Forum für deutsche Militärgeschichte

Militärgeschichte => Orden und Auszeichnungen => Träger des Deutschen Kreuzes => Thema gestartet von: IM am 05.01.09 (23:46)

Titel: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 05.01.09 (23:46)
Ich habe mich im letzten Jahr hin und wieder mit den Trägern des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz beschäftigt. Dabei bin ich immer wieder auf Personen gestoßen, die auch das Deutsche Kreuz in Silber bekommen haben.

Je mehr ich mich damit beschäftige, desto interessanter wird dieses Thema. Es gibt zwar eine Liste der Träger dieser Auszeichnung. In mir reift derzeit der Gedanke, da selbst mal eine Datenbank anzulegen und die bisher bekannten Daten zu erweitern, in erster Linie um die Geburtsdaten und so fern greifbar auch die Todesdaten.

Vielleicht kann man das hier über das Forum zusammentragen. Die Forumsmitglieder haben in Summe ja so einiges an Literatur. Ich denke da beispielsweise an Ranglisten. Auch waren die Träger des DK in Silber meist höhere Dienstgrade. Da könnte man doch einiges zusammentragen.

Ich würde dies zumindest einmal versuchen wollen. Auch sind in den Listen eine ganze Reihe Verwendungen, aufgeführt als Abkürzungen, die mir zumindest auf den ersten Blick nicht immer sofort klar sind.

Das Deutsche Kreuz in Silber gehört wohl mit zu den unbekanntesten oder zumindest unbeachtetsten deutschen Auszeichnungen des letzten Krieges.

Ich werde einmal mal mit meiner Datei anfangen. Mal sehen, wie die Reaktionen hier im Forum sein werden. Beginnen werde ich mit dem DKiS-Trägern der Marine.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.01.09 (00:06)
Gerade im Netz gefunden:

http://www.deutsche-marinesoldaten.de/lebenslaeufe/liste-dks.htm

Zumindest für die Marineleute wäre eine gute Basis vorhanden.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.01.09 (00:24)
Beim dritten Namen geht es schon los:

Hanns Benda, Admiraloberstabsintendant, OKM, Mar.Wehr C


Mit der Einheitsbezeichnung habe ich mir gerade folgendes zusammengereimt:

Chef Marineverwaltungsamt C (Marinewehr C) / Oberkommando der Kriegsmarine
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Alter.Sammler am 06.01.09 (09:39)
Hallo Ingo,

das ist eine gute Idee.
Ich kann folgende Namen von Trägern des DKiS anbieten:


Heer:
Oberst Werner Bodenstein

Marine:
Admiral Günter Guse (schon auf der Marine-HP genannt)

Luftwaffe:
General der Flieger Wilhelm Wimmer
General der Flieger Bodo von Witzendorff

Leben eigentlich noch DKiS-Träger? Mir wären keine bekannt.

Viele Grüße
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.01.09 (09:53)
Ob da noch jemand lebt, kann ich nicht genau sagen.  Wie schon erwähnt, waren es teilweise recht hohe Dienstgrade, daher hatten die damals schon ein höheres Alter als beispielsweise die Träger des DKiG.

Mal als Info.

Als niedrigste Dienstgrade beim Heer finde ich zwei Unteroffiziere. Feldwebeldienstgrade gab es eine ganze Menge, meist Angehörige der Instandsetzungstruppe, Stabseinheiten, Nachschubeinheiten usw.

Bei der Luftwaffe finden sich als niedrigste Dienstgrade zwei Hauptmänner.

Bei der Waffen-SS finde ich 3 Hauptscharführer.

Bei der Marine gab es 3 mit dem Dienstgrad Oberleutnant.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.01.09 (10:37)
Hier der erste von der Marine, wo ich bezüglich der Lebensdaten im Netz nichts finden kann:

Walter Braeuer, Generalstabsintendant, Chefintendant der Deutschen Wehrmacht in Rumänien
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 06.01.09 (11:27)
Waffen-SS


- SS-Obergruppenführer Berger, Gottlob
- SS-Obergruppenführer Jüttner, Hans
- SS-Brigadeführer Dermitzel, Karl
- SS-Oberführer Unbehaun, Gerd
- SS-Standartenführer Ewert, Walther ( Oberführer ? - kein Rang angegeben )
- SS-Standartenführer Groß, Helmuth
- SS-Standartenführer Musch, Othmar
- SS-Obersturmbannführer Schäfer, Willi
- SS-Obersturmbannführer Schoenfelder, Hans
- SS-Obersturmbannführer Veighel
- SS-Sturmbannführer Hofmann, Bernhard
- SS-Sturmbannführer Oltermann, Hans
- SS-Sturmbannführer Rösch, Waldemar
- SS-Sturmbannführer Schill, Gerhard
- SS-Sturmbannführer Ulmer, Hans
- SS-Hauptsturmführer Meier, Oskar
- SS-Hauptsturmführer Schneider, Hans


Quelle: Die Ritterkreuzträger der Waffen-SS / Krätschmer


Im Buch sind die Namen alphabetisch sortiert - ich hab nach Rängen gegliedert ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.01.09 (11:33)
Danke an die beiden, die bisher einige Namen genannt haben.

Alle bisher bekannten Träger habe ich namentlich und mit den Angaben der Verleihung vorliegen. Daher macht Euch da mal nicht zu viel Mühe.

Meine Idee ist, diese alle mal in eine Datei zu packen. Ich sortiere immer nach dem Verleihdatum (habe für etliche weitere Auszeichnungen bereits Datenbanken mit stellenweise einigen Tausend Einträgen). Das gibt immer einen guten Überblick und mittels der Suchfunktion läßt sich alles andere suchen oder filtern.

Ich habe mal mit den DKiS-Trägern der Marine angefangen und werde mir Stück für Stück jede einzelne Verleihung anschauen und versuchen die Lebensdaten zu finden. Da wo ich nichts finden kann, den Namen stelle ich ins Forum. Und wer etwas ergänzen könnte, da wäre ich immer dankbar.

Auch sind sicher einige Angaben über Verwendungen dabei, wo man mal drüber sprechen müßte, was genau die gemacht haben, welcher Abteilung die jeweilige Angabe zugeordnet werden kann, usw.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.01.09 (00:37)
Das mit Walter Braeuer hat sich erledigt, habe die Daten gefunden.

* 2. November 1880 in Giesmannsdorf / Schlesien
+ 06. Januar1955 in Bad Harzburg
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.01.09 (11:37)
Der nächste wäre Carl Christiansen. Hier finde ich kein Verleihungsdatum für das DKiS.

Er erhielt es als Korvettenkapitän d.R. z.V. und Angehöriger des Stabes des Wehrmachtsbefehlshabers in den Niederlanden (Dieser war übrigens sein Bruder Friedrich Christiansen, welcher am 17. Dezember 1917 mit dem Pour-le-merite ausgezeichnet worden war).

Wenn sich kein Datum finden läßt, vielleicht könnte man es zumindest eingrenzen. Im Stab des Wehrmachtsbefehlshaber in den Niederlanden war er bis September 1942. Anschließend war er Generalinspekteur Seeschiffahrt beim Reichskommissar für die Seeschiffahrt. In dieser Funktion erhielt er am 27. November 1944 das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern.

Vielleicht läßt sich klären, wann er zum Fregattenkapitän befördert wurde?

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.01.09 (11:54)
Habe gerade die Info bekommen, die Beförderung zum Fregattenkapitän erfolgte am 1. Oktober 1944.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.01.09 (18:00)
Die Erkenntnis der sogenannten Scherzer-Diskussion gelten sich auch für alle anderen Auszeichnungen, oder ?

Unter den Verleihungen der Marine finden sich einige mit Verleihungsdatum Ende Mai oder Anfang Juni 1945. Sind diese rechtens ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.01.09 (23:50)
Bin gerade bei Hermann Densch. Da hat der gute Balsi schon eine Bio verfügbar:

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Marine/D/Densch-Hermann.htm

Allerdings ist dort keine Angabe, wann er das Deutsche Kreuz in Silber erhalten hat. Könnte man noch ergänzen.

Er erhielt die Auszeichnung am 19. Februar 1943 als Admiral und Kommandierender Admiral der Marinestation Nordsee.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.01.09 (00:08)
Hier noch ein Marinemann, der später auch noch das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern erhielt, wo Balsi ebenfalls eine Bio erstellt hat:

http://balsi.de/Homepage-Generale/Marine/B/Backenkoehler-Otto.htm
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.01.09 (10:14)
Hier ist einer, der dürfte für Bani interessant sein:

Carl-Siegfried Ritter von Georg

PLM am 24. April 1918
MMJO am 25. April 1918

Er erhielt das DKiS am 15. Februar 1945 als Fregattenkapitän z.V. und Leiter eines Sonderstabes Marine bei RuK Italien.

Wofür RuK Italien steht, ist mir noch nicht schlüssig, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 08.01.09 (23:33)
Die Angaben kennste?


Carl-Siegfried Ritter von Georg
   

Kap.Lt.     
Kdt. U 101        

- BMV4X (15.12.15),
- Pour le Mérite (24.4.16),
- HHO3X (18.8.17),
- MMJO ( Award date 25.4.18 / Bestowal date 25.4.18 / Ennoblement date, if applicable 14.8.18 )
- DKiS (15.2.45),
- EK1,
- EK2,
- KO4,
- U-Boot-Abz.,
- 1939 KVK1X,
- 1939 KVK2X
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.01.09 (23:38)
Ich habe auch die Lebensdaten.

Fraglich ist noch seine Verwendung, in der er das DKiS erhielt.  Leiter eines Sonderstabes Marine bei RuK Italien.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 08.01.09 (23:51)
Frag Onkel Frank - der hilft ...  ;D


Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion[/color]

German Cross in Silver

Georg, Carl-Siegfried Ritter von,
15.02.1945,
Fregattenkapitän z.V.,
Leiter eines Sonderstabes Mar. b. RuK Italien

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.01.09 (23:54)
Sicher ??
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 08.01.09 (23:55)
jap
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 08.01.09 (23:56)
Guckst Du in Axis ...

Da findeste das sogar öfters.
Die hatten Arbeitslager, die da u.a. aufgeführt sind.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.01.09 (23:58)
Dann müssen wir das noch ein wenig ordnen, sprich das Italien da mit reinbringen, ...

Ich habe gerade noch einmal gegoogelt.

Es gab einen Beauftragten des Reichsministers für Rüstung und Kriegsproduktion für Italien.

Dann könnte man aus der Bezeichnung für Carl-Siegfried Ritter von Georg folgendes machen:

Leiter eines Sonderstabes Marine beim Beauftragten des Reichsministers für Rüstung und Kriegsproduktion für Italien

Oder wie siehst Du das ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 09.01.09 (00:08)
Klingt annehmbar.

Wobei mich von Anfang an dieses "Leiter eines Sonderstabes ..." irritiert.

Ich mein - wieviel Sonderstäbe hatte die Marine beim Rüstungsminister!?
Eigentlich würde ich von ausgehen, daß es für jede Teilstreitkraft - also Heer, LW, Marine u. SS ) EINEN Sonderstab gibt ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (00:10)
Stimmt, klingt noch plausibler, ...

Leiter Sonderstab Marine beim Beauftragten des Reichsministers für Rüstung und Kriegsproduktion für Italien


Wobei aus dem Beauftragten eventuell noch ein Generalbevollmächtigter werden könnte oder müßte, ... denn den gab es auch.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 09.01.09 (00:12)
Bist Du im Axis?

Dann frag da doch einfach mal nach!
Die haben doch so gut wie jede deutsche Dienststelle bis runter zum Pförtner dokumentiert ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (00:13)
Ja bin ich, werde ich mal machen.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 09.01.09 (00:16)
ui - jetzt wird's interessant:


* Georg, Carl Ritter von

SS-Nr.: 294 154
SS-Hauptsturmführer 30.01.1939
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (09:45)
Hier ein weiterer aus dem Fundus von Balsi:

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Marine/Hamelau-Hans.htm

Dies wäre eine der Verleihungen nach Kriegsende.

Hamelau erhielt das DKiS am 28. Mai 1945 als Konteradmiral (W) und Chef der Marine-Abnahmeinspektion.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (10:03)
Mir wurde bezüglich der Marine doch schon einmal geholfen, und zwar mit dem Buch

Lohmann/Hildebrand " Die dt. Kriegsmarine 1939 - 1945 "

Das müßten sich doch die noch fehlenden Geburtsdaten finden lassen ??
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (17:21)
Hier die bisherigen Namen, wo mir die Geburtsorte fehlen. Der angegebene Dienstgrad ist der zum Zeitpunkt der Verleihung:

Korvettenkapitän d.R. August Fleschner

Korvettenkapitän (Ing.) Günther Illies

Korvettenkapitän (MA) d.R. z.V. Karl Goldbach

Geschwaderintendant Christoph Dreßler

Fregattenkapitän Erich Dahle

Marinebaudirektor Otto Fenselau

Oberstabsintendant d.R. Otto Gresbrand

Kapitänleutnant (MN) Kurt Grundke

Marineoberbaurat Dipl. Ing. Julius Hagemann

Korvettenkapitän Hans-Karl Kloess


Bei allen diesen 10 Personen fehlen mir auch die Todesdaten.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 09.01.09 (18:17)
Gut - ich bin dann raus!

Marinemäßig tendiert mal Bücherbestand gen 0 ....


Mein Tip dazu allerdings: AXIS!
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (18:29)
Die Möglichkeit Axis hebe ich mir bis zum Schluß auf, wenn ich weiß, was alles genau dann noch fehlt.

Tja, mit Marine habe ich nun mal angefangen, geht ja dann weiter mit Waffen-SS, Luftwaffe und Heer, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 09.01.09 (19:34)
Manchmal reicht es ja schon, wenn Du im Axis einfach die Namen in die Suche eingibst ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.01.09 (19:39)
Ja ich weiß. Die obigen Namen sind nur der Rest, wo ich derzeit keine Angaben gefunden habe, ... werden noch einige Namen dazukommen.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.01.09 (15:41)
Hier mal ein besonders interessanter Fall.

Kapitänleutnant Otto Krüger erhielt am 26. Oktober 1944 als Chef der Netzsperrflottille Süd das Deutsche Kreuz in Silber.

Wenige Tage später wurde er am 7. November 1944 in gleicher Funktion mit dem Deutschen Kreuz in Gold ausgezeichnet.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.01.09 (16:00)
Habe gerade mal geschaut, die dann die Trageweise wäre:

Zitat
Verleihungsbestimmung:

Das Deutsche Kreuz in Gold wird verliehen, für vielfach bewiesene außergewöhnliche Tapferkeit oder vielfache hervorragende Verdienste in der Truppenführung. Das Deutsche Kreuz in Silber wird verliehen, für vielfache außergewöhnliche Verdienste in der militärischen Kriegsführung. Das Deutsche Kreuz in Gold kann auch an Personen verliehen werden die im Besitz des Deutschen Kreuzes in Silber sind. Es wird dann das Deutsche Kreuz in Gold getragen, das Deutsche Kreuz in Silber bleibt als Erinnerung im Besitz des Beliehenen.

