Autor Thema: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt  (Gelesen 9422 mal)

Hoover

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #15 am: 18.09.06 (12:45) »
Zitat
Nunja, in den meisten Foren in denen wir rumsurfen ist man eben anderer Meinung als Knopp.

Nein, in 95% aller Foren, wo ich hinensehe und die sich ernsthaft und kritisch mit deutscher Geschichte gefassen ist Knopp keine Quelle wert.

Im Übrigen sagte mir ein Freund, der gerade Geschihcte in Bonn studiert, dass sie Knopp nicht als Quelle anführen sollen, weil er Mainstream-Geschichte vermittelt, die in großen Teilen "mundgerecht vorverdaut" serviert wird.

Toller Satz, wie ich finde.

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #16 am: 18.09.06 (12:59) »
Nun , das Knopple in den Fachkreisen nur müde belächelt wird für sein "Historytainment" sollte eigentlich schon allgemein bekannt sein . Wer mal einen Blick in die von seinen Schreiberknechten "verbrochenen" Bücher wirft , der merkt auch das "Oberflächlichkeit" dadurch völlig neu definiert wird  ;)

Das man sich hier allerdings als "Knoppversteher" outet mutet hingegen ein wenig seltsam an  ;)

Oder mal klipp&klar :

Waldi , da magst Du mit Deiner "rechtsfabuliererei" versuchen vom Thema abzulenken wie Du willst , Knopp prodziert oberflächlichen Müll für die Generation Bildzeitung , mehr nicht . Sein Gequassel hat den Nährwert eines leeren Joghurtbechers .

Jan-Hendrik

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4485
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #17 am: 18.09.06 (13:01) »
Knopp stoert mich weniger. Was mich stoert, sind die Leute, die sich staendig ueber ihn aufregen und von "Verknoppung" sprechen und jede andere Mng. mit "von Knopp und Co. gepraegt" abtun. Das ist Fernsehen, hat keinen wissenschaftl. Anspruch und ist vollkommen irrelevant. Wer sich fuers Thema interessiert, liest auch andere Buecher und wer sich nur berieseln laesst, hat bald den Inhalt vergessen. Hauptsache ueber belanglosen Scheiss aufregen - manche scheinen ueberhaupt nur solche Themen zu kennen.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #18 am: 18.09.06 (13:34) »
Es scheint anscheinend an Dir vorbei zu gehen , das der Trend zur Verflachung , zum "Historytainment" vulgo "Verknoppung" immer mehr um sich greift  ;)

Das ist doch grade das Bedenkliche an der Sache !

Ob es Dich stört , das man auf diese ungemein üble Entwicklung aufmerksam macht , nun , das düfte die Meisten eher weniger kratzen  ;D

Jan-Hendrik

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4485
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #19 am: 18.09.06 (14:01) »
Es scheint anscheinend an Dir vorbei zu gehen , das der Trend zur Verflachung , zum "Historytainment" vulgo "Verknoppung" immer mehr um sich greift  ;)

Wo denn? Im wissenschaftl. Bereich hat sich nicht wirklich etwas veraendert und ob die Bevoelkerung sich wie frueher ueberhaupt nicht dafuer interessiert/Propaganda vorgesetzt bekam/keinen Zugang zu vernuenftiger Literatur hatte/... oder sich heute leichtverdauliche Unterhaltung anschaut, ist egal. Man kann natuerlich die Medienstimmungsmache mitmachen: "Alle doof in Dtl., weil hier weniger als anderswo studieren." Dass es im letzten Jahr mehr Absolventen gab, als jemals zuvor und der tolle Eliteunidurchschnittsabsolvent eher schlechter ausgebildet ist, ist vollkommen egal.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #20 am: 18.09.06 (14:03) »
Auch im wissenschaftlichem Bereich lässt sich klar der schleichende Trend zur "VerCüpperisierung" erkennen ...

Jan-Hendrik

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4485
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #21 am: 18.09.06 (14:15) »
"Trend" impliziert eine Aenderung des Gesamtfeldes. Die gibt es aber nicht.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

oberfeldmaus

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #22 am: 18.09.06 (14:19) »


Waldi , da magst Du mit Deiner "rechtsfabuliererei" versuchen vom Thema abzulenken wie Du willst , Knopp prodziert oberflächlichen Müll für die Generation Bildzeitung , mehr nicht . Sein Gequassel hat den Nährwert eines leeren Joghurtbechers .

