Forum für deutsche Militärgeschichte

Militärgeschichte => Recherche => Thema gestartet von: Stefan am 22.11.12 (11:18)

Titel: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Stefan am 22.11.12 (11:18)
Hallo liebe Experten,

seit einiger Zeit befasse ich mich mit dem Schicksal meines Großvaters während und nach dem 2. Weltkrieg und bin bei der Internetrecherche auf dieses Forum gestoßen.

Mein Großvater war Jahrgang 1928. Nach dem Krieg wurde er, wegen "Werwolfverdachts", in Bautzen, Mühlberg und Buchenwald interniert. Über diese Zeit hat er nie gesprochen.

Vor einiger Zeit erhielt ich einen Durchschlag seines "Antrag auf Anerkennung als ehem. politischer Häftling und auf Leistungen". Dort ist angegeben, dass er von 1936 bis 1942 Jungenschaftsführer beim DJ war und von 1942 bis 1945 Jungzugführer bei der HJ.

Ich bin etwas verwirrt, denn die Funktion Jungzugführer findet man immer nur im Zusammenhang mit dem DJ und nicht der HJ. Oder war es möglich, dass er zwar HJ-Angehöriger war, aber trotzdem im DJ die Stellung eines Jungzugführers hatte?

Sonst besitze ich von ihm aus dieser Zeit nur noch ein Foto, das ihn im braunen Hemd zeigt. Vom linken Brusttaschenknopf zur Knopfleiste führt eine geflochtene Schnur (evtl. weiß-grün).

Ich wäre Euch für Hinweise und Meinungen sehr dankbar!

Viele Grüße

Stefan
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Alfons Zitterbacke am 22.11.12 (14:11)
Moin,

vllt. hilft Dir dieses etwas weiter:
(http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/2dwr-hu-2335.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/2dwr-hu-2335-jpg.html)(http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/2dwr-hv-4564.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/2dwr-hv-4564-jpg.html)
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Stefan am 22.11.12 (15:51)
Hallo und vielen Dank erstmal!

Also ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass mein Großvater auf dem Foto Jungenschaftsführer des DJ ist. Die geflochtene Schnur ist also rot-weiß (nicht grün-weiß).

Aber ein Jungzugführer taucht auch in dieser Übersicht nur beim DJ auf und nicht bei der HJ. Sollte sich mein Großvater beim Ausfüllen des Antrages verschrieben haben?  ???

Viele Grüße

Stefan
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Alfons Zitterbacke am 22.11.12 (17:30)
Deutsches Jungvolk (10 - 14 Jahre)
- ein Jungenschaftsführer leitete/befehligte etwa 15 Jungen,
- ein Jungzugführer hatte etwa 50 Jungen zu leiten.

Hitler-Jugend (14 - 18 Jahre)
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Stefan am 22.11.12 (18:24)
Ja, vielen Dank nochmal. Aber das ist mir alles bereits bekannt. Mein Problem ist, dass mein Großvater geschrieben hat, dass er

1942 - 1945 bei der HJ war in der Funktion eines Jungzugführers

und ich mich frage, wie das zusammenpassen könnte.

Viele Grüße

Stefan
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Alfons Zitterbacke am 22.11.12 (18:55)
Wenn Dir alles bekannt ist, überlege mal selbst ...  ;D

*1928 und 1936 ...
Opa hat sich mMn "vertan", was war z.B. 1945 mit Volkssturm ...
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Stefan am 22.11.12 (19:29)
OK, Alfons, sorry. Dass das Eintrittsjahr auch nich hinhaut habe ich wohl übersehen. Aber da wäre es nett gewesen, wenn Du mich mal direkt drauf hingewiesen hättest, anstatt mir ein paar "Brocken" hinzuwerfen!  ;D Denn meine Frage war ja eigentlich eine andere! Egal...

Opa war nicht beim Volkssturm. Er war dafür zuständig ankommende Flüchtlinge in Quartiere einzuweisen (laut Oma).

Viele Grüße

Stefan
Titel: Re: Jungzugführer in der HJ
Beitrag von: Stefan am 22.11.12 (19:31)
Ich meine natürlich Uwe, nicht Alfons, sorry...