Glaube aber nicht, daß dies dann so auch befolgt wurde. Zwei DK´s zu tragen macht sicher etwas her, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.01.09 (18:36)
Und hier ein weiterer interessanter Fall:

Am 11. April 1944 erhielt Kapitänleutnant (Sonderführer) Kurt Lerch als Leiter der Bergungsgruppe Süd das Deutsche Kreuz in Silber.

Bereits am 8. November 1943 war er in der Ehrentafel der Kriegsmarine genannt worden und erhielt dafür die Ehrentafelspange. Damals war er Kapitänleutnant (Sonderführer) und Hafenkapitän.

Das Deutsche Kreuz in Silber wurde 105 mal an Angehörige der Marine verliehen. Die Ehrentafelspange erhielten 37. Es sind somit die beiden seltensten Auszeichnungen innerhalb der Marine.

Und Kurt Lerch hat beide erhalten, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.01.09 (09:39)
Hier noch ein weiterer, der beide DK´S erhalten hat.

Am 6. Juni 1942 (dem ersten Verleihungstag für Angehörige der Marine) erhielt Dr. jur. Paul Meixner als Korvettenkapitän z.V. und Chef der Deutschen Seetransportstelle Nordafrika das Deutsche Kreuz in Silber.

Am 11. Februar 1943 erhielt er in der gleichen Funktion, jedoch bereits im Range eines Kapitän zur See z.V. das Deutsche Kreuz in Gold.



Hier mal ein Bild von ihm, wo er beide DK´s trägt:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/dk.html
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (09:18)
Mit den Marineleuten bin ich fast durch.

Dabei bin ich wieder auf einen gestoßen, wo ich kein Verleihungsdatum finden kann.

Es ist Dr. Konrad Voppel. Er erhielt das DKiS als Oberleutnant (MA) und Leiter der wissenschaftlichen Dienststelle beim Kommando der Kleinkampfverbände.

Wobei diesen Posten laut diesem Link jemand anders innehatte:

http://www.axishistory.com/index.php?id=9975
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (14:45)
Hier noch ein weiterer DKiS-Träger der Marine, der auch das DKiG erhielt:

Paul-Willy Zieb erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 18. Mai 1944 als Konteradmiral (Ing) und Chef Oberwerftstab Admiral Schwarzes Meer. In gleicher Funktion erhielt er auch 28. September 1944 auch das Deutsche Kreuz in Gold.

Unser guter Balsi hat über ihn schon eine Bio vorrätig:

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Marine/Z/Zi/Zieb-Paul-Willy.htm

Da könnte man vielleicht noch die Angaben für die Verleihungen ergänzen.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (14:51)
Der nächste in meiner Liste ist Erich Zieger. Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 29. April 1943 als Admiral (Ing.) und Inspekteur der Schiffsmaschinenwesens.

Auch hier hat Balsi eine Bio vorrätig:

http://balsi.de/Homepage-Generale/Marine/Zieger-Erich.htm

Und auch hier könnte man das Verleihungsdatum noch ergänzen.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (15:02)
Und gleich noch einer:

Adalbert Zuckschwerdt erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 23. März 1944 als Konteradmiral z.V. und Seekommandant Languedoc.

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Marine/Zuckschwerdt-Adalbert.htm

Auch hier wieder der Hinweis zur Ergänzung der Verleihung des DKiS mit der Datumsangabe.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (20:48)
So, mit der Marine habe ich den ersten Wehrmachtsteil nunmehr abgeschlossen.

Mit heutigem Kenntnisstand habe ich 105 DKiS-Träger der Marine erfaßt. Von zweien fehlt mir dabei das Datum der Verleihung. Die übrigen 103 Verleihungen verteilen sich dabei wie folgt:

1942   7
1943   23
1944   47
1945   26

Von den Verleihungen 1945 liegen 7 vom Datum nach dem 8. Mai 1945 (28. Mai und 1. Juni)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (21:25)
Von den 105 Trägern des Deutschen Kreuzes in Silber der Marine wurden später noch 8 mit dem Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ausgezeichnet.

Drei erhielten später noch das Deutsche Kreuz in Gold.

Einer erhielt später noch die Ehrentafelspange.

Zwei waren im Ersten Weltkrieg mit dem Pour le Merite ausgezeichnet worden, wovon einer ebenfalls noch den Militär-Max-Joseph-Orden erhalten hatte.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (22:01)
Von den 105 Personen habe ich von 104 das Geburtsdatum, von 13 fehlen mir jedoch noch die Geburtsorte.

Der vom Jahrgang älteste DKiS-Träger der Marine ist Alfred Eckhardt, geboren am 30. Mai 1872. Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 2. August 1944 als Ministerialdirektor und Chef des Amtes Bauwesen im Oberkommando der Kriegsmarine.

Der vom Jahrgang jüngste DKiS-Träger der Marine ist Kurt Lerch, geboren am 20. Oktober 1912. Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 11. April 1944 als Kapitänleutnant (Sonderführer) und Leiter der Bergungsgruppe Süd.

Letztere Angabe ist jedoch unter Vorbehalt, da mir eben noch ein Geburtsdatum fehlt.


An Sterbedaten fehlen mir insgesamt noch 48. Das wäre ein Fehlbestand von noch fast 40 Prozent aller Daten.

Als bisher letzten noch lebenden DKiS-Träger der Marine habe ich derzeit Hans Meckel. Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 24. Mai 1944 als Korvettenkapitän im Stab des Befehlshabers der U-Boote. Geboren wurde er am 15. Februar 1910, er verstarb am 18. September 1995.

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 07.02.09 (22:24)
hmmm...dann werd ich mich mal ranmachen und die alle in die Datenbank eingeben
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.09 (22:26)
Was genau hast Du da vor ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.02.09 (18:49)
Ich werde mich als nächstes den DKiS-Trägern der Waffen-SS widmen.

Im Forum staune ich immer wieder, wie bei Nachfragen zu einzelnen Personen dieses Wehrmachtsteiles ausführliche Infos geliefert werden können.

Somit wäre doch auch sicher bei diesen Personen einiges möglich, in erster Linie dem Zusammentragen der Geburtsdaten usw.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Karloff am 09.02.09 (08:09)
Ich hatte mal kurz Kontakt mit einem DKiS-Träger von der Waffen-SS. Hast mir schon ein paar Mal geholfen, deshalb haste jetzt gleich ne PN von mir diesbezüglich :)

Ich werde mich als nächstes den DKiS-Trägern der Waffen-SS widmen.

Im Forum staune ich immer wieder, wie bei Nachfragen zu einzelnen Personen dieses Wehrmachtsteiles ausführliche Infos geliefert werden können.

Somit wäre doch auch sicher bei diesen Personen einiges möglich, in erster Linie dem Zusammentragen der Geburtsdaten usw.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.02.09 (09:04)
Danke !!


Dann fange ich mal mit dem ersten an, wo ich nichts finden kann:

Anton Beinl erhielt das DKiS am 18. April 1945 als SS-Hauptsturmführer d.R. und Chef Panzer-Werkstattkompanie / II. Abteilung / SS-Panzerregiment 2 "Das Reich" / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 09.02.09 (09:31)
Geb. am 05.02.1912 in Wien
SS-Nr. 132 118
Im Oktober 1934 als SS-Mann bei der II./Standarte "Deutschland"
Im Juli 1941 Als Ustuf. TFK im SS IR(mot.) 4
Im April 1944 als Hstuf. TFK bei der SS-StugAbt.2
Im Juni 1944 Chef der Werkstattkompanie SS-PzRgt.2

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.02.09 (09:35)
Danke. Dann haben wir also wirklich gute Chancen, auch diese Daten alle zusammenzutragen, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 09.02.09 (09:41)
Solnage es sich um Offiziere handelt: ja. Ansonsten hilft dann wohl Nur Mark Yergers German Cross in Silver: Holders of the SS and Police (http://www.amazon.com/German-Cross-Silver-Holders-Police/dp/0912138874)  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.02.09 (09:44)
Der Großteil sind Offiziere, zwei oder drei Hauptscharführer sind dabei.

Das Buch habe ich natürlich auch schon längst gefunden. Das wäre dann eine gute Quelle für das Ergänzen der noch fehlenden Sterbedaten.

Die Bücher von Yerger sind recht gut, zu seiner eigenen Person äußere ich mich mal lieber nicht, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 09.02.09 (09:46)
Das haben wir wohl schon alle durch...seine Bucher sind erstklassig recherchiert, aber er selber it ein unkooperatives A.....ch  ::)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.02.09 (11:47)
Der nächste wäre SS-Standartenführer Alexander Fick. Er erhielt das DKiS am 18. April 1945 als Kommandeur des Truppenübungsplatzes "Kurmark".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 12.02.09 (12:25)
Geboren am 30.01.1903 in Bayerisch Eisenstein
SS-Nummer 264048
Im März 1935 als Ustuf. Nachrichtenoffizier der II./SS-Standarte "Deutschland" (ergo gibts noch mehr in Moores "Nachrichtenoffiziere"  :D)
Im Januar 1938 als Hstuf. Adjutant der Standarte "Germania"
Im Juni 1941 als Stubaf. Kdr. der I.Abt. der Art.Rgt.s der "Wiking"
Als Standartenführer im November 1944 Kdr. des SS-Tr.Üb.Pl.Guben


Jan-Hendrik
   
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.02.09 (12:30)
Danke !!

Ich habe mir in der Zwischenzeit schon mal den nächsten Namen angeschaut.

August Frank erhielt das DKiS am 13. Dezember 1944 als SS-Obergruppenführer rückwirkend für seine Tätigkeit als Chef des Wirtschafts-Verwaltungsamtes im Hauptamt Ordnungspolizei.

Als Geburtsdatum habe ich finden können 5. April 1898. Fehlt noch der Geburtsort.

Verstorben ist er 1984. Genauere Angabe dazu sind mir derzeit ebenfalls nicht bekannt.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Niwre am 12.02.09 (13:52)
Verstorben ist er 1984. Genauere Angabe dazu sind mir derzeit ebenfalls nicht bekannt.
1954?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.02.09 (15:17)
Wie kommst Du darauf ? Ich habe bisher 1984 gefunden, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Niwre am 12.02.09 (15:36)
Wie kommst Du darauf ? Ich habe bisher 1984 gefunden, ...
Irgendwo zum Pohl-Prozess gelesen oder so. Wenn man die Suchmaschine anwirft, findet man zumindest: http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44600

August Frank1898-1954Vormals Angehöriger der "Bayerischen Landespolizei"Zeitweise Stellvertreter Oswald Pohls im SS-Wirtschafts- und Verwaltungs-Hauptamt1947 durch ein amerikanisches Militärgericht im Prozess gegen die Leiter des SS-Wirtschafts-Verwaltungs-Hauptamts zu lebenslänglicher Haft verurteilt, Urteil wird 1951 in 15 Jahre Haft umgewandelt
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.02.09 (16:02)
So steht es beispielsweise in der Seite zum AHF (Axis Biographical Research)

Zitat
FRANK, August (DKiS)
(1898 - 1984)
SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS und Polizei:
Born: 5. Apr. 1898.
Died: 1984.
NSDAP-Nr.: 1 471 185
SS-Nr.: 56 69
Promotions:
SS-OGruf.u.Gen.d.W-SS: 9. Oct. 1944; SS-Gruf.u.Gen.Lt.d.W-SS: ; SS-Brigf.u.Gen.Maj.d.W-SS: ; SS-Oberf.: ; SS-Staf.: ;
Assignments:
Postwar Prosecution:
Tried by U.S. Military Tribunal, Nuremberg ("WVHA" Case, No. ); sentenced to life imprisonment, . Sentence commuted to 15 years', 1951. Released, .
Decorations & Awards:
Deutsches Kreuz in Silber: ;
KVK I m. Schw.
KVK II m. Schw.
1914 EK II
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Landesorden
Ehrendegen des RF SS / Totenkopfring der SS

Was ist nun richtig ??
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (00:23)
Weiter geht es mit Wilhelm Freitag. Er erhielt das DKiS am 10. Januar 1945 als SS-Sturmbannführer im Generalkommando XII. SS-Armeekorps.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 13.02.09 (07:22)
Bei Moore nur Hstuf.

Geboren am 03.09.1908 in Paderborn
SS-Nummer 309446
Als Ustuf. im Juni 1943 im SS-RuSHA
Im Januar 1945 als Hstuf. beim XII.SS-A.K.

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (08:49)
Um die Sache ganz verwirrend zu machen, hier wird er als Standartenführer geführt:

Holders of the German Cross in Silver of the SS & Polizei
 (http://www.axishistory.com/index.php?id=897)

Da wäre Moore wohl erst einmal die zuverlässigere Quelle, oder ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 13.02.09 (08:59)
Eben das frage ich mich auch, deshalb habe ich hier (http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?p=1299391#p1299391) nochmal nachgehakt. Grundsätzlich ist für mich Moore immer die Erste Wahl. Allerdings taucht Freitag bei Mehner in der Stellenbesetzung des SS-XII.A.K. gar nicht auf. Hier wäre Yergers Buch ne willkommene Hilfe...

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (09:05)
Hm, habe jetzt noch etwas gefunden. Hier wird er mit einem Beförderungsdatum zum Standartenführer am 21. Juni 1944 geführt.

http://www.geocities.com/~orion47/SS-POLIZEI/SS-Staf_E-H.html

Zitat
FREITAG, Wilhelm
(1908 - )
SS-Standartenführer/SS-Sturmbannführer (F):
Born: 3.09.1908.
Died:
NSDAP-Nr.: 3 567 095/SS-Nr.: 309 446
Promotions:
SS-Staf.: 21.06.1944;
Assignments:
SS RuSHA: (9.11.1944)
Decorations & Awards:
1939 EK II: ; KVK I m. Schw.: ; KVK II m. Schw.: ;
Ehrendegen des RF SS/Totenkopfring der SS.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (09:16)
also Freitag wurde am 21.04.1944 zum Standartenführer befördert.
Im Januar 1945 soll er zum SS-Hauptsturmführer der Reserve (Waffen-SS) befördert worden sein.. der letzte ist also der einzige Waffen-SS Rang in seinen Personalunterlagen.
Freitag arbeitete überwiegend als Landwirtschafts-Fachmann im RuSHA, beim HSSuPF Russland/Weissussland Gottberg.
Er kam am 18.09.1944 in das XII. SS-AK... dort erhielt er dann wohl auch diesen W-SS-Reserve-Rang. Er war dort Ordonnanz-Offizier (02).

Quelle: Yerger
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (09:17)
Ah, ...

Also Standartenführer der Allgemeinen SS und Hauptsturmführer d.R. der Waffen-SS ??


Du hast das Buch von Yerger ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 13.02.09 (09:18)
Wenn ja wüßt ich ne Stelle, wo du det mal hinpacken könntest  ;D

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (09:21)
;-))... ja habs...

@ Jane.. kannste mir die Zugangsdaten schicken... musste meinen PC neu aufspielen
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (09:28)
Zitat
;-))... ja habs...