Jan-Hendrik


korrekt

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #23 am: 18.09.06 (14:52) »
Anscheinend hat man den Anfang dieses thread und die Äusserungen meiner werten Vorredner vergessen! Ich rede nicht Knopp das Wort, sondern hab schlichtweg darauf hingewiesen, dass es einfach nicht stimmt, dass Knopp die Ereignisse um ermordete polnische Soldaten den Deutschen angelastet hat und das es keinen Grund gibt, ihm das in bezug auf die neuen Entdeckungen schon im Voraus anzudichten. Nur das und sonst nichts habe ich versucht klarzustellen.
Fangt doch nicht an mir was anzudichten, was ich nicht gesagt habe- hier der Ursprung!
Na, Guido K. wird schon beweisen, dass die Morde im Auftrag Hitlers passierten. Wartet nur ab.

Oh gott, ich sehe es schon schemenhaft vor mir im ZDF, die pösen pösen deutschen haben wiedermal 12250000 polnische Soldaten (die zahl 3500 wird mal eben potenziert) umgebracht...und das auch noch hinter den russischen Linien in russischen Uniformen (waren bistimmt die pösen pösen "Brandenburger", falls es Zeugen gab die behaupten es wären die pösen pösen Russen gewesen)...welche Aufschrei raunt durchs Land...



Ich kanns echt nicht mehr hören!!!


Zitat
Nunja, in den meisten Foren in denen wir rumsurfen ist man eben anderer Meinung als Knopp.

Nein, in 95% aller Foren, wo ich hinensehe und die sich ernsthaft und kritisch mit deutscher Geschichte gefassen ist Knopp keine Quelle wert.

Im Übrigen sagte mir ein Freund, der gerade Geschihcte in Bonn studiert, dass sie Knopp nicht als Quelle anführen sollen, weil er Mainstream-Geschichte vermittelt, die in großen Teilen "mundgerecht vorverdaut" serviert wird.

Toller Satz, wie ich finde.

Wieso "Nein"? Du bestätigst doch was ich gesagt habe, dass man in den anderen Foren überwiegend anderer Meinung als Knopp ist.
« Letzte Änderung: 18.09.06 (14:54) von waldi44 »

Niwre

  • Moderator
  • Stammmitglied
  • *****
  • Beiträge: 4485
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #24 am: 18.09.06 (14:57) »
Waldi , da magst Du mit Deiner "rechtsfabuliererei" versuchen vom Thema abzulenken wie Du willst , Knopp prodziert oberflächlichen Müll für die Generation Bildzeitung , mehr nicht . Sein Gequassel hat den Nährwert eines leeren Joghurtbechers .

Jan-Hendrik
korrekt

Auja, lasst uns einander fuer hohle Phrasen zuapplaudieren. Wer oder was ist denn die "Generation BILD-Zeitung"? Knopp trifft's ja kaum, da die BILD seit den 80er Jahren stetig an Auflage verliert.
Truth is invariant under change of notation. (J. A. Goguen)
Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln. (W. Schäuble)

Hoover

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #25 am: 19.09.06 (09:47) »
Herrje, Leute, meine Bemerkugn zum Knopp war IRONISCH gemeint! Schon mal gehört?

Wie kann man sich so darüber aufkeksen?

Jan-Hendrik

  • Gast
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #26 am: 19.09.06 (09:54) »
Ironie war in der Zone seitens des ZKs der SED strengstens verboten  ;D

Jan-Hendrik

waldi44

  • Stammmitglied
  • ***
  • Beiträge: 3050
Re: Neue Gräber polnischer Soldaten in der Ukraine entdeckt
« Antwort #27 am: 19.09.06 (10:22) »
Herrje, Leute, meine Bemerkugn zum Knopp war IRONISCH gemeint! Schon mal gehört?

Wie kann man sich so darüber aufkeksen?

Zu spät ;D! DAS hat man von den Mohametkarikaturen auch behauptet ;)!

Wieso war Ironie im Osten verboten? Ich zitiere mal:"Niemand will eine Mauer errichten!", "Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!", "So wie wir heute arbeiten, werden wir morgen Leben!" usw. u.s.w......

 

post