Autor Thema: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS  (Gelesen 11771 mal)

hec801

  • Gast
Diese habe ich, fallen Euch weitere ein?

Wilhelm Adam - RK
Vincenz Müller - RK und DKiG
Arno von Lenski - DKiG (übrigens 1939-1942 "ehrenamtliches Mitglied des nationalsozialistischen Volksgerichtshofes"  ;D)
Hans Wulz - DKiG

Gruss

Hannes

Jan-Hendrik

  • Gast

hec801

  • Gast
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #2 am: 19.09.06 (09:43) »
Oh, das sieht ausführlich aus!

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #3 am: 19.09.06 (09:55) »
Daran sieht man deutlich, dass der zweite Deutsche Staat sich im Grunde kaum vom ersten Unterschied, auch wenn die DDR-Oberen das aller Welt und vor allem ihren eigenen Volk weissmachen wollten. Entschied Göring wer Jude war, so entschied das Poklitbüro, wer Nazi was und solange er für das Systhem von Nutzen war, sah man eben über seine Vergangenheit hinweg, ohne sie zu vergessen und gegebenenfalls doch noch gegen ihn zur Anwendung zu bringen.

Was meint ihr zu diesen Leuten. Wurden die wirklch vom "Saulus" zum "Paulus"? Fällt mir gerade ein: Einen "Paulus" hatten sie ja, aber dem trauten sie auch nicht so richtig ;D....

hec801

  • Gast
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #4 am: 19.09.06 (10:01) »
Ja, ich denke Paulus war einfach schon wieder ein Politikum!

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #5 am: 20.09.06 (07:53) »
Dürfte denen ja nicht sooo schwer gefallen sein  ;D

Immerhin änderte sich bloß die Fassadenfarbe , ansonsten blieb vieles bekannt-preussich bis hin zum Stechschritt . Und für die Jüngeren ( also in Adolfs Zeit großgewordenen ) änderte sich ja eh nicht viel , aus der HJ wurde FDJ , aus den NSDAP-Parteibonzen wurde nu das Selbe in Rot ..

Huch , gewisse Analogien sind ja kaum zu übersehen  :o

Jan-Hendrik

Offline waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #6 am: 20.09.06 (10:20) »
Da man das wusste, versuchte man sich so gut es eben ging doch abzugrenzen - von der Wehrmacht. Da wurde aus dem von dir angeführten "Stechschritt" der Paradeschritt und als ich mal wegen meinem "Soldbuch" nachfragte, wurde ich zurechtgewiesen, dass ich doch kein imperkialistischer Söldner sei und das Teil nicht Soldbuch, sondern "Dienstausweiss" hiess ;D.

Mario

  • Gast
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #7 am: 21.09.06 (19:30) »
Wobei der Stech/Paradeschritt ja wohl Stoph und Hoffmann zu verdanken sein soll. Und die waren nu wirklich nicht inne NSDAP oder Wehrmacht!!!#

In diesem Sinne
Tschaudi

Birger

  • Gast
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #8 am: 28.03.07 (19:55) »
Da man das wusste, versuchte man sich so gut es eben ging doch abzugrenzen - von der Wehrmacht. Da wurde aus dem von dir angeführten "Stechschritt" der Paradeschritt und als ich mal wegen meinem "Soldbuch" nachfragte, wurde ich zurechtgewiesen, dass ich doch kein imperkialistischer Söldner sei und das Teil nicht Soldbuch, sondern "Dienstausweiss" hiess ;D.

Hi Waldi,

ist auch nicht ganz korekt. Der WDA hieß  Wehrdienstausweis.

Gruß Birger

Pedro

  • Gast
Re:NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #9 am: 04.06.11 (23:34) »
Waldi,

was war denn ein Nazi ?

Und nicht jedes Mitglied der NSDAP muss ein Vebrecher gewesen sein.

So allgemein wie Du, sollte man dieses Thema nicht abhandeln.

Offline racker

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 259
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #10 am: 24.09.13 (07:07) »
Hier ein Nachtrag:

Oberst i.G. (Wm) und Oberst(NVA) Günter Aßmann (*1900 +1987)
Deutsches Kreuz in Silber am 22.07.1944

Offline racker

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 259
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #11 am: 24.09.13 (07:10) »
Rudolf Bamler (76) / KVP - Wehrmacht
geboren am 06.05.1896 in Osterburg/Ostpreußen
verstorben am 13.03.1972 in Groß Glienicke/Brdbg.
Dienstgrad:
GenMaj.: 01.04.1942(30a) / GenLt.: 01.04.1943(5) / GenMaj.: 01.01.1953
Verwendung:
.1952 - 31.12.1953 Ltr. SFL-Schule, Erfurt/Sachsen
Auszeichnungen:
12.03.1942 Deutsches Kreuz in Gold (87/30) als Oberst i.G.
Vaterländischer Verdienstorden in Silber

Bernhard Max Bechler (91) / NVA - HEER
geboren am 09.02.1911 in Grün, Kr. Lengenberg/Vogtland/Sachsen
verstorben am 30.11.2002 in Kleinmalchow/Brdbg.
Dienstgrad:
GenMaj.: 01.10.1952
Verwendung:
.1965 - 28.02.1971 Direktor für Mechanik und Automation, Dresden/Sachsen
Auszeichnungen:
28.01.1943 Deutsches Kreuz in Gold (300/16) als  Maj.
Vaterländischer Verdienstorden in Gold
Ehrenspange des Vaterländischer Verdienstorden in Gold
Kampforden in Gold

Offline IM

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 7608
Re: NVA-Generale mit dem RK, dem DKiG oder DKiS
« Antwort #12 am: 11.06.14 (08:42) »
Handelt es sich bei Bernhard Max Bechler um einen Bruder von Ritterkreuzträger Helmut Bechler ?

Der Geburtsort wäre schon mal identisch.

 

post