Gut zu wissen. Sind dort auch die Sterbedaten mit aufgeführt ?

Wie viele Personen sind denn eigentlich ingesamt verzeichnet. Ich hatte in meiner Liste bisher 70 Namen. In dieser Liste
Holders of the German Cross in Silver of the SS & Polizei
 (http://www.axishistory.com/index.php?id=897) sind 82 Namen verzeichnet, wie ich gerade festgestellt habe.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 13.02.09 (09:32)
Herr Balsam, se ham E-Post  :D

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (09:43)
nee also Sterbedatum hat er zu Freitag nicht angegeben...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (09:45)
Hm, schade. Das wäre ja das eigentlich interessante daran, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (10:09)
Robert, da ich nun weiß, daß Du das Buch vorliegen hast, würde ich gerne noch mal die Namen ansprechen, die ich bereits erfaßt habe und wo ich kein Todesdatum habe. Vielleicht findet sich ja etwas, ...

Wilhelm Eggers
August Frank (hier fehlt auch noch der Geburtsort)
Siegfried Conrad
Alexander Fick
Anton Beinl
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 13.02.09 (10:27)
Welchen Wilhelm Eggers? Den von der Kavalleristerei oder den von der LAH?

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (10:28)
Den von der Leibstandarte.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (11:45)
also zu Eggers...er ist in den letzten kriegsmonaten gefallen.. aber wo/wann ist absolut unbekannt
Frank - geb: 05.04.1898 in Augsburg; gest. 21.03.1984 in Karlsruhe
Conrad - unbekannt
Fick - unbekannt
Beinl - unbekannt
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (11:51)
Super, dann hätten wir das mit August Frank geklärt.

Dann nehme ich mal an, Yerger hat zu allen "niedrigen" Dienstgraden ebenfalls kein Todesdatum zur Hand ? (So bis Obersturmbannführer)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (12:41)
naja.. er hat immer mal was angegeben.. ist halt unterschiedlich.

Noch was zur Datenbank... in die soll das ja mal alles eingetragen werden.. in etwa sähe das dann so aus:

http://dk.balsi.de/index.php?action=show&id=1021
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (14:27)
Hier mal der nächste, wo ich keine Daten finden kann.

Otto-Friedrich Gläsker, DKiS am 2. Juni 1944 als SS-Sturmbannführer und Kommandeur SS-Divisionnachschubtruppe 11 / 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision "Nordland"
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.02.09 (14:45)
Gläsker, Friedrich   
Stubaf.   
geb.: 21.10.07   in Langendreer      
SS.Nr.: 323 797   
Kdr.Nachsch.11     7.44
Kdr.II./Nachsch.Rgt.5   11.42
Pz.GR.4   11.39
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 13.02.09 (15:38)

So, für heute erst einmal die letzte Person. Hier habe ich alle Daten selbst vorrätig, wollte ihn nur kurz „vorstellen“, da er die erste Person aus den Reihen der SS / Waffen-SS ist, auf die ich stoße, die beide DK´s erhalten hat.

Odilo Globocnik

Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 20. Januar 1945 als SS-Gruppenführer und Höherer SS- und Polizeiführer "Adriatisches Küstenland".

In gleicher Funktion erhielt er am 7. Februar 1945 auch das Deutsche Kreuz in Gold.


Odilo Globocnik bei Wikipedia
 (http://de.wikipedia.org/wiki/Odilo_Globocnik)


Wenn man sich diesen Lebenslauf durchliest, fragt man sich, womit waren die Verleihungen gerechtfertigt ? Besonders was das Deutsche Kreuz in Gold angeht ??

Hier noch ein Bild von Globocnik, wo er beide DK´s auch trägt.

(http://img166.imageshack.us/img166/1776/globocniksuicido31545js0.jpg)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 14.02.09 (09:53)
Weiter geht es:

Helmut Groß, DKiS am 9. September 1944 im I. SS-Panzerkorps "LAH"
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 14.02.09 (10:03)
Geb. am 17.10.1906 in Pogniken/Danzig

SS-Nr. 257761
Bereits im Juli 1934 als Oscha beim I./LSSAH
Im Januar 1941 als Stubaf. beim V:/LSSAH
Im Juli 1944 als Ostubaf. Kdr. SS-Inst.Abt. 1

Siehe auch Organisation LAH 1943 (http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?p=130156#p130156) im AHF.

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 14.02.09 (10:17)
Danke.

Also war er in der Division und nicht im Korps ??
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 14.02.09 (20:08)
Jetzt eine Frage für Balsi, ...

Kurt Heindel, DKiS am 29. April 1945 als SS-Hauptscharführer in der 5. Kompanie / SS-Panzergrenadierregiment 23 "Norge" / 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision "Nordland"
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 19.02.09 (19:37)
sorry Ingo...gerade erst gelesen... das Buch gibt dazu leider keine weiteren Infos
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 19.02.09 (19:39)
Also auch kein Geburtsdatum ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 19.02.09 (19:42)
nein leider garnichts...;-(
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 21.02.09 (09:24)
Schade, ...

Hier mal der nächste.

Albert Herbst, DKiS am 17. November 1944 als SS-Hauptsturmführer im SS-Panzergrenadierregiment 4 "Der Führer".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 21.02.09 (09:32)
Geb. am 30.03.1910 in Pogöriach

SS-Nr. 269599

Im November 1941 als Ostuf. Ordonnanzoffizier beim II./SS-IR(mot.) 4
Im Juni 1944 als Hstuf. TFK des SS-PGR 4

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.02.09 (09:39)
Weiter geht es mit Bernhard Hofmann. Er erhielt das DKiS ebenfalls am 17. November 1944 als SS-Sturmbannführer im Stab der 9.SS-Panzerdivision "Hohenstaufen".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 22.02.09 (13:02)
SS-Obersturmbannführer Bernhard Hofmann
Geb. am 04.01.1911 in München
Gef. am 24.03.1945 in Berhida

SS-No. 36301

Im Juni 1936 als Ostuf. bei der 1./Standarte "D"
Im März 1938 als Hstuf. Adj. der Standart "DF"
Im Mai 1940 als Hstuf. Adj. im Pol.Inf.Rgt.1
Im Juni 1941 als Hstuf. Chef der 14./"Nordland"
Im Januar 1943 als Stubaf. bei der "Wiking"
Im Februar 1944 als Stubaf. Ib der 9.SS-Pz.Div.
Im Juli 1944 als Stubaf. Quartiermesiter beim II.SS-Pz.Korps
Im Januar 1945 als Ostubaf. Kdr. des SS-Pz.Gren.Rgt 20

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.02.09 (13:06)
Danke, sehr ausführliche Infos !!

Dann gehe ich mal davon aus, die Verleihung erfolgte wiederum rückwirkend für den Dienst im Stab der 9.SS-Pz.Div.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 22.02.09 (13:12)
Jepp, für die Tarnopol- Lemberg- Einsätze  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.02.09 (13:14)
Sehe gerade, Du hast Hoffmann geschrieben, ist dies so richtig ? Sonst finde ich überall Hofmann.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 22.02.09 (13:29)
Nein. War ein Versehen meinerseits ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.02.09 (17:31)
Mal noch ein Name für heute.

Wilhelm Karius erhielt das DKiS am 21. Juni 1944 als Intendant der 2. SS-Panzerdivision "Das Reich".

Geboren wurde er am 12. August 1911. Da würde mir noch der Geburtsort fehlen.

Verstorben ist er am 6. April 1997, auch hier fehlt mir noch die Ortsangabe.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 22.02.09 (17:46)
Geb. in Kiel, verst. in ??

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 23.02.09 (08:54)
Der nächste wäre Herbert König, DKiS am 15. März 1945 als SS-Sturmbannführer und Nachschubführer der 2. SS-Panzerdivision "Das Reich".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 23.02.09 (21:12)
Geb. am 08.02.1913 in Gottschee

SS-No. 264818

Im Oktober 1943 als Ostuf. bei der StabKp. SS-Pz.Gren.Rgt.3
Im September 1944 als Stubaf. beim VI.SS-Frw.A.K.

Jan-Hendrik

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 23.02.09 (21:51)
Hm, schon im September 1944 zum VI. SS-Korps und dann die Verleihung im März 1945 nachträglich für die Zeit bei der 2. SS-PD ??

Da frage ich doch noch mal Balsi, wie es im anderen Buch steht ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 23.02.09 (22:02)
Er kam doch wieder zurück zu 'DR'  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 23.02.09 (22:05)
Ach so ?

Und da war er dann Nachschubführer ??

Du meinst, Du hast mir "bloß" seine vorherigen Verwendungen mit genannt ? Wenn ja, dann hätte sich meine obige Frage ja erledigt.

Danke übrigens, daß Du mir beim Zusammentragen der Daten hilfst !!
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 24.02.09 (08:41)
Ja, dort fungierte er dan als DINA  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 24.02.09 (10:06)
Hier mal wieder ein besonders interessanter Fall:

Horst Kopkow erhielt das DKiS am 24. November 1944. Diese Verleihung steht im direkten Zusammenhang mit dem Attentat des 20. Juli 1944. Kopkow leitete als SS-Sturmbannführer die Ermittlungen zur Aufklärung des Attentates.

Besonders interessant ist jedoch sein weiterer Werdegang nach Kriegsende. Mal wieder ein Beispiel dafür, wenn die Siegermacht einen eigenen Vorteil daraus ziehen konnte, dann spielte die Vergangenheit scheinbar keine Rolle. Kopkow erhielt eine neue Identität und arbeitete für den britischen Geheimdienst MI6.

Hier mal eine Bio bei Wikipedia:
Horst Kopkow
 (http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Kopkow)

Hier mal noch ein Bericht aus dem
Spiegel
 (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,369320,00.html)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 25.02.09 (00:22)
Die nächste Frage geht wieder an Balsi, da kein Offiziersdienstgrad.

SS-Hauptscharführer Erhardt Lamm erhielt das DKiS am 19. Dezember 1944 als Technischer Führer Kraftfahrzeuge im Stab des SS-Panzerpionierbataillon 2 "Das Reich".

Stehen bei Yerger die Lebensdaten ?


Den Vorschlag zur Verleihung müßte ja Siegfried Brosow eingereicht haben, ...            
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 01.03.09 (08:57)
Obwohl meine letzte Frage noch offen ist, mache ich mal weiter.

Heinz Lange erhielt das DKiS als SS-Sturmbannführer in der SS-Freiwilligen-Panzergrenadierbrigade "Nederland".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 04.03.09 (18:13)
Die Geburtsdaten für Lamm und Lange habe ich inzwischen dankend erhalten.

Der nächste wäre Hermann Lüdke, er erhielt das DKiS am 25. Januar 1945 als Ib der 19. Waffen-Grenadierdivision der SS.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 08.03.09 (07:29)
Dr. Heinz Lange
Geb. 02.01.1913 in Hamburg
SS-No. 48877

Im Januar 1941 as Ostuf. im Stab der LSSAH
Im Februar 1943 as Hstuf. IVa des SS-Pz.Gren.Rgt.2
Im Juni als Stubaf. bei der 'Nederland'

Hermann Lüdke
Geb. 19.02.1910
SS-No.  8291


Im Juni 1941 as Ustuf. im SS-IR 4
Im November 1944 als Stubaf. Ib. der 19.SS-Waffen-Gren.Div.d.SS
Im Februar 1945 als Stubaf. Ib des V.SS-Frw.Geb.Korps

Jan-Hendrik



Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.03.09 (09:42)
Danke !!

Als nächsten habe ich SS-Hauptsturmführer Oskar Maier, er erhielt das DKiS am 4. April 1945 im Regimentsstab SS-Panzergrenadierregiment 3 "Deutschland".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 12.03.09 (10:26)
Du meinst sicher den am 20.09.1915 in München geborenen Dr.Oskar Maier  ;)
SS-No. 268408
Bereits im Sommer 1936 als SS-Mann bei der III./Standarte "D"
1943 als Ostuf. bei der 15./S-Pz.Gren.Rgt.3
Im Juni 1944 als Hstuf. TFK der SS-Flak.Abt.2
Im Frühjahr 1945 dann als Hstuf. bei der Stabskompanie des SS-Pz.Gren.Rgts.3
Gestorben am  25.04.1987 in München

Jan-Hendrik
 
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.03.09 (10:48)
Vielen Dank, sogar mit Angabe der Sterbedaten. Als Hauptsturmführer war er wohl sicher Chef der Stabskompanie ?

Der nächste, wo ich nicht die gesuchten Lebensdaten finden kann, wäre Martin Meyer. Er erhielt das DKiS am 3. Februar 1945 als SS-Standartenführer und Korpsintendant des III. SS-Panzerkorps.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 18.03.09 (20:33)
geb.: 04.07.1903
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 18.03.09 (20:34)
Super, vielen Dank !

Ist dazu auch ein Geburtsort bekannt ??
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 18.03.09 (20:37)
ja
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: bani am 18.03.09 (20:37)
 ;D

Späßle gmacht ...  ::)


Wittesheim - Frag mich jetzt aber nich, wo das liegt ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 18.03.09 (20:43)
Danke !!

Dann werde ich in den kommenden Tagen mal neue Namen bringen. Gemeinsam könnten wir so dann auch die Träger aus den Reihen der SS und der Waffen-SS komplettieren.

Ich frage dann nach den bekannten Lebensdaten, Geburtsort und -tag. Weiterhin suche ich, wenn bekannt, die Sterbedaten. Diese stehen natürlich nicht in der Rangliste. Hin und wieder habe ich noch eine gezielte Frage nach der Verwendung / Dienststellung.


Wittesheim ist heute übrigens ein Stadtteil von Monheim, liegt im Landkreis Donau-Ries, ...  ;D
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 20.03.09 (11:10)
Der nächste wäre Hans Moser, er erhielt das DKiS am 17. Februar 1944 als SS-Standartenführer und Korpsintendant des II. SS-Panzerkorps.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 01.04.09 (17:34)
Hier mal ein weiterer Fall wie der von Horst Kopkow:

Friedrich Panzinger erhielt das DKiS am 24.11.1944 als SS-Oberführer und Chef des Reichskriminalpolizeiamtes im Reichssicherheitshauptamt.

Auch seine Vergangenheit spielte später in der noch jungen BRD scheinbar keine Rolle mehr. Nach seiner Rückkehr aus sowjetischer Gefangenschaft 1955, wurde Panzinger Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes unter Reinhard Gehlen.

Allerdings sollte Panzinger am 8. August 1959 verhaftet werden, dabei beging er Selbstmord.

Hier seine Bio bei
Wikipedia
 (http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Panzinger)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Ronny22 am 01.04.09 (20:16)
Hier mal ein weiterer Fall wie der von Horst Kopkow:

Friedrich Panzinger erhielt das DKiS am 24.11.1944 als SS-Oberführer und Chef des Reichskriminalpolizeiamtes im Reichssicherheitshauptamt.

.........wurde Panzinger Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes unter Reinhard Gehlen.

