in Silber. Er wird wiederum zum IEB 477 verlegt, um dort seine Verwundung auszuheilen.

Am 28. August 1942 wird ihm der Krimschild verliehen, nachdem er vom IEB 477 inzwischen zur Heeresentlassungsstelle 2/III abgegeben wurde. Eine weitere Verwendung im Kriegsdienst scheint unmöglich, seine Entlassung erfolgt am 5. November 1942. Am 21. Juli 1943 erhält er die rumänische Medaille „Feldzug gegen den Kommunismus“.

Über sein weiteres Schicksal ist leider nichts bekannt.

Balsi

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 6580

hec801

  • Gast
Re: Bio Herbert Howey
« Antwort #2 am: 04.10.06 (11:00) »
Super,

jetzt den Heise noch!  ;D  ;)