....von August 1943 bis Mai 1944 Führer der Einsatzgruppe A in Russland...   ::)  :-X

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (09:07)
In den Reihen der SS / Waffen-SS gab es einen zweiten, der sowohl das Deutsche Kreuz in Silber, als auch in Gold erhalten hat.

Walther Rauff erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 20. Mai 1943 als SS-Obersturmbannführer und Leiter des Sicherheitsdienstes Armeeoberkommando Afrika.

Das Deutsche Kreuz in Gold erhielt er am 7. Februar 1945 als SS-Standartenführer und Kommandeur der Gruppe Oberitalien West / Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD  in Italien.

Eine sehr ausführliche Bio findet sich wiederum bei
Wikipedia
 (http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Rauff)

Wenn man sich dies durchliest, dann fragt man sich, ähnlich wie bei Odillo Globocnik, womit die Verleihung des Deutschen Kreuzes in Gold, einer Tapferkeitsauszeichnung für Frontsoldaten, gerechtfertigt war ??


Die tumultartigen Szenen der Beerdigung von Walther Rauff werden übrigens immer mal wieder in einigen TV-Sendungen gezeigt.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (09:45)
Zitat
Der nächste wäre Hans Moser, er erhielt das DKiS am 17. Februar 1944 als SS-Standartenführer und Korpsintendant des II. SS-Panzerkorps.

geb. am 20.11.1907 in Celle
SS-Nr. 276746
Im April 1941 als Sturmbannführer IVa der Division 'Reich'
Im Juli 1943 als Obersturmbannführer IVa des II.SS-Pz.Korps (Anscheinend von der Aufstellung des SS-Generalkommandos Panzerkorps in dieser Stellung)
Im September 1944 als Standartenführer im SS-WVHA, dort Chef des Amtes B I Verpflegungswirtschaft innerhalb der Amtsgruppe A - Truppenverwaltung


Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (10:09)
Danke !

Derzeit bin ich bei SS-Obersturmführer Heinrich Pülz, DK am 20.04.1945, wofür weiß ich derzeit noch nicht so richtig, bis jetzt habe ich da folgendes "KN IV SS-Ausbild.Gru.Nord" Wofür genau das steht, wäre noch offen.
 
Könnte es sich um diese Person handeln ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Peters
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (10:35)
Nein, Pülz wurde wohl für seine Verdienste als TFK beim ArtRgt. von "Das Reich" ausgezeichnet  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (10:45)
Autsch, sehe ja sowieso, daß ich vorhin wohl nicht richtig gelesen habe, das sind doch zwei ganz verschiedene Namen !!! Da da zu einem ganz anderen hin verlinkt, ...

Hast Du etwas über Pülz ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (11:26)
Aber natürlich  ;)

Geb. am 04.07.1915 in Berlin-Tempelhof
SS-Nr. 268880
Im Juli 1941 als Ustuf. TFK II in der IV./SS-Art.Rgt.2
Im Juli 1943 als Ustuf. TFK der II./SS-ArtRgt.2
Im Juni 1944 als Ostuf. TFK der I./SS-ArtRgt.2

Zitat
"KN IV SS-Ausbild.Gru.Nord"

Tarnbezeichnung im Rahmen der OP "Frühlingserwachen"  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (12:00)
Super !

Eine Tarnbezeichnung ? Und wie kann dann diese in die Auflistung der DK-Träger einfließen und nicht die richtige Einheitsbezeichnung ?

Wo hast Du denn dies gefunden ? Ich habe gerade mal ein wenig in der Divisionschronik geblättert, aber nichts gefunden. Auch allgemein läßt sich das so gut wie nichts über die DK-Träger finden, egal ob in Gold oder in Silber.

Und hatte "Das Reich" eigentlich nun ein Artillerieregiment oder ein Panzerartillerieregiment ?? Das wird irgendwie je nach Quelle immer unterschiedlich bezeichnet.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (12:12)
Zitat
Eine Tarnbezeichnung ? Und wie kann dann diese in die Auflistung der DK-Träger einfließen und nicht die richtige Einheitsbezeichnung ?
^
Frag den Schreiberling, der die Einreichung getippt hat  ;)

AusbGr.Nord war defintiv 2.SS-PzDiv., siehe Tieke, "Im Feuersturm letzter Kriegsjahre", Seite 493  ;)

Zitat
Und hatte "Das Reich" eigentlich nun ein Artillerieregiment oder ein Panzerartillerieregiment ?? Das wird irgendwie je nach Quelle immer unterschiedlich bezeichnet.

Art.Rgt.(mot.)--> Pz.Art.Rgt.

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (12:15)
Zitat
Art.Rgt.(mot.)--> Pz.Art.Rgt.

Das ist schon klar, aber ab wann.

Habe hier beispielsweise noch einen weiteren DKiS-Träger:

Thomas Schwaighofer erhielt das DKiS am 19. Dezember 1944 als SS-Hauptscharführer in der IV. Abteilung / SS-Panzerartillerieregiment 2 "Das Reich".
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (12:35)
Zitat
Das ist schon klar, aber ab wann.

22.10.43

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (12:39)
Aha, ... danke.

Zitat
Im Juni 1944 als Ostuf. TFK der I./SS-ArtRgt.2

Also müßte es bei Pülz auch heißen Panzerartillerieregiment 2.

Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 07.04.09 (13:41)
Jepp. Leider wird das in der Führerliste nicht so durchgezogen. Daher macht man beim abschreiben halt manchmal solche Fehler mit.

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.04.09 (18:43)
Und genau das meine ich eben. Selbst in einem Buch wird dies nicht konsequent beibehalten, da gäbe es einige Beispiele für, ... Wenn es mehrere Quelle wären, könnte man sagen, ok kann passieren, aber so.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.04.09 (11:31)
Ich hätte hier noch einen weiteren, wo ich denke, daß es ebenfalls eine solche Tarnbezeichnung ist:

Hermann Vogt erhielt das DKiS am 20. April 1945 als SS-Hauptsturmführer in der SS-Lehrstaffel W 1.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 09.04.09 (17:27)
Geb. 28.08.1914 in Heidelberg
SS-Nr. 111971
Juni 1940 als Ustuf TFK II der SS-Aufkl.Abt.2
Im November 1941 als Ostuf. TFK des SS-KradSchtzBtl. 2
Im November 1942 TFK im Pionierbatallion der SS-Kav.Div.
Im Juni 1944 als Hstuf. bei der SS-WerferAbt.102
Im März 1945 bei der SS-Pz.Jg.Abt.560

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.04.09 (17:33)
Danke !

Wofür könnte dann die "SS-Lehrstaffel W 1" stehen ? Für die Werferabteilung oder für die Panzerjägerabteilung ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 09.04.09 (18:08)
Pz.Jäger, waren bei "Frühlingserwache im Rahmen der "HJ" eingesetzt  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.04.09 (18:15)
Ok, bliebe dann nur noch offen, welche Verwendung er da hatte.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 10.04.09 (07:51)
K.A. Aber laut Yerger war er zwischenzeitlich, also bevor er im Februar 1945 zur Pz.Jg.Abt. 560 kam noch an der SS-P.Jäg.Schule Janowitz tätig, leider ohne Angabe ob als Schüler oder als Lehrer/Ausbilder..

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.04.09 (09:48)
Werde das so ergänzen. Die Verleihung würde sich somit in drei zeitgleiche Verleihungen an weitere Angehörige der Division "Das Reich" einreihen.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.06.09 (16:34)
Obwohl ich mit den Trägern aus den Reihen der SS / Waffen-SS noch nicht fertig bin, habe ich auch schon mal mit denen der Luftwaffe angefangen.

Und dabei bin ich auch gleich wieder auf einen gestoßen, wo Balsi wiederum eine Bio vorliegen hat:

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Luftwaffe/F/Fahnert-Friedrich.htm

Allerdings fehlt auch hier im Text wieder der Hinweis, wann er das Deutsche Kreuz in Silber bekommen hat.

Friedrich Fahnert erhielt die Auszeichnung bereits am 7. Dezember 1942 als Generalleutnant und Höherer Nachrichtenführer beim Luftflottenkommando 1.

Dies könnte man wieder ergänzen, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 01.07.09 (12:23)
Mal noch eine Frage zu den Trägern aus den Reihen der Waffen-SS:

Dr. Werner Sander erhielt das DKiS am 30. Dezember 1944 als SS-Hauptsturmführer d.R.  Seine Funktion ist mir noch unbekannt. Bisher finde ich immer nur, daß er die Auszeichnung innerhalb der 6. SS-Gebirgsdivision "Nord" erhielt.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 01.07.09 (13:21)
Ib der Division  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 01.07.09 (13:33)
Danke für Deine, wie immer, schnelle Antwort !!
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 01.07.09 (13:40)
War ja nu auch keine so schwere Frage, ist ja immerhin eine 'meiner' (Neben-)Divisionen  ;D

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 02.07.09 (00:24)
Na wenn das so ist, ...

Hier mal noch einer, wo ich derzeit noch nicht die komplette Verwendungsbezeichnung habe:

Roland Schönfelder erhielt das DKiS am 14. Januar 1945 als Sturmbannführer im III. SS-Panzerkorps.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 02.07.09 (08:45)
Für seine Arbeit als StOMÜ bei den Narwa-Schlachten  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 02.07.09 (08:47)
Da muß ich erst einmal passen, ...

Wie heißt das ausgeschrieben ?
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Ronny22 am 02.07.09 (08:53)
Da muß ich erst einmal passen, ...

Wie heißt das ausgeschrieben ?


Stabsoffizier für Marschüberwachung  ;)
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 02.07.09 (08:55)
Danke, habe ich noch nie gehört, ...
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Ronny22 am 02.07.09 (09:00)
Danke, habe ich noch nie gehört, ...

Hier findest du einiges:

http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=6257 (http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=6257)




Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 03.07.09 (09:20)
Ich bin jetzt mit den Trägern des DKiS aus den Reihen der SS / Waffen-SS fertig. Insgesamt habe ich 91 Namen in meiner Liste, dies sind einige mehr als bisher im Umlauf waren, auch mehr als im Buch von Yerger verzeichnet sind.

Von dreien fehlt mir das auf den Tag genaue Verleihungsdatum, die Verleihung erfolgte im Jahr 1945. Demzufolge gliedern sich die 91 Verleihungen wie folgt:

1942  1
1943  9
1944  35
1945  46

Als letzte Verleihungen habe ich zwei mit Datum vom 6. Mai 1945. Somit gab es keine wie bei der Marine heute umstrittene Verleihungen nach dem offiziellen Kriegsende.

Von den 91 Trägern des Deutschen Kreuzes in Silber aus den Reihen der SS / Waffen-SS wurden 9 zusätzlich mit dem Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ausgezeichnet.

Zwei erhielten neben dem Deutschen Kreuz in Silber im Verlauf des Krieges auch das Deutsche Kreuz in Gold.


Von allen 91 Personen habe ich die Geburtsdaten, bei den Sterbedaten sind derzeit leider noch einige Lücken, ...


Von den insgesamt 91 Verleihungen gingen 16 an Angehörige der 2. SS-Panzerdivision "Das Reich". Das sind rund 18 Prozent aller Verleíhungen !! Zieht man die anderen hohen Auszeichnungen noch hinzu, wie das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes und dessen höhere Stufen, oder das Deutsche Kreuz in Gold, dann kann man feststellen, daß die Angehörigen dieser Division überdurchschnittlich oft mit hohen Auszeichnungen bedacht wurden.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 03.07.09 (10:13)
Wobei ich den gestern besprochenen Speckhahn bis zu einem eindeutigen Beweis eher in der Kategorie "keine offizielle Verleihung" führen würde  ;)

Jan-Hendrik
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 04.07.09 (09:34)
Insgesamt habe ich in meiner stetig wachsenden Auflistung derzeit 196 Namen verzeichnet. (105 Marine und 91 SS / Waffen-SS).

Bis jetzt fehlen mir davon nur einmal die Geburtsdaten. Daher an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an Alle, die mir bisher geholfen haben !!

Ich werde mich jetzt den DKiS-Trägern aus den Reihen der Luftwaffe widmen. Die bisherige Auflistung dazu ist ein Graus, da nicht einmal die Einheiten genannt werden.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Jan-Hendrik am 04.07.09 (09:38)
Luftwaffe is allgemein ein Graus  ;D

Drum wildere ich nach Möglichkeit gar nicht erst in deren Gefilden  ;) Maximaler Albtraum: Fallschirmjäger 1944/45  :o

Jan-Hendrik
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 03.11.09 (12:05)
Die DKiS-Träger der Luftwaffe sind wirklich ein Graus. Da die Daten zu ordnen und vor allem mit den Lebensdaten zu füllen, ist mehr als schwierig, ...  ???

Hier mal zwei Fälle, wo sich vielleicht etwas finden lassen könnte, da beide meinem bisherigen Kenntnisstand später in der Bundeswehr den Generalsrang erreichten.

Der erste wäre Werner Henning. Er erhielt das DKiS am 20. März 1944 als Oberstleutnant i.G. und Quartiermeister im Stab eines Fliegerkorps.

Mehr ist nicht bekannt. Genauso wenig wie für:

Max Heyna. Er erhielt das DKiS bereits am 21. Dezember 1942 als Oberstleutnant i.G. und Oberquartiermeister im Stab eines Luftflottenkommandos.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 02.02.10 (21:48)
Auch bei der Luftwaffe gab es mindestens eine Person, die beide DK´s erhalten hat.

Franz Kaiser erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 1. November 1943. In der Literatur ist bisher nur zu lesen, daß er diese Auszeichnung als Hauptmann im Stabe einer Flak-Division erhalten hat.

Eine kleine Google-Suche hat mir diese Seite als Ergebnis gebracht:

http://www.ww2.dk/ground/flak/9fladiv.htm

Er war also Erster Generalstabsoffizier der 9. Flakdivision.

In dieser Dienststellung erhielt er auch das Deutsche Kreuz in Gold, und zwar als Major. Als Verleihungsdatum findet sich der 1. Januar 1945. Aber dies ist ja nur ein Sammelbegriff und sagt aus, daß das genaue Datum nicht (mehr) bekannt ist.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.10 (14:55)
Es gab einige Träger des Deutschen Kreuzes in Silber, die auch mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet wurden. Bei den DKiS-Trägern der Luftwaffe bin ich jetzt erstmalig auf einen solchen Mann gestoßen.

Es ist Gottlob Müller.

Er erhielt das Deutsche Kreuz in Silber am 26. Juli 1943 als Generalmajor und Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau Tunis. In gleicher Funktion war er bereits am 8. Juni 1943 mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet worden.

Da wäre mal eine Einsicht in die jeweiligen Verleihungsvorschläge sicher sehr interessant, ...
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 07.02.10 (15:16)
Mit einem Verleihungsdatum vom 10. Mai 1945 erhielt Oberstleutnant i.G. Werner Panitzki das Deutsche Kreuz in Silber. Als Einheits- oder Dienststellenbezeichnung ist angegeben "10. Abteilung Luftwaffen-Personalamt".

Ich vermute einmal, es handelt sich dabei um den späteren Generalleutnant der Bundeswehr und Inspekteur der Luftwaffe Werner Panitzki.

Von der Bio her könnte es passen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Panitzki

http://www.munzinger.de/search/portrait/Werner+Panitzki/0/7043.html
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.02.10 (11:10)
Die bisherige Aufstellung für die Luftwaffe ist echt ein Graus, ...


Am 3. November 1944 erhielt Oberstingenieur Paul Schenck das DKiS. Für ihn steht dann lediglich als Zusatz "Angehöriger des Ingenieurskorps der Luftwaffe".

Bei Google lassen sich einige Links zu ihm finden. Schenck war Leiter der Luftwaffen-Erprobungsstelle Travemünde. In welchem Zeitraum er diese Funktion versah, ist derzeit nicht ersichtlich. Es ist jedoch anzunehmen, daß er für diese Tätigkeit das DKiS erhalten hat.



Es lassen sich noch 4 weitere derartige Personen finden:

Kurt Breith, DKiS am 3. November 1944 als Oberstingenieur, "Angehöriger des Ingenieurskorps der Luftwaffe"

Walter Mühlbacher, DKiS am 3. November 1944 als Fliegerstabsingenieur, "Angehöriger des Ingenieurskorps der Luftwaffe"

Georg Hinterholzinger, DKiS am 9. November 1944 als Fliegerstabsingenieur, "Angehöriger des Ingenieurskorps der Luftwaffe"

Dr. Willi Kühnold, DKiS am 1. Dezember 1944 als Fliegeroberstabsingenieur, "Angehöriger des Ingenieurskorps der Luftwaffe"

Hat jemand vielleicht Literatur über die Luftwaffen-Erprobungsstellen ? Da scheint es ja einiges zu geben, ...
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.02.10 (11:34)
Gerade habe ich im Netz diesen tollen Link über Paul Breith gefunden:

http://aufhimmelzuhause.com/id70.htm

Dort lassen sich die Geburtsdaten, einige Fotos und Dokumente  finden, und darunter die Seite aus dem Soldbuch über seine Dienststellungen.

Daraus geht folgendes hervor:

15.02.43-30.11.43   Reichsluftfahrtministerium Generalluftzeugmeister / C-E (Amtsgruppe Entwicklung)
01.12.44-07.05.45   Luftwaffenkommando 4

Da bliebe eine Lücke von fast einem Jahr von Anfang Dezember 1943 bis Ende November 1944. Die Verleihung des DKiS erfolgte am 3. November 1944. Daß eine solche Verleihung rückwirkend erfolgte, war durchaus üblich. Nur blieb Breith wirklich ein ganzes Jahr lang ohne Verwendung ?
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.02.10 (11:02)
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es in der Luftwaffe noch eine zweite Person gab, die beide DK´s erhalten hat.

Am 20. März 1944 wurde Oberstleutnant Edwin Schulze mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet. Als Zusatz steht nur "Quartiermeister in einem Luftwaffenstab".

Gleichzeitig findet sich ein Oberstleutnant Edwin Schulze bei den Trägern des Deutschen Kreuzes in Gold, mit einem Verleihungsdatum ebenfalls 20. März 1944, als Zusatz steht hier nur "Luftwaffenstab".

Rein von den Daten würde ich sagen, es ist die gleiche Person. Nur, beide DK´s am gleichen Tag ?? Das wäre sicher einzigartig.

Sollte dem so sein, dann wäre auch hier ein Einblick in die Verleihungsvorschläge sicher mehr als interessant, ...

Im Heerespersonalamt gab es eine eigene Abteilung, die die Verleihungsvorschläge für das Deutsche Kreuz in Gold bearbeitete. Waren die auch für das Deutsche Kreuz in Silber verantwortlich ? Ich weiß es nicht, vermute aber mal nein.

In der Luftwaffe wird es sicher ähnlich gewesen sein. Eine einzige Dienststelle vergibt doch nicht für die gleiche Tätigkeit zwei unterschiedliche Auszeichnungen am gleichen Tag, ...
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.02.10 (10:05)
Am 26. Juli 1943 wurde General der Flieger Bernhard Waber mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet. Er erhielt diese Auszeichnung für seine Verwendung als Kommandierender General und Befehlshaber im Feldluftgau Charkow.

Vom 19. Juli 1943 bis zum 29. August 1944 war Waber Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau XXX, Belgrad. Anschließend war er bis zum 1. November 1944 Kommandierender General der Deutschen Luftwaffe Nord-Balkan. Dann endete seine militärische Laufbahn abrupt, ...

General der Flieger Bernhard Waber wurde verhaftet und vor den Reichsgerichtshof gestellt. Ihm wurde massives Mißmanagemnt in seinem Stab und Korruption in seinem Einflußgebiet vorgewurfen. Am 13. November 1944 wurde er zum Tode verurteilt, am 2. Januar 1945 unehrenhaft aus der Luftwaffe entlassen und am 6. Februar 1945 im Gefängnis Berlin-Spandau erhängt.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Alter.Sammler am 11.02.10 (13:13)
Hallo zusammen,

zum Thema Träger des deutschen Kreuz in Silber erlaube ich mir, hier in diesem Beitrag eine Suchanfrage zu starten.

Es betrifft:

Oberst
Leodegard Freyberg (1900 - ? )
deutsches Kreuz in Silber am 30.11.1944
als Oberst im Oberkommando Heeresgruppe 8
Zuvor im Stab 14. Infanterie-Division sowie
Adjutant von Erwin Rommel


Hat jemand von euch weitere Informationen zu Leodegard Freyberg (Lebensdaten) oder gar ein Foto?

Vielen Dank für Eure Antwort.

Beste Grüße



Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.02.10 (13:19)
Helfen kann ich nicht, aber zwei Sachen fallen mir auf, ...

Als erstes der Vorname Leodegard, habe ich so noch nie gehört.

Das zweite wäre "Heeresgruppe 8". Was soll das sein ? Ich weiß, so steht es zumindest auch in meiner Liste. Aber ich nehme mal an, daß ist ein Schreibfehler, oder ?
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Niwre am 11.02.10 (13:22)
Als erstes der Vorname Leodegard, habe ich so noch nie gehört.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29193767.html
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.02.10 (13:25)
Ich nehme mal an, es handelt sich dabei um die Heeresgruppe B, das würde auch in Bezug auf Rommel passen.

Und der Unterschied zwischen 8 und B wäre nicht so groß, ... zumindest auf einen flüchtigen Blick hin.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Alter.Sammler am 11.02.10 (14:44)
Besten Dank für die bisherigen Antworten.

Auch mir kam der Vorname Leodegard seltsam vor, aber scheinbar hieß der Mann wirklich so.

Danke für den Hinweis mit Heeresgruppe B.

Den Spiegel Bericht kannte ich schon, aber auch hierfür Danke.

Vielleicht findet sich über diesen Mann ja noch die ein- oder andere Information.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 12.02.10 (11:46)
Wie ich nun erfahren habe, hatte ich mich auf eine etwas veraltete Liste der DKiS-Träger gestützt.

Meine Quelle war bisher das Buch von Horst Scheibert gewesen. Es gibt jedoch eines von Patzwall / Scherzer mit einigen Ergänzungen und weiteren Namen.

Ich werde somit noch einmal von vorne anfangen und wieder bei der Kriegsmarine beginnen, ...  ;D
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 20.02.10 (14:26)
Unter den für mich neuen Namen innerhalb der Marine ist wiederum eine Person dabei, die neben dem DKiS auch das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes erhalten hatte.

Karl-Heinz Möhle hatte als erfolgreicher Kommandant von U 123 am 26. Februar 1941 das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes erhalten.

Von Juni 1941 bis Kriegsende war Möhle Chef der 5. U-Flottille. Für seine Verdienste in dieser Funktion wurde er am 1. Mai 1945 als Korvettenkapitän mit dem DKiS ausgezeichnet.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.03.10 (19:15)
Zitat
So, mit der Marine habe ich den ersten Wehrmachtsteil nunmehr abgeschlossen.

Mit heutigem Kenntnisstand habe ich 105 DKiS-Träger der Marine erfaßt. Von zweien fehlt mir dabei das Datum der Verleihung. Die übrigen 103 Verleihungen verteilen sich dabei wie folgt:

1942   7
1943   23
1944   47
1945   26

Von den Verleihungen 1945 liegen 7 vom Datum nach dem 8. Mai 1945 (28. Mai und 1. Juni)

So lautete meine Aussage vom 7. Februar 2009, ...  ;D

Nachdem ich nun als Quelle die Liste von Patzwall / Scherzer genutzt habe, habe ich jetzt folgenden Stand:

Erfaßt habe ich jetzt 108 DKiS-Träger der Marine. Von einer Person fehlt mir das genaue Verleihungsdatum (Carl Christiansen), hier gehe ich jedoch davon aus, daß es vor dem 1. Oktober 1944 gewesen sein muß.

Die restlichen 107 Verleihungen gliedern sich wie folgt:

1942   7
1943   23
1944   48
1945   29

Von den Verleihungen 1945 liegen 7 vom Datum nach dem 8. Mai 1945 (28. Mai und 1. Juni)

Richtig gut ist jedoch, daß mir von den 108 Namen nur bei einem das Geburtsdatum fehlt. Mit den Sterbedaten sieht es dagegen nicht ganz so gut aus.

Scherzer gibt im Band I die Zahl der Verleihungen an die Marine ebenfalls mit 108 an. Ich gehe somit davon aus, daß ich alle diese 108 Namen damit nun erfaßt habe.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 18.03.10 (18:29)
Mit Hilfe des Buches von Patzwall / Scherzer gab es für meine Liste der DKiS-Träger aus den Reihen der SS / Waffen-SS keine Ergänzungen. Demzufolge bleibt meine alte Äußerung bestehen:

Zitat
... Insgesamt habe ich 91 Namen in meiner Liste, ... .

Von dreien fehlt mir das auf den Tag genaue Verleihungsdatum, die Verleihung erfolgte im Jahr 1945. Demzufolge gliedern sich die 91 Verleihungen wie folgt:

1942  1
1943  9
1944  35
1945  46

Als letzte Verleihungen habe ich zwei mit Datum vom 6. Mai 1945. Somit gab es keine wie bei der Marine heute umstrittene Verleihungen nach dem offiziellen Kriegsende.

Von den 91 Trägern des Deutschen Kreuzes in Silber aus den Reihen der SS / Waffen-SS wurden 9 zusätzlich mit dem Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ausgezeichnet.

Zwei erhielten neben dem Deutschen Kreuz in Silber im Verlauf des Krieges auch das Deutsche Kreuz in Gold.


Von allen 91 Personen habe ich die Geburtsdaten, bei den Sterbedaten sind derzeit leider noch einige Lücken, ...

In Band I von "Patzwall / Scherzer" finden sich auf Seite 39 Angaben über Verleihungszahlen des Deutschen Kreuzes in Silber. Für die Waffen-SS sind es 65, für Polizei / SD sind es 12. Das macht in Summe 77.

Somit wäre meine kleine Auflistung ein klein wenig umfangreicher.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 19.03.10 (16:13)
Somit bin ich jetzt wieder bei der Luftwaffe.

Der Großteil meiner bisherigen Fragen wird nunmehr mit dem vorliegenden Buch "Patzwall / Scherzer" beantwortet, zumindest was die bei Horst Scheibert nicht genannten Dienststellungen und Einheiten betrifft.

Allerdings entsteht sofort eine neue Frage. Es fällt mir auf, daß bei den Namen ganz andere Verleihungsdaten stehen als bei Scheibert. Es betrifft dies nicht alle, aber sehr viele. Wie kann das sein ??

Innerhalb der Luftwaffe finden sich recht viele hochrangige Personen. Bei der Suche nach deren Lebensdaten dient die Personendatenbank im AHF als eine gute Quelle. Dabei war mir bis jetzt keine Diskrepanz bei den Angaben zum Deutschen Kreuz in Silber zwischen dem dortigen Datum und dem in der Scheibert-Liste aufgefallen.

Wie kommt es nun zu den Angaben im Buch von Patzwall / Scherzer ? Und welche Angaben sind richtig ?

Es betrifft dies scheinbar nur die Luftwaffe, wie ich auf die Schnelle feststellen kann.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 21.03.10 (10:00)
Zitat
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es in der Luftwaffe noch eine zweite Person gab, die beide DK´s erhalten hat.

Am 20. März 1944 wurde Oberstleutnant Edwin Schulze mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet. Als Zusatz steht nur "Quartiermeister in einem Luftwaffenstab".

Gleichzeitig findet sich ein Oberstleutnant Edwin Schulze bei den Trägern des Deutschen Kreuzes in Gold, mit einem Verleihungsdatum ebenfalls 20. März 1944, als Zusatz steht hier nur "Luftwaffenstab".

Rein von den Daten würde ich sagen, es ist die gleiche Person. Nur, beide DK´s am gleichen Tag ?? Das wäre sicher einzigartig.

Sollte dem so sein, dann wäre auch hier ein Einblick in die Verleihungsvorschläge sicher mehr als interessant, ...

Im Buch "Patzwall / Scherzer" findet sich lediglich der Eintrag als Träger des Deutschen Kreuzes in Silber.

Laut den dortigen Angaben erhielt Edwin Schulze das DKiS am 3. Februar 1944 als Oberstleutnant und Quartiermeister beim Luftwaffenkommando Nordost.

Als Träger des DKiG ist er nicht verzeichnet.

Damit wäre dieser Fall einer eventuellen Doppelverleihung wohl geklärt. Doch auch hier gibt es den erwähnten Unterschied mit der Datumsangabe zur Verleihung des DKiS.

Welches nun richtig ist, ich weiß es derzeit nicht, ...  ???
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.03.10 (09:41)
Nachdem ich Edwin Schulze in der kleinen Auflistung derjenigen gestrichen habe, die beide DK´s erhalten haben oder erhalten haben könnten, hier nun ein neuer Fall.

Otto Wilhelm von Renz

Er erhielt das Deutsche Kreuz in Gold am 16. Juli 1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 9. Flakdivision.

In Band I von "Patzwall / Scherzer" findet sich auf den Seiten zu den Ergänzungen zu Band II:

DKiS am 27. Juli 1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 9. Flakdivision.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 24.03.10 (09:31)
In Band I von Patzwall / Scherzer findet sich in den Ergänzungen zu Band II:

Franz Veitenhansel erhielt das DKiS am 12. Oktober 1944 als Oberleutnant in der 4. Kompanie / Fallschirmjägerregiment 16.


Gleichzeitig wird er in Band II als Träger des DKiG geführt, mit einem Verleihungsdatum vom 1. Dezember 1944.


Veitenhansel wäre somit ein weiterer Kandidat für die kleine Auflistung der Personen, die beide DK´s erhalten haben, oder erhalten haben könnten. Denn es bleibt mir nur, die genannten Angaben aufzuzählen. Eine Überprüfung ist nicht möglich.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 25.03.10 (09:26)
Patzwall / Scherzer führen bei beiden DK´s auch Wilhelm Haenschke.

Das Verleihungssdatum wird sowohl beim DKiS als auch beim DKiG mit 1. Oktober 1944 angegeben. Wilhelm Haenschke war Höherer Nachrichtenführer im Luftflottenkommando 3.


Bei Scheibert war er gar nicht gelistet.


Im AHF steht er mit dem DKiG drin:

http://www.geocities.com/~orion47/WEHRMACHT/LUFTWAFFE/Generalleutnant/HAENSCHKE_WILHELM.html


Ich persönlich denke, er hat das DKiS bekommen, eine Doppelverleihung ist eher fraglich.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 26.03.10 (00:35)
An dieser Stelle mal eine kleine Übersicht über die bisher gefundenen Doppelverleihungen. Es sei jedoch darauf hingewiesen, daß es mir lediglich möglich ist, die Quellen aus den bekannten Verleihungslisten zu durchforsten, überprüfen kann ich die Angaben nicht. In den Reihen der Marine, SS und Waffen-SS, sowie der Luftwaffe habe ich bis jetzt 9 Doppelverleihungen, wobei eine davon eher fraglich ist.

Marine

Dr. jur. Paul Meixner

DKiS am 6. Juni 1942 als Korvettenkapitän z.V. und Chef der Deutschen Seetransportstelle Nordafrika

DKiG am 11. Februar 1943 als Kapitän zur See z.V. in der gleichen Dienststellung


Paul Willy Zieb

DKiS am 18. Mai 1944 als Konteradmiral (Ing.) und Chef Oberwerftstab Admiral Schwarzes Meer

DKiG am 28. September 1944 als Konteradmiral (Ing.) in der gleichen Dienststellung


Otto Krüger

DKiS am 26. Oktober 1944 als Kapitänleutnant (Sonderführer) und Chef Netzsperrflottille Süd

DKiG am 7. November 1944 als Kapitänleutnant (Sonderführer) in der gleichen Dienststellung


SS und Waffen-SS

Walther Rauff

DKiS am 20. Mai 1943 als SS-Obersturmbannführer und Leiter des Sicherheitsdienstes Armeeoberkommando Afrika

DKiG am 7. Februar 1945 als SS-Standartenführer und Kommandeur der Gruppe Oberitalien West / Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD  in Italien


Odilo Globocnik

DKiS am 20. Januar 1945 als SS-Gruppenführer und Höherer SS- und Polizeiführer "Adriatisches Küstenland"

DKiG am 7. Februar 1945 als SS-Gruppenführer in der gleichen Dienststellung


Luftwaffe

Otto Wilhelm von Renz

DKiS am 27. Juli 1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 9. Flak-Division

DKiG am 16. Juli 1942 als Generalleutnant in der gleichen Dienststellung


Franz Kaiser

DKiS am 8. Juli 1943 als Hauptmann und Erster Generalstabsoffizier der 9. Flakdivision

DKiG am 1. Januar 1945 (diese Angabe findet sich zumindest als Sammelbegriff in der Literatur, das genaue Datum ist nicht bekannt) als Major i.G. in der gleichen Dienststellung

(erst jetzt fällt mir auf, daß beide der 9. Flak-Division angehörten)


Wilhelm Haenschke

DKiS am 1. Oktober 1944 als Generalleutnant und Höherer Nachrichtenführer Luftflottenkommando 3

DKiG am 1. Oktober 1944 in der gleichen Dienststellung

(Haenschke ist der fragliche Fall, ich nehme an, es handelt sich hier lediglich um die Verleihung des DKiS)


Franz Veitenhansel

DKiS am 12. Oktober 1944 als Oberleutnant in der 4. Kompanie / Fallschirmjägerregiment 16

DKiG am 1. Dezember 1944 in der gleichen Dienststellung
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 27.03.10 (15:49)
Mit der Luftwaffe bin ich jetzt ebenfalls fertig.

Mit allem was greifbar war habe ich nunmehr für die Luftwaffe 110 Namen verzeichnet. Das sind einige Namen mehr als bisher in der Literatur aufgeführt sind.

In Band I von Patzwall / Scherzer wird auf Seite 39 die Zahl der an die Luftwaffe verliehenen DKiS mit 1.401 angegeben. Es wäre sicher interessant, wie es zu der Angabe dieser Zahl kommt. Das würde ja bedeuten, daß derzeitig nicht einmal 10 Prozent der Beliehenen namentlich bekannt sind.

Von den jetzt gelisteten 110 Namen fehlt mir von 17 Personen das genaue Verleihungsdatum, mindestens 11 davon liegen im Zeitraum 1945.

Die restlichen 93 Verleihungen gliedern sich in Jahreszahlen wie folgt:

1942   15
1943   17
1944   35
1945   26


Die Verleihungen des DKiS innerhalb der Luftwaffe bleiben somit ein absoluter Problemfall. Dazu kommt das unterschiedliche Verleihungsdatum in der Angabe von Scheibert einerseits und Patzwall / Scherzer andererseits.

Was die Lebensdaten betrifft, da habe ich von den 110 Personen rund zwei Drittel abgedeckt, das andere Drittel ist noch weiß und ohne Eintrag.

Als rangniedrigste Verleihung innerhalb der Luftwaffe führe ich derzeit einen Feldwebel. Er ist auch gleichzeitig der einzige Unteroffiziersdienstgrad innerhalb der Luftwaffe überhaupt.

Vier DKiS-Träger der Luftwaffe wurden weiterhin mit dem Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz ausgezeichnet, einer ist auch Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes.

Momentan führe ich innerhalb der Luftwaffe 4 Doppelverleihungen, Personen die neben dem DKiS auch das DKiG erhalten haben, wobei davon aber mindestens ein Fall eher fraglich ist.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 28.03.10 (09:10)
Bei Patzwall / Scherzer wird erwähnt, daß mindestens 6 Personen aus der Organisation Todt das Deutsche Kreuz in Silber erhalten haben.

Der erste von ihnen war OT-Einsatzleiter Karl Klugar, er erhielt das DKiS am 10. Januar 1945 als Generalingenieur bei der Heeresgruppe Nord.

Mehr Infos kann ich über ihn erst einmal nicht finden.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 31.03.10 (16:49)
Am 6. Februar 1945 wurde Fritz Autenrieth mit dem DKiS ausgezeichnet. Er war ebenfalls OT-Einsatzleiter und Generalingenieur bei der 20. Gebirgsarmee.

Auch über ihn habe ich erst einmal keine weiteren Infos.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 03.04.10 (09:48)
Am 8. Februar 1945 wurden zwei weitere Angehörige der Organisation Todt mit dem DKiS ausgezeichnet:

Hindrich Honefeld und Dr. Eberhard Rogge

Bei beiden steht der Hinweis, sie erhielten die Auszeichnung als Hafeninspekteur. Als übergeordnete Dienststelle wird angegeben ReiKoSee / Bevollmächtiger für die besetzten norwegischen Gebiete.

ReiKoSee steht für Reichskommissar für die Seeschiffahrt. Ihm unterstellt waren mehrere Bevollmächtigte, in diesem Fall der Bevollmächtigte für die besetzten norwegischen Gebiete.

Auch hier sind keine weiteren Infos zu den beiden Personen greifbar, ...  :'(
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 06.04.10 (08:40)
Am 12. Februar 1945 erhielt Karl Schwarz das DKiS, er war OT-Einsatzleiter und Angehöriger der OT-Einsatzgruppe Wiking.

Diese Einsatzgruppe war ebenfalls in Norwegen tätig.

Zu ihm lassen sich momentan ebenfalls keine weiteren Infos nennen.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 08.04.10 (09:33)
Als letzter der bisher bekannten 6 Träger des DKiS aus den Reihen der Organisation Todt wurde am 20. April 1945 Stabskapitän Lambert Mandt mit dem DKiS ausgezeichnet.

Er war Führer z.b.V. Transportkorps Speer im Stab der Abschnittsführung Wiking.

Auch er war somit im Nordraum tätig. Es fällt damit auf, daß dies für alle diese 6 Personen gilt. Ich vermute einfach mal, viele Träger des Deutschen Kreuzes in Silber aus den Reihen der Organisation Todt sind bis heute unbekannt geblieben. Daß es weitere Träger dieser Auszeichnung innerhalb der OT gibt, davon gehe ich einfach mal aus.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 09.04.10 (10:11)
Aus dem zivilen Bereich sind derzeitig ebenfalls lediglich 3 Verleihungen des DKiS bekannt. Unter dem Begriff Zivil könnte man alle Personen zusammenfassen die nicht der Wehrmacht, der SS / Waffen-SS oder der Organisation Todt angehörten.

Vom 3. Oktober 1943 sind zwei Verleihungen bekannt.

Einmal wurde an diesem Tag Ministerialdirektor Hans-Joachim Riecke mit dem DKiS ausgezeichnet. Er war im Wirtschaftsstab Ost tätig.

Bei Wikipedia bin ich auf folgendes gestossen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Riecke

geboren am 20. Juni 1899 in Dresden
verstorben am 11. August 1987 in Hamburg

Zitat
Am 1. April 1933 wurde Riecke zum Reichskommissar für Schaumburg-Lippe ernannt, ab 22. Mai 1933 war er dann Staatsminister in Lippe mit Sitz in Detmold. Er gehörte dem Reichstag ab der 9. Wahlperiode (1933) bis zur 11. Wahlperiode (1938) an. 1936 wurde Riecke Ministerialdirektor im Reichsministerium für Ernährung und Landwirtschaft, wobei er dort 1943 zum Staatssekretär befördert wurde.

Ab 1941 war er gleichzeitig im Vierjahresplan und im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO) tätig. Im Programm des Vierjahresplans arbeitete er als Chef der Hauptgruppe Ernährung und Landwirtschaft im Wirtschaftsstab Ost; in dem vom NS-Chefideologen Alfred Rosenberg geleiteten RMfdbO war Riecke als Abteilungsleiter in der Hauptabteilung III (Wirtschaft) für die Abteilung III.E. Ernährung und Landwirtschaft verantwortlich. Im Oktober 1944 wurde er zum SS-Oberführer befördert.

Somit liesse sich seine Tätigkeit ergänzen, für die er das DKiS erhalten hat.

Die Verleihung erfolgte am 3. Oktober 1943 als Ministerialdirektor und Chef der Hauptgruppe Ernährung und Landwirtschaft im Wirtschaftsstab Ost.

Zitat
Im Oktober 1944 wurde er zum SS-Oberführer befördert.

Seine Person dient auch gleich als Beispiel, wie schwierig es werden dürfte, ordnet man diese Verleihung nun dem Bereich Zivil zu, oder doch eher dem Bereich SS / Waffen-SS. So eindeutig sind die Abgrenzungen nicht, ...



Für den 3. Oktober 1943 ist eine weitere Verleihung bekannt:

Militär-Vizeverwaltungschef Küper

Mehr als das Datum und der Name, verbunden mit der Bezeichnung Militär-Vizeverwaltungschef sind leider momentan nicht bekannt.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 10.04.10 (09:25)
Die dritte bekannte Verleihung aus dem Bereich "Zivil" ist diese:

Am 26. Februar 1945 wurde Gerhard Seeger mit dem DKiS ausgezeichnet. Er war NSDAP-Oberbereichsleiter und Stellvertretender Gauleiter Danzig-Westpreußen.


Läßt sich über ihn etwas finden ?
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (10:30)
Wie viele Personen aus dem Bereich der Organisation Todt, oder auch aus dem Bereich "Zivil", beispielsweise der Rüstung, mit dem Deutschen Kreuz in Silber tatsächlich ausgezeichnet wurden, wie sich wohl nie klären lassen. Dies mit ein ebensolcher Problemfall bleiben wie bei der Luftwaffe.

Gerade im Bereich der Rüstung wurden recht viele Kriegsverdienstkreuze verliehen, eine prozentual hohe Anzahl an verdienten Personen aus diesem Bereich erhielt das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz. Daher gehe ich davon aus, daß auch das Deutsche Kreuz in Silber verstärkt zur Anwendung kam.

Hier ein Auszug aus Band II von Patzwall / Scherzer:

"Der Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion, Speer, hat in seinem Befehlsbereich nachweislich DKiS verliehen. Eine Identifizierung der Namen war noch nicht möglich. Die Suche nach amtlichen Unterlagen über Verleihungen des DKiS an Zivilpersonen verlief bisher ebenso negativ. Gemäß Führerbefehl von November 1944 konnten auch Nichtkombattanten diese Auszeichnung erhalten. Auch durch Presseveröffentlichungen konnte noch keine einzige derartige Verleihung belegt werden."
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (13:50)
Die Erwähnung dieses Führerbefehles vom November 1944 hat mich dazu gebracht, mir die Seiten dazu im Buch von Patzwall / Scherzer noch einmal genau anzuschauen.

Im Buch sind die Verordnungen zum Deutschen Kreuz abgedruckt. Diese zu lesen, oder besser zu verstehen, ist teilweise gar nicht so einfach, teilweise ist es etwas verwirrend.

In der Stiftungsverordnung des Deutschen Kreuzes vom 28. September 1941 ist der Satz enthalten, daß der Orden des Deutschen Kreuzes ein Wehrmachtsorden ist.

Man kann allein aus dieser Formulierung entnehmen, daß es nicht vorgesehen war, die Auszeichnung an einen anderen Personenkreis als an Wehrmachtsangehörige zu vergeben.

Das Kriegsverdienstkreuz hingegen war eine Auszeichnung, die nicht nur auf Wehrmachtsangehörige begrenzt war, so auch dessen höchste Stufe, das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz.

Auf Seite 110 von Band I Patzwall / Scherzer sind die "Richtlinien zum Verleihungsverfahren für das Deutsche Kreuz in Silber und in Gold" abgedruckt.

Zitat
"1. Der Führer will ausgezeichnet sehen:
a) mit dem Deutschen Kreuz in Silber diejenigen Wehrmachtangehörigen, die sich nach der Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes I. Klasse mit Schwertern oder des Eisernen Kreuzes I. Klasse von 1939 bzw. der Spange hierzu eine ganze Reihe außergewöhnlicher Verdienste in der militärischen Kriegsführung erworben haben,
b) mit dem Deutschen Kreuz in Gold diejenigen Wehrmachtangehörigen, die nach der Verleihung des Eisernen Kreuzes I. Klasse von 1939 bzw. der Spange zum Eisernen Kreuz I. Klasse von 1914 eine ganze Reihe außergewöhnlicher Tapferkeitstaten bzw. vielfache hervorragende Verdienste in der Truppenführung bewiesen haben, von denen aber keine einzeln die Voraussetzungen zur Verleihung des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes erfüllt.
..."

Den Absatz b mit dem Deutschen Kreuz in Gold bringe ich bewußt, denn der Text geht nahtlos weiter mit:

Zitat
Das Deutsche Kreuz in Gold ist nicht Voraussetzung zur Verleihung des Ritterkreuzes, das für einmalige Taten verliehen werden kann. Auch an Inhaber des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes kann das Deutsche Kreuz in Gold verliehen werden. Das Deutsche Kreuz in Gold ist also kein Zwischenorden in der Folge der Klassen des Eisernen Kreuzes.

Soweit ist ja noch alles klar, doch jetzt kommt folgendes:

Zitat
Das Deutsche Kreuz in Silber wird im allgemeinen Voraussetzung für die Verleihung des Ritterkreuzes des Kriegsverdienstkreuzes sein.

Wie kommt es denn nun plötzlich dazu ??

Das Deutsche Kreuz in Gold war keine Zwischenstufe zwischen dem EK I und dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Das Deutsche Kreuz in Gold und das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes waren zwei verschiedene Auszeichnungen, die nicht in Verbindung zueinander standen.

Eigentlich waren doch auch das Deutsche Kreuz in Silber und das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz zwei verschiedene Auszeichnungen. Doch jetzt steht hier zu lesen, daß im allgemeinen das Deutsche Kreuz in Silber die Voraussetzung für das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz sein soll.

Das paßt doch irgendwie nicht ? Wie schon erwähnt, wird das Deutsche Kreuz in Silber extra betont als ein Wehrmachtsorden gestiftet. Diese Beschränkung lag beim Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz nicht vor.

Schaut man sich die Träger des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz an, so finden sich darin auch nur wenige Personen, die ebenfalls mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet wurden.

Wie schon erwähnt, etwas verwirrend, ...
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (14:25)
Jetzt war ich selbst etwas abgekommen, ...  ;D

Eigentlich wollte ich mich dem Personenkreis widmen, die für eine Verleihung mit dem Deutschen Kreuz in Silber vorgesehen waren.

Wie schon erwähnt, war es gestiftet worden als ein Wehrmachtsorden.

Ich greife wieder auf Band I Patzwall / Scherzer zurück. Dort findet sich auf Seite 107

Zitat
Durchführungsbestimmungen zur Verordnung über die Stiftung des Deutschen Kreuzes vom 28. September 1941
...
(1) Das Deutsche Kreuz wird im Namen des Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht durch die Oberbefehlshaber der drei Wehrmachtsteile und den Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, jeder für seinen Bereich, in Grenzen der durch den Führer zur Verfügung gestellten Anzahl von Auszeichnungen verliehen.
...

Die drei Wehrmachtsteile sind klar, Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine. Nun gibt es aber noch eine vierte Rubrik, in der Verleihungen des DKiS von Personen aus den Reihen der Waffen-SS, aber auch der SS, des SD, der Ordnungspolizei usw. enthalten sind.

In Band II von Patzwall / Scherzer findet sich auf Seite 5 folgender Absatz zur Erklärung der Einordnung:

Zitat
Die Verleihungen an Angehörige der Ordnungspolizei wurden in der Kartei des HPA vermerkt. Sie galten als Teil der Waffen-SS, in deren Rahmen sie zum Einsatz kamen. Die Beamten der Ordnungspolizei waren rechtlich "auf Kriegsdauer zur Waffen-SS versetzt." Bis Frühjahr 1942 führten sie ihren Polizei-Dienstgrad, danach den angeglichenen SS-Dienstgrad, oder beide kombiniert. Soweit es möglich war, sind die Polizeibeamten in der Verleihungsliste als solche aufgeführt. In der gleichen Rubrik wurden die Beliehenen von Luftschutzpolizei, Geheimer Staatspolizei und Sicherheitsdienst aufgenommen.

Die Einheiten der Waffen-SS werden hin und wieder umgangssprachlich als "vierter Wehrmachtsteil" bezeichnet, die Polizeieinheiten waren "auf Kriegsdauer zur Waffen-SS versetzt". Jetzt bliebe noch die Überlegung, inwieweit die Strukturen der Allgemeinen SS oder auch das Sicherheitsdienstes usw. zur Wehrmacht gehörten.

Denn mit diesen Verleihungen wird die strikte Auslegung des Deutschen Kreuzes in Silber als ein Auszeichnung ausschließlich für Wehrmachtsangehörige schon etwas schwammig, ...
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (15:18)
Nun zum erwähnten Führerbefehl von November 1944.

Auf Seite 118 von Band I Patzwall / Scherzer ist dieser abgedruckt:

Zitat
Führerhauptquartier, den 13. November 1944

Sonderanordnung zur Verordnung über die Stiftung des Deutschen Kreuzes vim 28. September 1941

Um den kämpferisch verbundenen Einsatz von Volk und Wehrmacht im Höhepunkt unseres Ringens sichtbar anzuerkennen, werde ich künftig den Wehrmachtsorden des Deutschen Kreuzes in Silber auch an Nichtwehrmachtsangehörige für außergewöhnliche Verdienste um die unmittelbare Kriegsführung verleihen.
Meine Entscheidung ist über den Chef des Oberkommandos der Wehrmacht einzuholen.
Der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht erläßt nach meinen Weisungen Durchführungsbestimmungen.
gez. Adolf Hitler

Auf der folgenden Seite ist im Buch dann der Text für die Durchführungsbestimmungen abgedruckt. Daraus nur ein kleiner Auszug auf welchen Personenkreis die Auszeichnung nun erweitert angewandt werden konnte:

Zitat
a) für Nichtwehrmachtsangehörige, die im Bereich der Wehrmacht oder im unmittelbarem Auftrag der Wehrmacht eingesetzt sind,
...
b) im Zusammenhang mit dem Einsatz beim frontnahen Stellungsausbau in den frontnahen Gebieten,
c) im Zusammenhang mit Luftschutz in besonders heimgesuchten Gebieten.


Punkt a könnte für Personen aus dem Bereich der Rüstung Anwendung gefunden haben, diese arbeiteten ja im Auftrag der Wehrmacht.

Punkt b könnte für die bisher 6 bekannten Personen aus der Organisation Todt zutreffen.


Interessant wird es jetzt jedoch, wenn man die Datumsangaben betrachtet. Aus dem Führerbefehl geht hervor, daß das DKiG "künftig" auch an Nichtwehrmachtsangehörige verliehen werden kann, also ab dem November 1944.

Bei den 6 bekannten Verleihungen für die OT trifft dies zu, die Verleihungsdaten liegen alle im Jahr 1945.

Nur, wie kann es da sein, daß bei den 3 Verleihungen aus dem Bereich "Zivil" zwei Verleihungen mit Verleihungsdatum 3. Oktober 1943 enthalten sind ?

Es betrifft dies die Verleihungen an Militär-Vizeverwaltungschef Küper und Ministerialdirektor Hans-Joachim Riecke.

Bei Küper, über den ja nichts weiter bekannt ist, könnte man aufgrund seines "Dienstgrades" Militär-Vizeverwaltungschef davon ausgehen, daß es sich hierbei um einen Wehrmachtsbeamten handelt. In meiner eigenen Auflistung werde ich ihn in die Rubrik "Heer" verschieben.

Und bei Hans-Joachim Riecke hatte ich ja schon darauf hingewiesen, daß er Angehöriger der SS war. Ich denke mal, in dieser Rubrik könnte er auch hineinpassen. Auch da werde ich bei mir die Verschiebung vornehmen.

Somit verbleibt, neben den 6 Angehörigen der OT, mit NSDAP-Oberbereichsleiter Gerhard Seeger nur noch ein bekannter Träger des DKiS aus dem Bereich "Zivil" übrig.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Loerscher am 11.04.10 (15:39)
Hallo Ingo,

ich habe im Bundesarchiv einige Vorschläge für das RK zum KVK m.Schw. und auch zum DKiS einsehen können (natürlich für mich nur die Panzer, Panzerjäger, Sturmartillerie  ;D).

Ich werde bei Gelegenheit demnächst noch die Daten dazu einstellen, aber zu Deiner Frage wg. DKiS = Voraussetzung für RK d.KVK m.Schw.:

Das ist wohl korrekt, ich habe einen entsprechenden Vermerk gelegentlich gesehen "hat noch nicht das DKiS" oder so ähnlich, aber als kleines Schmankerl mal hier folgendes:

Der Oberbefehlshaber der 18. Armee, A.H.Qu., den 19. Januar 1945

Oberfeldwebel W a s s n e r, Pz.W.Kp./Pz.Rgt. 36, hat durch seine immer wieder bewiesene – mehr als Pflichterfüllung fordernde – Einsatzbereitschaft außergewöhnliche Verdienste erworben.

Wenn auch Wassner noch nicht im Besitze des Deutschen Kreuzes in Silber ist, so sind doch die im Vorschlag aufgezeichneten Verdienste so bedeutungsvoll, daß ich die Verleihung dieser höchsten Verdienstauszeichnung entsprechend den Stellungnahmen des Div.Kdrs. und Kom.Generals befürworte.

m.d.F.b.
(Boege)
General der Infanterie



Gruß
Oliver
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (15:53)
Ein Blick auf die Träger des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz zeigt jedoch, daß davon nur wenige auch mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet wurden.

Bei Personen ähnlich wie Wilhelm Waßner, einem Oberfeldwebel aus der Fronttruppe, ist diese Zusammenstellung fast gar nicht zu finden.

Da gibt es Verleihungen entweder das Deutsche Kreuz in Silber oder das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz. Vielleicht sind solche Hinweise auf den Verleihungsvorschlägen eher darauf zurückzuführen, daß die Verleihung des Ritterkreuzes ablehnt wird und er stattdessen das Deutsche Kreuz in Silber erhalten könnte, was bei Waßner jedoch nicht erfolgt ist.

Wenn es wirklich so wäre, dann müßten doch viel mehr Träger des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz auch im Besitz des Deutschen Kreuzes in Silber sein.

Auch wurde das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz doch untergliedert in ein Ritterkreuz ohne Schwerter und in ein Ritterkreuz mit Schwertern.

Für das Deutsche Kreuz in Silber war laut den Verordnungen der Besitz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern eine Voraussetzung.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 11.04.10 (16:07)
Hier mal ein Beispiel einer Person aus der Fronttruppe mit der seltenen Konstellation, ausgezeichnet sowohl mit dem Deutschen Kreuz in Silber als auch mit dem Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes.

Erich Weise wurde am 16. November 1943 als SS-Unterstumführer und Werkmeister im SS-Panzerregiment 5 der 5. SS-Panzerdivision "Wiking" mit dem Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern ausgezeichnet.

Er erhielt zuerst diese Auszeichnung, das Deutsche Kreuz in Silber erhielt er "erst" im März 1945.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 16.04.10 (17:59)
Insgesamt habe ich jetzt 317 Namen erfaßt:

108    Marine
92      SS und Waffen-SS
110    Luftwaffe
6       Organsation Todt
1       Zivil

Ich gehe jetzt zum Heer über, wo mit mehr als 900 bisher bekannten Trägern des DKiS nunmehr der Hauptteil wartet.

Im Gegensatz zu den bisherigen Namen wird es da eher schwierig werden die Lebensdaten zu finden, ...  :'(
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 17.04.10 (10:22)
Ich habe mit den Ergänzungen in Band I Patzwall / Scherzer begonnen und dort schon den ersten aus dem Heer gefunden, der mit beiden DK´s ausgezeichnet wurde:

Alfred Thielmann erhielt das DKiS am 3. Dezember 1943 als Oberst und Kommandeur Pionier-Regimentsstab z.b.V. 678.

Das DKiG erhielt er am 8. November 1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 254. Infanteriedivision.


Hier eine Bio zu ihm:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Personenregister/T/ThielmannAlfred.htm
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: uwys am 17.04.10 (17:57)
Kann man deine Liste irgendwo einsehen?
Ich hab ehrlichgesagt keine Lust mich durch 14 Seiten zu lesen.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 19.04.10 (10:09)
Am 8. Februar 1945 wurde Oberst i.G. Alfred Zerbel mit dem DKiS ausgezeichnet. Er erhielt die Auszeichung für seine Verdienste als Chef der Ausbildungsabteilung im Generalstab des Heeres.

Diese Verwendung hatte er vom 4. September 1942 bis zum 16. Februar 1943 versehen. Er gilt somit als ein Beispiel, daß solche Verleihungen nicht immer zeitnah durchgeführt wurden, in seinem Beispiel zwei Jahre nach dem Ende dieser Verwendung.

Alfred Zerbel trat später in die Bundeswehr ein und war als Generalleutnant vom 16. April 1960 bis zum 30. September 1964 zweiter Inspekteur des Heeres.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Zerbel
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 20.04.10 (09:09)
Hier schon der nächste Träger beider DK´s:

Bodo Zimmermann wurde am 15. Februar 1943 als Oberst i.G. z.V. und Erster Generalstabsoffizier beim Oberbefehlshaber West mit dem DKiS ausgezeichnet.

Am 25. September 1944 erhielt er ebenfalls als Oberst i.G. z.V. und in der gleichen Verwendung das DKiG.

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Personenregister/Z/ZimmermannBodo-R.htm
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 25.04.10 (09:54)
Hier der erste Träger des DKiS aus dem Heer, der zumindest für eine Verleihung des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes vorgeschlagen wurde.

Joachim von Amsberg

Er erhielt das DKiS am 13. April 1943 als Oberstleutnant i.G. und Bevollmächtigter Transportoffizier beim deutschen Verbindungsstab zum ungarischen Armeeoberkommando.

Ab dem 1. Februar 1945 führte Joachim von Amsberg als Oberst i.G. das Grenadierregiment 502 in der 290. Infanteriedivision.

Balsi hat über ihn eine Bio, wo vor allem die Sache mit der Ritterkreuzverleihung erklärt wird:

http://www.ritterkreuztraeger-1939-45.de/Infanterie/A/Amsberg-Joachim-von.htm

Zitat
Das Regiment war in Kurland eingesetzt und nahm an der 5. und 6. Kurlandschlacht unter dem Kommando von Amsberg teil. In der 5. konnte das Regiment seine Stellung in achttätigem Ringen halten. Nachdem in der 6. Kurlandschlacht die Einkesselung der 8. sowjetischen Garde-Division gelang, war auch das Regiment von Amsberg am Erfolg des letzten erfolgreichen deutschen Kesselkampfes beteiligt.
Von Amsberg wurde dafür zum Ritterkreuz vorgeschlagen, was jedoch zunächst abgelehnt wurde. Stattdessen zog man die Verleihung der Ehrenblattspange in Betracht. Der Verleihungsvorschlag wurde vom Leiter des Heeres-Personalamtes/A - Oberst Goecke - abgelehnt, da die Zwischenvorgesetzten alle nicht diesen Vorschlag befürwortet hatten. Im Jahr 1981 wurde der Fall durch die Ordenskommission der OdR bearbeitet und als "RK verliehen, am 06.05.1945" entschieden. Fellgiebel verschob das Datum später auf den 09.05.1945. Die Verleihung des Ritterkreuzes gilt als fraglich.
Nach Kapitulation des Kurlandkessels geriet von Amsberg am 09.05.1945 in sowjetische Gefangenschaft, aus der er erst am 16.12.1955 entlassen wurde.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 27.04.10 (15:47)
Heute habe ich den ersten Träger des DKiS gefunden, der später in der NVA Dienst versah, ... (vielleicht sind in meiner bisherigen Liste auch weitere, nur weiß ich es nicht, ...  ;D)

Günther Aßmann erhielt das DKiS am 22. Juli 1944 als Oberst i.G. und Oberquartiermeister bei der Deutschen Heeresmission in Rumänien.

Im Netz habe ich einige Fragmente zu ihm finden können.

Was die Lebensdaten betrifft sind es lediglich die Jahre 1900 - 1987. Hat da eventuell jemand mehr ?

Aßmann geriet 1944 in Gefangenschaft. Es liegt nahe, daß dies beim Zusammenbruch der Front in Rumänien geschah. Seine Zeit in Rußland dauerte bis 1949. Noch während des Krieges wurde Aßmann Mitglied im BDO und NKFD.

Nach Rückkehr aus der Gefangenschaft trat er 1949 der NDPD bei und trat als Oberst in die KVP ein und leistete im gleichen Dienstrang in der NVA Dienst bis 1958.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 28.04.10 (16:25)
Hier der nächste Inhaber beider DK´s aus dem Heer:

Robert Bader

Er erhielt das DKiS am 14. Februar 1943 als Oberst i.G. im Stab der Armeeabteilung Hollidt.

Das DKiG erhielt er am 18. März 1945 für seine Verdienste als Oberst i.G. und Chef des Generalstabes des XXV. Armeekorps.

Hier wieder ein Link zu einer kleinen Bio über ihn:

http://wehrmacht.flwgc.org/Personenregister/B/BaderR.htm


Interessant an seinem Werdegang ist, daß er sowohl aus dem Kessel von Stalingrad ausgeflogen wurde als auch 1944 aus dem eingeschlossenen Lorient.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 30.04.10 (18:23)
Am 30. November 1942 wurde Robert Baltzer mit dem DKiS ausgezeichnet, er war Generalmajor und Nachrichtenführer im Stab der 2. Armee.

Balsi hat über ihn eine kleine Bio:

http://www.balsi.de/Homepage-Generale/Heer/B/Ba/Baltzer-Robert.htm
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 26.05.10 (17:54)
Hier ein weiterer Träger beider DK´s aus dem Heer:

Am 15. Februar 1943 wurde Major i.G. Jürgen Bennecke mit dem DKiS ausgezeichnet, er war Id im Generalstab der Heeresgruppe B.

Am 31. Januar 1945 wurde er als Oberstleutnant i.G. und Erster Generalstabsoffizier der 100. Jägerdivision mit dem DKiG ausgezeichnet.


Seine militärische Karriere ging nach dem Krieg weiter und erreichte mit dem Posten des Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte Europa-Mitte ihren Höhepunkt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Bennecke
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 29.05.10 (09:14)
Am 30. Oktober 1943 wurde Johannes von Blaskowitz mit dem Deutschen Kreuz in Silber ausgezeichnet. Er war zu dieser Zeit Generaloberst und Oberbefehlshaber der 1. Armee.

Er ist einer der wenigen Personen, die auch mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet worden. Von Blaskowitz erhielt darüber hinaus auch noch das Eichenlaub und die Schwerter zum Ritterkreuz.

Das Ritterkreuz erhielt er bereits am 30. September 1939 als General der Infanterie und Oberbefehlshaber der 8. Armee.

Mit dem Eichenlaub wurde er am 29. Oktober 1944 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe G ausgezeichnet.

In gleicher Funktion wurde er noch am 25. April 1945 mit den Schwertern zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet.


Balsi hat in seinem Fundus eine Bio über Johannes von Blaskowitz:

http://www.ritterkreuztraeger-1939-45.de/Infanterie/B/Bl/Blaskowitz-Johannes.htm
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 30.05.10 (23:35)
Bei Balsi auf der Seite zur 50. ID habe ich gerade eine weitere Bio gefunden:

http://www.50-infanterie-division.de/Personen/Braun-Guenther.htm

Günther Braun erhielt das DKiS am 3. Juni 1944 als Oberstleutnant i.G. im Oberkommando der Heeresgruppe Mitte.

In der Bio konnte ich ein Geburtsdatum finden. Ist etwas über seinen Verbleib bekannt ?
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 31.05.10 (07:40)
leider nicht..sorry
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 24.09.10 (15:32)
Hier ein weiterer Inhaber beider DK´s aus dem Heer:

Wolfgang Bader

Er erhielt das DKiS am 14. Februar 1943 als Oberst i.G. und Oberquartiermeister der Heeresgruppe Nord.

Er fiel am 19. Februar 1944 bei Tscherkassy als Oberst und Kommandeur des Infanterieregiment 417. Posthum wurde ihm am 23. Februar 1944 das DKiG verliehen und er zum Generalmajor befördert.

http://www.oocities.com/~orion47/WEHRMACHT/HEER/Generalmajor/BUCHER_WOLFGANG.html
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Loerscher am 28.09.10 (20:14)
Hier noch etwas zu:

Walter von Kempski, Hauptmann (aktiv)
Deutsches Kreuz in Silber am 21.03.1945

Er war seit 16.02.1942 Leitender Schießlehrer an der Schießschule der Pz.Trp.

Er hat seit 01.01.1944 von 46 erschienenen Schieß-Vorschriften und Merkblättern selbst 23 verfaßt, außerdem wurden über 1300 Schießlehrer an der Schießschule unter seiner Leitung ausgebildet

Da als Voraussetzung für die Verleihung des Deutschen Kreuz galt, daß der Vorgeschlagene das EKI/KVKI bereits trägt, sind in dem Dokument (leider kein Verleihvorschlag, deshalb KEINE weiteren Angaben) noch angegeben:

EK I am 09.11.1939
KVK 1. Kl. am 01.09.1944

Quelle: BAMA, Akte RH 7/329

Wegen Datum EK I stelle ich das hier so auch in den thread "EKI im Polenfeldzug" ein!

Gruß
Oliver
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: MM am 20.10.10 (23:29)

Leben eigentlich noch DKiS-Träger? Mir wären keine bekannt.



also Karl Wambsganß hat letztes jahr noch briefe beantwortet,

ob er allerdings heute noch lebt entzieht sich meiner kenntnis
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Nidhøggr am 21.01.12 (21:11)
Dann hole ich das alte Thema mal aus der Versenkung.
Karl Wambsganß ist im April 2010 verstorben.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 21.01.12 (22:18)
Danke für die Info !

Ist das genaue Datum bekannt ?
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Nidhøggr am 22.01.12 (00:26)
Leider Nein, Ingo. Habe schon in der örtlichen Tageszeitung nachgeschaut, aber ohne Erfolg.
Werde mich morgen drum bemühen, etwas in Erfahrung zu bringen.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.01.12 (10:10)
Aus den Reihen der SS / Waffen-SS habe ich insgesamt bis jetzt 92 Verleihungen. 24 Namen davon sind noch offen. Aber ich gehe mal davon aus, daß Wambsganß da der letzte noch Lebende war.
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: IM am 22.01.12 (14:39)
Dann beleben wir diesen Beitrag doch gleich richtig, ...  ;D

Die 24 noch offenen Namen sind folgende:

Wilhelm Eggers
geboren am 19.10.1912 in Kiel
wahrscheinlich 1945 gefallen

DKiS am 15.01.1944 als SS-Obersturmführer und Technischer Führer Kraftfahrwesen SS-Sturmgeschützabteilung 1 "Leibstandarte"

Hans Moser
geboren am 20.11.1907 in Celle

DKiS am 17.02.1944 als SS-Standartenführer und Korpsintendant II. SS-Panzerkorps

Dr. med. Hans Stutz
geboren am 15.06.1910 in Grötzingen

DKiS am 28.02.1944 als SS-Sturmbannführer und Chirurg im Feldlazarett / 3. SS-Panzerdivision "Totenkopf"

Otto-Friedrich Gläsker
geboren am 21.10.1907 in Langendreer

DKiS am 02.06.1944 als SS-Sturmbannführer und Kommandeur SS-Divisionnachschubtruppe 11 / 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision "Nordland"

Hans Sporn
geboren am 04.05.1907 in Innsbruck / Österreich

DKiS am 28.06.1944 als SS-Obersturmbannführer und Zweiter Generalstabsoffizier (Quartiermeister)  III. SS-Panzerkorps

Helmut Groß
geboren am 17.10.1906 in Pogniken / Danzig

DKiS am 09.09.1944 als SS-Obersturmbannführer und Kommandeur SS-Instandsetzungsabteilung 1 / 1. SS-Panzerdivision "Leibstandarte"

Heinz Lange
geboren am 02.01.1913 in Hamburg

DKiS am 14.10.1944 als SS-Sturmbannführer und Brigadeintendant (IVa) SS-Freiwilligen-Panzergrenadierbrigade "Nederland"

Erhardt Lamm
geboren am 11.05.1917 in Meißen / Sachsen

DKiS am 19.12.1944 als SS-Hauptscharführer und Technischer Führer Kraftfahrzeuge  Stab / SS-Panzerpionierbataillon 2 "Das Reich" / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"

Thomas Schwaighofer
geboren am 09.01.1913 in Kufstein / Österreich

DKiS am 19.12.1944 als SS-Hauptscharführer in der IV. Abteilung / SS-Panzerartillerieregiment 2 "Das Reich"

Dr. Werner Sander
geboren am 04.05.1905 in Hannover

DKiS am 30.12.1944 als SS-Hauptsturmführer d.R. und Zweiter Generalstabsoffizier (Quartiermeister)  6. SS-Gebirgsdivision "Nord"

Wilhelm Freitag
geboren am 03.09.1908 in Paderborn

DKiS am 10.01.1945 als SS-Hauptsturmführer d.R. und Ordonnanzoffizier im Generalkommando des XII. SS-Armeekorps

Siegfried Conrad
geboren am 04.06.1915 in Regerteln

DKiS am 20.01.1945 als SS-Sturmbannführer und Vierter Generalstabsoffizier (Divisionsintendant) 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision "Nordland"

Hermann Lüdke
geboren am 19.02.1910 in Bärenbrück

DKiS am 25.01.1945 als SS-Sturmbannführer und Zweiter Generalstabsoffizier (Quartiermeister) 19. Waffen-Grenadierdivision der SS

Martin Meyer
geboren am 04.07.1903 in Wittesheim

DKiS am 03.02.1945 als SS-Standartenführer und Korpsintendant III. SS-Panzerkorps

Hans Scharff
geboren am 06.09.1903 in Kassel-Harleshausen

DKiS am 10.02.1945 als SS-Obersturmbannführer und Quartiermeister Generalkommando  IV. SS-Panzerkorps

Dr. med. Siegfried Muster
geboren am 15.01.1908 in der Steiermark / Österreich

DKiS am 10.02.1945 als SS-Sturmbannführer d.R. und Abteilungsarzt  IV. Abteilung / SS-Panzerartillerieregiment 5 / 5. SS-Panzerdivision "Wiking"

Joachim Tiburtius
geboren am 07.07.1910 in Stettin

DKiS am 21.02.1945 als SS-Hauptsturmführer d.R. und Zweiter Generalstabsoffizier (Quartiermeister) 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision "Nordland"

Alexander Fick
geboren am 30.01.1901 in Bayerisch-Eisenstein

DKiS am 18.04.1945 als SS-Standartenführer und Kommandeur Truppenübungsplatz "Kurmark"

August Vock
geboren am 27.03.1913 in Darmstadt

DKiS am 20.04.1945 als SS-Hauptsturmführer d.R. und Technischer Führer Kraftfahrzeuge  Stab / SS-Panzerjägerabteilung "Das Reich" / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"

Hermann Vogt
geboren am 28.08.1914 in Heidelberg

DKiS am 20.04.1945 als SS-Hauptsturmführer und Technischer Führer Kraftfahrzeuge  Stab / SS-Pionierbataillon 2 "Das Reich" / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"

Heinrich Steckhan
geboren am 17.03.1913 in Schladen / Kreis Goslar

DKiS am 20.04.1945 als SS-Hauptsturmführer und Technischer Führer Nachrichten  SS-Nachrichtenabteilung 101 / I. SS-Panzerkorps

Heinrich Pülz
geboren am 04.07.1915 in Berlin-Tempelhof

DKiS am 20.04.1945 als SS-Obersturmführer und Technischer Führer Kraftfahrzeuge  I. Abteilung / SS-Panzerartillerieregiment 2 / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"

Werner Schumacher
geboren am 14.12.1914 in Altona

DKiS am 02.05.1945 als SS-Sturmbannführer und Kommandeur  SS-Nachrichtenabteilung 113 / XIII. SS-Armeekorps

Hans Schneider
geboren am 13.10.1912 in Ulm

DKiS am 06.05.1945 als SS-Hauptsturmführer und Regimentsintendant  SS-Panzergrenadierregiment 3 "Deutschland" / 2. SS-Panzerdivision "Das Reich"



Vielleicht kann da irgendwann einmal jemand etwas ergänzen, ...
Titel: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: racker am 09.07.12 (07:45)
Hat jemand Angaben zu

Oberst i.G.(Bw) Horst Merkwitz

geboren am 29.06.1913 in _____________
verstorben am __.__.____ in ___________

__.__.1956 - __.__.1957 ______________________________
__.__.1957 - __.__.1961 Luftwaffenattaché Deutsche Botschaft, Washington/DC/USA
01.10.1963 - 31.03.1963 Kdr. Flugzeugführerschule S, Ahlhorn??
__.__.____ - __.__.____ ______________________________
__.__.____ Pension

Träger Deutsches Kreuz in Silber
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Freikorps am 11.07.12 (21:07)
Hallo Racker,
zu Merkwitz folgendes aus Chronik des LTG 62:

"....nur für einen Zeitraum von 15 Monaten führte der aus den vereinigten Staaten zurückgekehrte Luftwaffen-Attache Horst Merkwitz bis zum Januar 1963 die Wunstorfer "Fliegerschmiede". Der aus Sehnde stammende Merkwitz verließ Wunstorf Richtung Hamburg, wo er zur Führungsakademie der Luftwaffe versetzt wurde. Am 24. Februar 1964 kam der Oberst auf mysteriöse Weise bei Amelsbüren ums Leben, als er auf der Strecke Köln-Hamburg aus dem D-Zug stürzte. Ob es sich um Unfall, Selbstmord oder Mord handelte konnte nicht geklärt werden"........

Mehr konnte ich nicht finden.

Grüße
Freikorps
Titel: Re:Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: racker am 12.07.12 (12:47)
Hallo Freikorps,

besten Dank für die Info. Oberst Merkwitz war trotz Bw-Zugehörigkeit eine "unbekannte Person".

Gruß
racker
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.10.12 (13:45)
Dr. Wilhelm Minnigerode - http://dk.balsi.de/index.php?action=show&id=7239 - neu
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: racker am 13.10.12 (14:27)
Kurz eine Ergänzung:

geboren am 16.03.1889 in Greifswald.
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 13.10.12 (15:41)
danke..geändert
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 17.09.13 (09:44)
Badenhop, Karl - http://dk.balsi.de/index.php?action=show&id=12273
Titel: Re: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Silber
Beitrag von: Balsi am 17.09.13 (14:18)
Randewig, Kunibert - http://dk.balsi.de/index.php?action=show&id=12279